Air Hockey Holz

Lufthockey Holz

Hier im inhabergeführten Holzhandel Holz-Heider können Sie Ihren Spielturm kaufen. Ein Geschicklichkeitsspiel für zwei Personen aus Massivholz. Mit dem Air Hockey Table Micro können Sie auf dem Tisch spielen. Naturholz, aus massivem, leichtem Hartholz. Drehen Sie einfach das Brett um und die Kleinen haben das faszinierende "Air Hockey" zur Verfügung.

Lufthockey Handbuch1 - NITRO

Sorgfältig das Bild vom Gestell lösen und zur Seite stellen. Später wird der Frame als Grenze verwendet. Malplatte ohne Gestell auf zwei Werkbänken aufstellen. In der allgemeinen Berechnungsformel für die Funktionsfähigkeit von Lufthockeytischen (Internetquelle) heißt es: 1-2 Millimeter große Bohrungen in einem Umkreis von 2,5 cm. Für ein Bild mit den Abmessungen 80 x 150, sind 1920 Bohrungen notwendig, um einen genügenden Luftdurchsatz zu haben.

Mit Hilfe des Gitters werden mit einem Akku-Bohrer (2 Millimeter Holzbohrer) Bohrungen in die Platten eingebracht. Von den 4 Holzteilen wird ein Gestell verschraubt: vorgebohrt, versenkt, mit ca. 6mm dicken und 5cm großen Schrauben verschraubt. Setzen Sie eine weitere OSB-Holzplatte mit den Abmessungen 150x80 auf den Gestellrahmen und bohren Sie Bohrungen, um eine OSB-Box zu schaffen, die sich nach oben öffnet und als Basis für die Air-Hockeyplatte diente.

Versiegeln Sie alle Innenkanten zwischen der Unterlage und dem Gestell der OSB-Box mit einem Klebestreifen. Markieren Sie auf jeder der vier Grundseiten des Bildes (hier: 16mm) mit einer Tiefenmessung zur Endkante. Der rechteckige ca. 2cm starke Balken wird auf die Abmessungen der Basiseinheit minus 10-20cm geschnitten (hier: 2 Balken á 60cm; 2 Balken á 140cm).

Im Bereich der Markierung wird die obere Kante der Lamellen auf die Innenseite gelegt und mit dünnen Holzstiften an jeden der vier seitlichen Teile der Unterkonstruktion genagelt. Auf diese Streifen wird später das Bild gelegt. Hierbei ist darauf zu achten, dass sich die Lamellen genau auf gleicher Ebene befinden, um Ungleichmäßigkeiten der Schlagfläche zu verhindern.

Die Luftzuführung durch den Sauger mit einem Akkuschrauber mit einem Becherbohrer für Holz (Ø 39mm) - in der Mitte einer langen Seitenwand der OSB-Box - durchbohren. Die Unterkonstruktion mit der verschlossenen Fläche nach oben auflegen. Durch die vorbereiteten Bohrungen werden die Schloßschrauben durchgeschoben. Danach wird der Winkel des Wagenbolzens mit einem Schlag in das Holz eingeschlagen.

Die Schraubenköpfe befinden sich auf der geöffneten Unterbauseite, die Sicherungsmuttern sind auf der Rückseite angezogen.

Auch interessant

Mehr zum Thema