An den Weihnachtsmann

Zum Weihnachtsmann

Erleben Sie den Brief an den Weihnachtsmann und andere TV-Serien auf DVD & Blu-ray in unserem vielfältigen Angebot. Es gibt viele verschiedene Adressen, an die die Kinder ihren Wunschzettel schicken können. z.B: Irgendwann werden Kinder skeptisch. Zahlreiche Kinder schreiben einen Brief an den Weihnachtsmann oder das Christkind.

Du kannst dir alles vom Weihnachtsmann wünschen.

Schreiben Sie einen Schreiben an Santa in der Himmelpforte.

Nikolaus ist am Dienstag, 26. Oktober 2017, in das Weihnachtspostamt der Deutsche Postbank in den Himmelpforten eingezogen. Er antwortet dort bis zum Heiligen Abend mit 20 Helfern auf die ankommenden Sendungen. Bis zum dritten Weihnachtsanfang sollten die Wunschlisten bei der Weihnachtspost eintreffen, damit die Antworten pünktlich zu den Weihnachtsfeiertagen eintreffen. Es ist sehr darauf zu achten, dass der Versender auf jedem Buchstaben steht, damit der Weihnachtsmann den Kinder schreibt.

Ihre Wunschliste können die Kleinen dem Weihnachtsmann von Dienstags bis Sonntags selbst aushändigen. Das Weihnachtspostamt ist zu den nachfolgenden Uhrzeiten besetzt. Der Weihnachtsmann hat in jedem einzelnen Staat andere Bezeichnungen. Urspruenglich beginnt die Erzählung vom Weihnachtsmann in den Geschichten um St. Nikolaus. Traditionell schenkt der Weihnachtsmann allen Kindern an Weihnachten.

33 Jahre geht die Entstehungsgeschichte des Weihnachtsmanns in der Gemeinde Himmelpfort zurück: Alles fing 1984 an, als zwei Berliner und sächsische Schüler an den Weihnachtsmann in der Gemeinde Himmelpfort baten. Ein Postbeamter wollte die Schreiben mit dem Hinweis "Empfänger unbekannt" nicht einsenden. Darum hat sie die Schreiben selbst beantwortet. Offenbar haben die beiden ihre Freunde über die Lösung informiert.

In der darauffolgenden Spielzeit sind 75 Schreiben für den Weihnachtsmann eingetroffen. Seit 1990 kommen immer mehr Weihnachtspost in die Stadt, im Advent bis zu 2000 Briefpost. Seither haben sie den Weihnachtsmann in den Himmelpforten bei der Beantwortung der Schreiben unterstützt. Viele tausend Wunschlisten für den Weihnachtsmann sind seit Jahren in der Stadt.

Im Jahr 1984 gab es die ersten beiden Buchstaben, im Jahr darauf 75 Buchstaben. Mehr und mehr Söhne und Töchter schreiben an den Weihnachtsmann, so dass 1999 z.B. 179.000 Wunschlisten in der weihnachtlichen Zeit die Post im Norden Brandenburgs erreichen. Der bisherige Rekord wurde von den Schreibkindern 2014 aufgestellt: Im 30-jährigen Bestehen der Himmelpfort-Weihnachtspost sind 312.000 Postsendungen aus aller Herren Länder eingetroffen.

2016 gab es 281.000 Wunschlisten, davon 20.100 aus dem Auslande. Die meisten von ihnen kommen aus Taiwan, Polen und China.

Mehr zum Thema