Abessinier Katzen

Seniorenkatzen

Sie wollen mehr über Abessinier-Katzen wissen? Lesen Sie hier alles über Herkunft, Haltung und Pflege dieser Katzenrasse. Standard Abessinier-Katzen, Fotos Abessinier-Katzen, Fellfarben. Kommt es aus Äthiopien, früher Abessinien genannt, erklärt seinen Namen? In Äthiopien gibt es leider keine Spuren einer Agouti-Katze.

Hauskatzen - Birgitta's Privatseite

Der Beitrag erschien in der Zeitschrift "Katzen Extra Spezial", Heft 01/94. Bei der Etablierung des ersten abessinischen Standards in England gab es zwei Modelle: die alte ägyptische Handwerkskatze der pharaonischen Zeitgenossen für den feinen Stil - mit dem bezaubernden Ich. Es gibt viele spannende Erzählungen über den Ursprung der Abessinier Katze, genau wie bei anderen Zuchtrassen.

Einer Geschichte zufolge importierten 1868 Militärs Katzen aus Ägypten per Schiff nach England. Sie wurden nach dem früheren Äthiopien als "Abessinier" bezeichnet. Eine dieser Katzen, die nach einem Äthiopischen Yachthafen genannt wird, soll die Mutter aller Abessinier-Katzen sein. Auf dem Titelblatt ist Zula als Lithografie in der Brochüre "Cats - die Punkte und Klassifizierung" von Gordon Stables zu finden, der 1877 die erste Darstellung der Abessinier vorlegte.

Die Lithografie stellt eine mittelgroße, harmonische, hochbeinige Raubkatze dar. Der Mantel wirkt, als wäre er leicht wellig, was der Maler wohl ausdrücken wollte. Als einer der ersten Richter für Katzen und Organisator der weltweit ersten Ausstellung entwickelte der Brite Harrison Weir 1889 den ersten abessinischen Standard, der ein für die Bewertung von Katzen passendes Beurteilungssystem umfaßte.

Im Prospekt "Unsere Katzen und alles über sie" und in der silbergrauen Variante, die auch "Chinchilla Abessinier" genannt wurde. Im Jahre 1896 meldete der National Cat Club (England) die erste Katze der Abessinier an. Die Abessinier zählen damit zweifellos zu den älteren bekannten Zuchtrassen. Zur Jahrhundertwende (18./19. Jahrhundert) gab es Streit um den Namen der Abessinier.

Der englische Katzenclub und der Vorsitzende Louis Wain wollten den Name "British Tick" oder "Bunny Cat" für die Nachfahren der Katzen aus Abessinien eintragen, die sich inzwischen mit den gebürtigen Briten zusammentun. Die Auseinandersetzung zwischen dem gewonnenen Nationaler Katzenclub und dem Abessinier bleibt gleich.

Man kann davon ausgehen, dass sich die Abessinier vor der Jahrtausendwende ( "18./19. Jahrhundert") aus der Kreuzung zwischen nach England eingeführten Afrikakatzen und den in England geborenen "Bunny Cats" entwickelten. Die Rotkater in "Champion Southampton Red Rust" beweist, dass vor der Jahrtausendwende ( "18./19. Jahrhundert") nicht nur die gold-braunen und silber-grauen Abessinier, sondern auch die so genannten "roten" Abessinier existierten.

Der erste Abessinier, der einen Meistertitel erhielt, soll er gewesen sein. Schon in den ersten Tagen der Brutzeit der Abessinier in den wilden Schluchten des Abgrunds tauchten helle, sandfarbige Nachkommen auf. Nur als man herausfand, dass es sich um eine außerordentlich rezessive erbliche Farbvariante - Brown Light - handelt, erregten diese Exemplare Aufmerksamkeit.

Bei den Abessinier wurde diese Färbung später "Sorrel" genannt (1980, Erkennung der Sorte Sorrel durch die GCCF), aber erst nachdem festgestellt wurde, dass es sich nicht um die geschlechtsspezifische Färbung Red (rot) handelt. Sauerampfer ist gentechnisch braun hell oder chocolate light oder cinnamon - drei Bezeichnungen für ein und dieselbe Hautfarbe.

Bei der Sorte Sorrel ist das Tabby-Muster das gleiche wie bei den anderen Abessinierfarben - Ticked-Tabby. Zimt ist ein von Schwarz abgeleitetes Zimtaroma. Es gibt viele Hinweise, dass der Grund für die Färbung Braunes Licht oder Zimt unter den Abessinierinnen zu suchen ist. Von hellzimt bis hin zu kupferrotem Rot ist die Sorte Sorrel vertreten, wovon der wärmer erwünscht ist.

Im Jahre 1907 wurden die ersten Abessinier aus England nach Amerika eingeführt. Die goldbraunen und kupferfarbenen Versionen des abessinischen Mantels erinnerten die Amis wohl eher an den in ihrer Heimatregion wohnenden Puppen. In den USA beginnt die tatsächliche Fortpflanzung dieser weichen, formschönen und in England bereits nach dem Modell der Pharao-Katze vorgezogenen Rasse jedoch erst in den dreißiger Jahren des 20.

Als 1929 der erste Abessinier-Katzenclub in England ins Leben gerufen wurde, wurde der letzte Standart mit Unterstützung verschiedener Katzenzüchter festgelegt. Weltkrieg in Europa wurden in den 1930er Jahren viele wunderschöne Abessinier in die USA geschickt. Im Jahre 1945 soll es in England nicht einmal ein Dutzend Abessinier-Katzen gibt.

Die erste wilde Abessinier Katze wurde 1934 in Dresden zur Welt gebracht. Jahrhundert wurden die ersten Abessinier in England eingetragen. In dieser Zeit wurde auf dem europäischem Kontinent mit der Fortpflanzung der gentechnisch veränderten Abessinier begonnen, in die dann auch die Hauskatze eingekreuzt wurde. Da die Abessinier eine englischsprachige Kreation sind, möchte ich nicht einen deutschsprachigen, sondern den englischsprachigen Standard anführen: (GCCF, 1992):

Eine" gedrungene" Katzen sind nicht erwünscht. Kurz, gut und eng geschnitten mit doppelter oder besser dreimaliger Tickung, d.h. zwei oder drei Farbbändern auf jedem Teil. Ein geschlossenes Halsband ist nicht gestattet. Abessinier tendieren dazu, im unmittelbaren Lippenbereich und im Unterkiefer weißes Fell zu haben und es ist defekt, wenn dieser weisse Teil bis zum Nacken reicht.

Der Schwanz und die Sohlen der Hinterläufe müssen eine schwarze Spitze haben, der Nagel ist steinrot, der Fußball ist ein schwarzer. bei Abessinier: die Korpusfarbe ist leuchtend verkupfert, in Schokolade eingetickt, der Ansatz ist dunkel apricot. Bis vor kurzem wurde die Farbe, die wir heute Fuchs genannt haben, in England und Amerika "Rot" und in Deutschland "Rot" genannt.

Bei fortgeschrittenem genetischem Wissen wurde festgestellt, dass dieses "Aby Red" nicht das selbe rote ist, das bei Katzen ererbt wird. Der " Aby Red " hieß damals "Sorrel" und ist baugleich mit der heutigen Zimtfarbe. Zimt oder Fuchs ist ein zimtfarbener, hellbrauner.

Sauerampfer ist auf alle anderen Farbtöne der Eumelanin-Serie abweisend. Unglücklicherweise wird der bisherige, falsch benannte Begriff "Rot" auch heute noch in vielen Normen verwendet und führt bei neuen Züchtern zu einer Irritation. Abessinier Tabby, diese spezielle Art der Tabby-Zeichnung, ist ein modifizierter Tabby, der für die Freiheit von Streifen ausgewählt wurde. Die hochgestellte Abkürzung "a" steht für Abessinier, da dieses Tabby-Muster durch die Zucht bekannt wurde.

Wodurch wird Ticked-Tabby von abessinischem Tabby unterschieden? Das Tabby-Muster, das sich vor allem in den einzelnen Körperzeichnungen widerspiegelt, besteht immer aus gestreiften Bein-, Ruten-, Gesichts- und Halsbändern. Die Abessinier wurden geschaffen, wobei diese Bänder durch eine konsistente Auswahl eliminiert wurden. Bei so viel Auswahl gegen die Tabby-Markierung ist auch ein Tabby-Feature verschwunden, auf das der englischsprachige abessinische Standard mehr Gewicht legte, und zwar die Sohlen der Hinterläufe, die die Farben des Zeichenmusters haben.

Die meisten Abessinier haben nur einen einzigen Fleck statt eines gefärbten Sohlenbandes. Im getickten Tabby-Muster ergibt sich eine zwei- bis dreimalige Hell-Dunkel-Bänderung der Haare. Die Haarlinie sollte die Agouti-Farbe haben, die Haarspitzen die Farbe des Musters und dazwischen so oft wie möglich Bänder. Glatter Verlauf, geringer kontrastierender Effekt oder eine leichte Spitze führen zu einem unbefriedigenden Inlett.

Die Kontraste zwischen Agouti-Farbe und Zeichenfarbe sind umso eindrucksvoller, je größer das Inlett ist. Zeigt der Sauerampfer Abessinier die Agouti-Farbe tiefe Aprikose, ist der Gegensatz zur Zimtfarbe oft nicht mehr sehr eindrucksvoll. Eine leuchtend rote Korpusfarbe ist natürlich von großer Bedeutung, aber der Gegensatz zwischen den Einzelbändern, der ein besonders hübsches Ticken ausmacht, darf nicht außer Acht gelassen werden.

Der Mantel der Abessinier ist eine ausgeglichene Mischung aus Woll-, Linsen- und Grünhaar. Fawn Abessinier haben den geringsten Gegensatz zwischen Agouti-Farbe und Zeichenfarbe. Eine Farbnahme zwischen fawn und fawn silber kann sehr schwierig sein, wenn zum einen das Silber nicht deutlich genug ist und zum anderen die Agouti-Farbe in jungen Jahren noch sehr leuchtend ist, und zwar dann, wenn die Farbnahme durchgeführt werden muss.

Bei wilden Abessinierinnen ist der Grauhaaransatz das grösste Hindernis. Ein geschultes Augenmaß ist notwendig, wenn man ein ungewolltes, ashy oranges Haarkleid von Sauerampfer-Katzen vorfindet. Das Grauhaar der Wildkatzen fällt auf. Wenn wilde abessinische Wildtiere aufgrund von Alter oder Krankheit einen Grauhaaransatz am ganzen Leib aufweisen, gehört dieses Tier nicht auf eine Zuchtschau.

Eine Haarlinie in der jeweiligen Agouti-Farbe ist ein Vorrecht für Zuchtkatzen, das nur durch Auswahl erreicht wird. Blaue Abessinier haben meist einen zu leichten Rückenhaaransatz, obwohl der Magen und die Innenseite der Läufe meist die erwünschte Farbe von Haferflocken aufweisen. Die neugeborenen Abessinier haben noch kein Ticken. Die ersten Zeichen des Tickens können im Lebensalter von vier bis sechs Monaten beobachtet werden.

Auf der Oberseite des Körpers erscheint das Ticken und sinkt nach und nach an den Flanken, um an der Unterseite des Körpers einschließlich der Unterseite des Schwanzes und an der Innenseite der Läufe in die Agouti-Farbe umzuwandeln. Das beste Ticken ist, wenn zumindest die halbe Länge der Haare eine Banderole hat. Fantasievolle Abessinier betrachten ihre Katzen als Mini-Puma für das heimische Wohnen.

Der Abessinier hat wie der Abessinier eine vertikale, dunkle Linie über den Augen, eine leuchtende "Brille" um die Ohren und weisse Triangeln unter den Nasenlöchern - Zeichen, die an eine wilde Katze erinnernd sind. Die neuen Trends haben gezeigt, dass Tieren mit farbigem Kopfkinn der Vorzug vor Tieren mit hellen Knien gegeben wird.

Ein zu monochromes Katzengesicht führt zum Verlust des Ausdrucks. Die abessinische Norm erlaubt unterschiedliche Augentöne von Bernstein/Amber über Haselnuss bis hin zu Gras. Würden sie sich mit der gleichen Farbe verpaaren, wäre das Resultat monochrom und nicht bicolor gelb-grün, wie man im Augenblick oft vorfindet.

Der Originalfarbton, wilde Farbe und Sauerampfer, war zu allen Zeiten beliebt. Ein sauberer Silbermantel mit vielfachem Ticken ist wirklich nicht zu haben. Beim schwarz-silbernen Abessinier sind die gelben Pigmentrückstände im Haarkleid noch deutlicher zu erkennen als bei den Sorrel-Silver-Katzen. Zudem weisen die silbernen Abessinier derzeit noch gerade Nasenlöcher und einige sehr östliche Proportionen auf, die sich noch zugunsten des Afrikaners ändern müssen (elegant schlank, aber nicht extrem).

Wo kommt das Ticken her? Auch wenn die mit dem streifenfreien, braunroten Agouti-Pelz und den ca. 1,5 cm großen Ohrbürsten meist im Schilfrohr dickicht von Gewässern bleibt, vermeidet sie nicht die Siedlung. Grabungen aus dem Grabmal bei Bubastis belegen, dass Schädelgestalten der Nubierkatze, der Schilfkatze und einer dritten Gestalt ans Licht gekommen sind.

Sind die Abessinier mit dem Ticken der Schilfkatze beschäftigt, die sich vielleicht mit der streifigen Fellsylvestris libica paart? Werden die kleinen Ohrenbüschel, die gelegentlich die Ähren der Abessinier schmücken, durch diese Überquerung verursacht? Durch die zu enge Paarung in den frühen Tagen der Abessinienzucht haben sich diverse Erkrankungen in die Zucht dieser verzauberten Tierarten eingegraben.

Bei zwei scheinbar gesunden Tieren können PRA-infizierte Kätzchen entstehen. Bei vielen Züchtern wird ein PRA-Test vom Veterinär an ihren Katzen durchgeführt, bevor sie die Zuchttiere verwenden. Beim kranken Kater überspringt die Kniekappe ihre eigentliche Position und die Tierchen können nicht mehr gehen. Verantwortungsbewusste Abessinier brüten erst, wenn der TA einen Negativ-PL-Test bestätigt hat....

Offensichtlich können auch die gesunden und gesunden Lebewesen, die normalerweise rennen und hüpfen, von der Erkrankung betroffen sein. Eine sehr moderne Schwachstelle ist die Kinn-Akne, mit der viele Abessinier derzeit mühen. Die oben genannten Erkrankungen können auch bei jeder anderen Art vorkommen, aber sie sind derzeit die häufigsten unter den Abessinierinnen.

Diese enge Paarung hatte nicht nur für die Abessinier einen negativen, sondern auch einen positiven Effekt. Selbstbewusst, liebenswert, beinahe knuddelig, hell, klug, vornehm, edel, schlicht himmlisch - das sind Abessinier! Sind sie bereits mit diesen fantastischen Eigenschaften von den Kult-Priestern geboren worden, die für ihre Fähigkeit bekannt waren, Katzen mit einem sanften Wesen auszuwählen?

Bei Importen aus den USA nach Europa einschließlich Skandinavien und vice versa kann man nur wenige Differenzen zwischen Amerikanern und Europäern feststellen. Die Abessinier sind im Großen und Ganzen auf der ganzen Welt verbunden und formen eine große Gruppe, deren Heimatland England ist. Hinweis: Diesen Beitrag schrieb ich 1994 für die Zeitschrift "Katzen Extra".

Wer mehr über Abessinier wissen will, dem sei empfohlen: Im Juni 1994 habe ich für das Spezialheft "Katzen Extra Spezial" folgende Zeilen über Abessinierkatzen geschrieben: Sie wissen, dass sie wunderschön sind....

Mehr zum Thema