3d Design Bmw

Type 3d Bmw

3-D Design BMW i3: Tuning erzeugt ein Feuerorange auf dem Elektroauto Der i3 ist vielen Fans der Marke immer noch ein Dorn im Auge. 3D-Design Diffusor Typ 2 für den BMW M2 f87 in Carbon. Die Teile wurden von 3D-Design entworfen. 3D-DESIGN & ANIMATION. Damit hinterfragt BMW den Status der Mobilität.

3-D-Design: Carbon-Tuning verbessert das BMW M 2 Cabriolet

Obwohl die zusätzlichen Tuningteile von 3D Design das Eigengewicht nicht reduzieren, kommt das Erscheinungsbild des kompakten Sportwagens deutlich zum Tragen. Vor allem in Verbindung mit der auf den ersten Bildern gezeigten alpinweißen Beschichtung sorgt der dunkle Carbonanteil für einen starken Gegensatz und eine weitere Hervorhebung sportlicher Ansprüche.

Zum ab sofort erhältlichen Lieferprogramm der Japaner von 3D Design gehören ein Frontspoiler sowie weitere Seitenairbags für die Front, dazu passend abgestimmte Heckschürzen, ein großer Heckkotflügel und ein Diffusoreinsatz für die Heckansatzteile. Man kann davon ausgehen, dass Frontspoiler und Spoiler zusammen einen wesentlich höheren Anpreßdruck auf Vorder- und Rückseite erzeugen und damit auch zur weiteren Leistungssteigerung des BMW M 2 Coupés beizutragen.

Neben aerodynamischen Komponenten, Rädern und den diskreten Dekorstreifen entlang der Schultern ist der BMW M 2 von 3D Design serienmäßig, jedenfalls ist nicht von Änderungen am Chassis oder Antrieb die Rede. 2. Der BMW M 2 braucht solche Änderungen sowieso nicht, denn er ist einer der stärksten und leistungsfähigsten Kompakt-Sportwagen unserer Zeit auch in Serie.

3-D -Design: BMW Modell 4 in Feuer-Orange in Anlehnung an das Modell 3 TTS

Das 3D-Design inspiriert mit einem BMW F4 M82 im Stile des BMW 3 GTZ alle, die schon von weither im Automobil zu sehen sind und nicht viel von Untertreibung verstehen. Neben der individuellen Feuerorange-Lackierung, die früher ausschließlich für den 450PS starken BMWM3GTS verwendet wurde, sind auch einige markante Tuningteile zu sehen.

Besonders auffällig sind auf den ersten Blick der große Heckkotflügel, aber auch die vordere Schürze und die Späne, die hintere Schürze mit Abdeckung, die aus dem Carbonofen des Japaners 3D-Design sind. Bedauerlicherweise enthüllt 3D Design nicht, welche technische Neuerungen der BMW 4er in Feuorange, der offenbar von einem chinesischen Fachhändler gebaut wurde, erlangt hat.

Die Carbonbauteile von 3D Design sind in ganz Deutschland über die Firma CFK erhältlich, erfordern aber einen sehr guten Halt im Portemonnaie: Sowohl die Vorder- als auch die Heckschürzen sind über 7.000 EUR wert, der Carbon-Heckflügel kostet rund 4.500 EUR.

Mehr zum Thema