Aufwärmen Tanzen

Warm-up-Tanz

sowie Tänze, die speziell für die Schule zum Aufwärmen zusammengestellt wurden. In der Grundschule ist ein Aufwärmen überhaupt notwendig, um den Kreislauf anzuregen und die Muskeln zu erwärmen. Sie eignen sich nicht nur für Gymnastik oder Ballett, sondern auch zum Aufwärmen der Füße oder wenn Sie auf Schuhe verzichten wollen. Das Aufwärmen macht die Muskeln geschmeidiger und reaktionsschneller.

Aufwärmen - Aufwärmen vor dem Trainieren

Wieso ist das Aufwärmen von Bedeutung? Um mit einem Fitnessgerät ein optimales Ergebnis zu erreichen, ist es notwendig, vor jedem Sport eine Warmlaufphase zu installieren. Die Muskulatur sollte in dieser Zeit aufgewärmt und ihre Spannkraft gesteigert werden. Weil diejenigen, die ihr Studium mit steifer und kalter Muskulatur beginnen, das Potential für Muskel- und Sehnenschäden erhöhen.

Beim Aufwärmen wird durch die Herzkreislaufaktivierung mehr in die Muskulatur gespritzt und diese besser mit Luft gespeist. Auf der einen Seite wird dadurch die Kontraktions- und Dehnungsfähigkeit der Muskulatur verbessert, was die Wirksamkeit der Fitnessübungen steigert. Zusätzlich wird in der Warmlaufphase die Weiterleitung von Nervenreizen an die Muskulatur forciert, was zu einer verbesserten Koordinierung und Kontrolle der Bewegungsabläufe beiträgt.

10 Min. für die Vorwärmphase. Beim Sprung die Füsse strecken und zugleich die Hand ausstrecken. Auch vor dem Kraftsport oder vor dem Laufbandtraining können Sie sich auf einem Fahrrad-Ergometer mit geringer Belastung aufwärmen. Alternativ können Sie auch entspannt tanzen oder sich aerob aufwärmen.

Es ist am besten, jedes Mal ein anderes Warm-Up zu nehmen, um Vielfalt ins Workout zu bringen und Langweile zu vertreiben. Nach dem Aufwärmen (und am Ende des Trainings) sollten Sie die entsprechenden Muskeln (z.B. Gesäßmuskeln) ausdehnen. Streck dein rechtes Fuß aus. Linkes Schenkel winkeln und über rechtes Schenkel legen.

Nun den oberen Körper nach rechts wenden und mit dem rechten Ärmel gegen das rechte Bein drükken. Das Einatmen und das tiefe Einatmen dauert 10 s. Wechsle die Seiten. Den linken Fuss über den rechten Schenkel legen. Halten Sie nun Ihren rechten Schenkel mit beiden Armen von oben nach oben und ziehen Sie ihn zu sich, bis Sie eine Streckung spüren.

Warten Sie 10 Sek. lang. Wechsle die Seiten. Leg dich auf den Nacken und strecke dein rechtes Fuß hoch. Dann lass dein Fuß nach links ab. 10 Sek. auf der Strecke verweilen, tiefe Ein- und Ausatmung. Wechsle die Seiten. Letztlich sollte Sie die Warmlaufphase aber nicht nur physisch, sondern auch psychologisch auf die anstehende Tätigkeit vorbereiten.

Die Warmlaufübungen entlasten und beseitigen Nervositäten, so dass der alltägliche Stress in den Vordergrund tritt und man sich auf das anstehende Workout konzentriert.

Auch interessant

Mehr zum Thema