Auto Rennen

Auto-Rennen

In der Regel werden diese Veranstaltungen als Autorennen oder kurz Autorennen bezeichnet. Der illegale Autorennsport ist nicht nur ein Phänomen der Großstädte. Das Poikkinainti Rennen in Pello in Lappland, Finnland Der Pellon Moottorikerho Ry Motorsport Club organisiert jedes Jahr ein dreitägiges Rennen mit diesem Namen. ((dpa-lsw) Bei einem illegalen nächtlichen Autorennen im Mannheimer Handelshafen sind drei Jugendliche verletzt worden. Die Vorbereitungen sind getroffen: Die Autos sind fertig, die Motoren heulen - und endlich ist es aus!

Polizeistation Ferrari mit 265 Kilometern Länge

In einem geheimen Rennen in Frankreich wurden sechs Fahrzeuge abgestellt, darunter ein Ferrari-Pilot, der mit 265 Stundenkilometern antrat. Bei 205 Stundenkilometern wurde ein anderer Mann in seinem MacLaren aufgehalten, wie die Behoerden in Saint-Omer in Nordfrankreich am vergangenen Wochenende mitteilten. Vier weitere Piloten wurden mit einer Geldstrafe belegt.

Die sechs sind allesamt Teilnehmende an der "Modball"-Rallye, die seit Sonntagabend von London über Frankreich, Monaco und Italien nach Wien führte. Der Leitspruch der Aktion lautet: "Fahren Sie den ganzen Tag.... Party die ganze Nacht!" Es wird auf der "Modball"-Website ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Piloten nicht starten sollten - trotzdem treten die Teilnehmenden jedes Jahr an, wer die Ziele zuerst antrifft.

"Es ist eine amtliche Kundgebung, aber die Schnelligkeit ist nicht wirklich amtlich - sie sagt, jeder soll so viel wie er will fahren", sagte ein Autofahrer der AFP.

mw-headline" id="Formelsport">Formelsport="mw-editsection-bracket">[Edit | | Quellcode bearbeiten]>

Man nennt diese Ereignisse gewöhnlich Auto-Rennen oder kurz Auto-Rennen. Die meisten von ihnen werden auf speziell gebauten Motorsport-Rennstrecken durchgeführt, andere auf gesperrten Strassen (siehe Strassenrennen). Strassenrennen auf nicht gesperrten Strassen sind meist verboten und bedrohen andere Strassenbenutzer (illegale Strassenrennen). Im Motorsport gibt es zahlreiche Meisterschaften und Rennserien im In- und Ausland.

Bekannt este von ihnen ist die Formula 1 Ähnliche Rennen gab es schon vor dem Zweiten Weltkrieg. 2. Es gibt auch andere beliebte Baureihen, darunter die IndyCar-Serie und die GP2-Serie. Außerdem wurden einige internationale Formulierungen definiert, die aus den jeweiligen Landesreihen übernommen wurden. Ein bekanntester Repräsentant ist die Formula 3, zu der auch die Formula 2 oder die ehemalige Formula 3000 gehört, die aber nicht mehr öffentlich ist.

Einer der Pioniere dieser Serie war die Formula V, die in der Formula Renault oder Formula BMW nachahmt. Die weitere Förderung findet in der Regel über Junior-Formeln wie Formula Ford oder Formula BMW statt. Sportwagen-Rennen sind eine Art Motorsport, bei dem meist Renn-Prototypen mit offenen oder geschlossenen Dächern eingesetzt werden, die sich vor allem durch Raum für zwei Sitze und die mit Schutzblechen oder Radhäusern abgedeckten Laufräder auszeichnen.

Es werden auch Rennen mit Gran Turismos veranstaltet, die zur Klasse der Sportwagen-Rennen gehören. In einigen Sportwagen-Rennen werden verschiedene Klassen in getrennten Klassen geführt, wodurch auch reine Renn-Prototypen zusammen mit Gran Turismos an einem Rennen teilnehmen können. In der Regel findet ein Wechsel des Fahrers während eines Wettkampfes statt. Die IMSA WeatherTech SportsCar Championship findet auf dem USamerikanischen Festland statt.

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC), die aus der Tourenwagen-Europameisterschaft (ETCC) hervorging, findet seit 2005 statt. Es gibt auch andere beliebte Tourenwagen-Meisterschaften, darunter die British Touring Car Championship (BTCC) und die Scandinavian Touring Car Championship (STCC). Zu einer FIA-EM und mehreren Europacup-Serien kommen neben zahlreichen nationalen Rennserien, zum Beispiel in Deutschland, Frankreich oder der Schweiz, auch das bekannte Einzellauf " Race To The Clouds " in Colorado (USA).

In Mitteleuropa finden Bergläufe in der Regel auf Asphaltstraßen statt und das Pikes -Peak-Rennen im untersten Abschnitt über asphaltierte und später über Kies, in Schweden und Norwegen zum Beispiel auf Schotterstraßen. Statt auf einer Strecke "immer im Kreis" wie bei Rennen und Positionskämpfen fährt der Rallye-Teilnehmer im Minutentakt auf geschlossenen Sonderprüfungen (Sonderprüfungen) von A nach B.

Zusätzlich zur FIA World Rally Championship gibt es viele weitere Meisterschaften wie die German Rally Championship, die German Rally Series oder die ADAC Rally Masters. Bei Geländefahrzeugen werden aber auch so genannte Rallye-Razzien oder Marathon-Rallyes durchgeführt. Die meisten davon erfolgen auf unbefestigten Strassen und Plätzen. Die bekannteste sind die 1999 auslaufende Kameltrophäe, die Regenwaldmeisterschaft in Malaysia, die Outback-Tour in Australien und die G4-Trophäe.

Diese werden auf einem geradlinigen Track (Dragstrip) gespielt. Beim Rennen kämpfen in der Regel zwei Piloten miteinander, der Gewinner geht in die folgende Runde, die Verliererin ist ausgelöscht. Im Jahr 2002 von Peter Auto in Zusammenarbeit mit dem Automobile Klub de l'Ouest gegründet, bietet Le Mans Classic eine große Retrospektive der legendären 24 Heures du Mans.

Mehr zum Thema