Alle Disney Prinzessinnen

Disney Prinzessinnen

Die Disney Prinzessinnen haben uns seit unserer frühesten Kindheit zum Träumen eingeladen. Diese tragen die schönsten Kleider, zeigen Mut und Stärke und tragen auch Namen, die uns in Erinnerung bleiben werden. Aber wie kamen Disney-Prinzessinnen wie Cinderella, Arielle oder Mulan zu ihren Namen? Fast alle zwei Sekunden flippt sie vor Begeisterung aus oder fühlt sich vor Reue elend. Fürstin Jasmin, Belle, Cinderella, Elsa und Arielle:

Der Sinn der Bezeichnungen der Disney-Prinzessinnen

Disney-Prinzessinnen haben uns seit unserer frühesten Jugend zum Traumen eingeladen. Es sind die schönste Kleidung, sie zeigen Tapferkeit und Kraft und alle werden uns in Erinnerung behalten. Aber woher haben Disney-Prinzessinnen wie Aschenputtel, Alte oder Multi? Wir haben in unserer Übersicht die Bedeutungen der schönste Disney-Prinzessinnen aufgelistet:

Die Disney-Story von Aschenbrödel von 1950 basiert ebenfalls auf einem berühmten Marchen, das in ganz Europa durch die Märchenkollektion der Brüder Grimm bekannt ist. Aschenbrödel heißt "Aschenbrödel" auf Englisch. Die Bezeichnung stammt vom deutschen " Schlacke " (Asche). Vom Märchenklassiker "Dornröschen" stammt der Titel der Disney-Prinzessin aus dem lateinamerikanischen Raum und hat einen romanischen Hintergrunds.

übersetzt heißt Polarlicht "die Morgenröte". Die Bezeichnung ist in ganz Europa weit verbreitete Bezeichnung und gehörte in den vergangenen Jahren immer zu den populärsten italienische Säuglingsnamen. Wussten Sie, dass die kleine Nixe aus dem Disney- Spielfilm gleichen Namens einen besonders historischen Titel hat? Der aus dem jüdischen Alphabet stammende Begriff erscheint bereits im Alttestament im Isaiah und heißt "Feuerheld Gottes" oder auch "Löwe Gottes".

Doch im 15. Jh. tauchte der Begriff häufiger in anderen Zusammenhängen in geheimen Schriftstücken auf. Der Disney-Film handelt von dem wunderschönen Mädchen und dem verdammten Prinzen, der in seinem verzauberten Schloß in ein scheußliches Tier umgewandelt und vom Liebesfluch erlöst wurde.

Die Benennung der Frau kommt aus dem Franzosen und heißt, basierend auf dem Titel des Films, "die Schöne". Aladin und die magische Lampe stammen aus den Erzählungen des östlichen Marchens "1001 Nacht". Die wunderschöne Fürstin Yasmin ist neben Aladin auch eine der Hauptdarstellerinnen. Seinen Namen verdankt er der Anlage namens Yasmin, deren Namen dem Perser nachempfunden ist.

Auf Spanisch steht der Begriff für Sauberkeit und Eleganz und hat sich in den letzten Jahren in der deutschen und englischen Sprache durchgesetzt. Nach geschichtlichen Angaben war der Begriff jedoch nur ein Übername und heißt "der Verspielte". Wegen ihrer hellen, ungebändigten Art steht der Begriff für den Namen der berühmten Disney-Heldin Elisabeth.

Der Disney-Charakter ist das Modell der Heroine eines antiken Volksgedichtes aus der Zeit zwischen dem 400. und 500. Der Protagonist hat in der Balade den Titel Huamulan, der im Kurzfilm in die Kurzversion von Ulrike Mullan umgewandelt wurde und "Magnolie" heißt. Der rosafarbene Magnolia kommt eigentlich aus dem ostasiatischen Raum und in einigen Aufnahmen des Films kommt sie wieder zum Vorschein.

Disneyprinzessin Tanja aus dem vergangenen Cartoon-Abenteuer "Kiss the Frog" führt einen weltweiten Nachnamen. Man kann den Begriff auch als eine Variante von Dana verstehen. Mit ihrem märchenhaften " Rappunzel " haben die Brüder grimm die Basis für die Disney-Animation geschaffen. Rapunkels Vater benutzte die leckeren Gewächse ohne Erlaubnis und ärgerte die Hexe, die ihre Töchter forderte und ihr den Titel Rafael gab.

Auch die Geschwister Annas und Elsas aus dem berühmten Disney-Animationsfilm "Die Exkönigjn - ganz unverfroren" führen berühmte und populäre Skandinavier. Annas biblische Bezeichnung ist abgeleitet vom Begriff der " Anmut " oder " Begabten ". Er war im vergangenen Jahrtausend einer der bekanntesten deutschen und skandinavischen Erstnamen.

Im Jahr 2012 war Annas zweithäufigster Geburtsname in Irland, so dass die Beziehung zur Disney-Figur und dem Ort der Handlung deutlich wird. Auf Hebräisch kann der Begriff auch als Abkürzung von Elizabeth verstanden werden und kommt von dem Begriff Elisheba, der für "Glück" und "Fülle des Segens" steht. Eigentlich gehört sie nicht zur Disney-Prinzessin, aber sie hat einen festen Platz hier.

Die gleichnamige Heldin kommt aus der Maorisprache und heisst "Meer" oder "Ozean". Auf Deutsch heisst der Streifen übrigens auch" Vaiana", da es bereits einen Schutzfilm mit dem Titel Moana" gibt und der Terminus in weiten Teilen von Europa nicht mehr erhältlich war. Außer den Disney-Prinzessinnen haben auch viele andere Charaktere einen größeren Sinn.

In unserem großen Disney Names Wörterbuch haben wir alle Hintergründe zu den Charakteren Ihrer Lieblingsfiguren zusammengestellt: Nähere Infos zu den Disney Prinzessinnen finden Sie hier: Hier finden Sie unsere Disney Prinzessinnen. Und so würden Disney-Prinzessinnen im richtigen Moment aussehen - zu finden bei filmstars.de. Die 7 Disney-Prinzessinnen, die Sie noch nicht kennen - auf YouTube.com.

Sie können die Disney -Prinzessinnen auf der Disney-Website finden.

Auch interessant

Mehr zum Thema