Ab wann Spielen Babys

Wann fangen Babys an zu spielen?

Wann haben Ihre Babys angefangen zu spielen? Kriechend: Das Baby ruht auf Händen und Knien. Erfahren Sie hier, ab welchem Alter Kinder im Sandkasten spielen können und wie lange das Spielgerät für die Kleinen interessant bleibt. Von welchem Monat an kann Ihr Baby das Spielfeld sinnvoll nutzen? Auf das Versteck hinter Möbeln reagiert das Baby mit größter Begeisterung.

Babys und Kleinkinder " Wann lernt das Kind zu begreifen und wie trainiert es?

Babys entwickeln: Die ganze Lebenswelt spielerisch verstehen - viele Entwicklungs-Psychologen betrachten dies als die wichtigste Aufgabe von Babys, Kleinstkindern und Nachkommen. Daß Verständnis mit Erfassen verbunden ist, wird nicht nur linguistisch gezeigt. Das Fassungsvermögen ist für Babys unerlässlich, um ihre Umgebung zu erforschen, zu spielen, zu fressen und später mehr und mehr selbstständig zu sein.

Ähnlich wie bei der Visionsentwicklung brauchen auch Babys etwa ein Jahr, um ihre Greiffähigkeit zu entwickeln, um etwas zielgerichtet zu heben oder abzulegen. Während der ersten acht Schwangerschaftswochen wird die Beweglichkeit der kleinen Fingern und Händen zunächst durch den so genannten Griffreflex festgelegt, der dem Babyschutz diente. Dieses Grundverständnis soll einen festen Stand bei der Mutter oder anderen Betreuern gewährleisten.

Seit dem dritten Lebensmonat greift Ihr Kind genauer nach den Gegenständen und ist in dieser Zeit auch in der Lage, Objekte besser zu erfassen und mit den eigenen Händen zu blicken. Eine Spielzeugschleife mit lustigen aufgehängten, fühlbaren Spielsachen ist schon ein aufregendes Spielgerät. Weil die Aufmerksamkeitszeit noch kurz ist, sollte Ihr Kind nicht länger als 10 min unter dem Spiel-Bogen bleiben.

Dies ist bei manchen Babys auch durch einen verstärkten Appetit spürbar. Natürlich können Sie diese Spielsachen auch selbst anfertigen, mit ein wenig Einfallsreichtum. Beim Einsatz von Klappern kann es passieren, dass sich Ihr Kind aufgrund von Spieltrieb, Spielfreude, aber auch Frustration immer wieder unbeabsichtigt gegen den Schädel stößt.

Im Alter von etwa vier bis fünf Monate können Babys immer mehr Zeit mit greifbarem Spielzeug verbringen und es immer wieder in den Maul halten, um es genauer zu erforschen. Achten Sie deshalb darauf, dass keine kleinen oder für Babys ungeeigneten Teile in Reichweite sind. Wenn Ihr Kind mit etwa einem Jahr in Bewegung ist, sollten Sie Ihre Ferienwohnung kindergesichert machen.

Nach etwa einem Jahr kann Ihr Kind mit dem Pinzettenhandgriff (daumenzeigender Fingergriff) Objekte aufnehmen. Wenn er seine Greiffähigkeiten weitgehend vervollkommnet hat, wird Ihr Kleiner sehr bald feststellen, dass er auch sein Spielzeug auswerfen kann. Es ist sehr lustig für Babys, wenn Mom oder Dad immer wieder aufsammeln, was sie runtergeworfen haben.

Jetzt ist der Moment gekommen, Kugeln stärker ins Spielgeschehen einzubringen. Stoffkugeln sind in der Regel leichter zu fassen und für Spielgefährten und Heim-Accessoires auch bei härteren Wurfversuchen nicht allzu unerfreulich. Tip: Um grössere Babys ab ca. 6 Monate zum Anfassen zu animieren, können Sie unter anderem babyfreundliches Fingernahrung mitbringen.

Um es zuzubereiten, nimm bunte Früchte oder Gemüsesorten und schneide sie so, dass sie leicht zu fassen und zu ernähren sind. Dein Schätzchen hat noch keine Zähnchen? Fällt es Ihrem Nachwuchs auch im ersten Jahr noch schwer, nach seinem Lieblingsspielzeug zu suchen? Das könnte ein Anzeichen dafür sein, dass Ihr Neugeborenes eine Schutzbrille braucht.

Mehr zum Thema