Auto Tunnen

Car-Tunnelling

So einfach ist es, Ihrem Auto das "gewisse Etwas" mit dem richtigen Tuningzubehör zu geben. Massnahmen wie die Optimierung der Reifen eines Carrera-Autos mit Magnet sorgen für noch besseres Handling. Bei uns finden Sie alles, was Sie für Ihr Auto brauchen! Gerne nehmen wir uns die Zeit, Sie in allen Fragen rund ums Auto ausführlich zu beraten. Die Namen sind vielfältig - Tuningfolie, Dekor, Designfolie, Decal, Vinyl, Aufkleber, Autotätowierung oder Autotätowierung.

Stimmung 1x1: Alles was man darf

Unabhängig davon, welche Teile verwendet werden, muss fast jede Änderung am komplizierten Fahrzeugsystem zugelassen werden, da sonst die Betriebsgenehmigung ausläuft. Generell gibt es fünf Wege, Teile und Umrüstungen des Fahrzeugs freigeben und damit zulassen zu lassen: Besondere, in der Regel sehr komplexe Umrüstungen, wie z.B. die Einführung eines grösseren Triebwerks, müssen von einem Fachmann individuell durchgetestet werden.

Änderungen ohne Sachverständigengutachten sollten daher immer vor der Umstellung mit einem Gutachter erörtert werden. Ein Fachmann einer Prüfstelle prüft nach der Montage, ob die Bauteile korrekt eingebaut sind und die damit zusammenhängenden Anforderungen eingehalten werden. Diese können somit auf dem in der Bauartgenehmigung der Firma BERLIN zugelassenen Fahrzeug aufgesetzt werden.

Bauteile wie z. B. Frontscheinwerfer müssen eine generelle Bauartzulassung (ABG) haben. Jedes der ABGs ist nur für gewisse Typen zulässig, daher sollten Sie sich vor dem Erwerb genau informieren, ob die Ersatzteile auch für Ihr Auto freigegeben sind. In den meisten Fällen muss das Auto nach dem Umrüsten einem Fachmann vorgelegt und die Änderungen in die Unterlagen eintragen werden.

Für die mit einer EG-Typgenehmigung verkauften Bauteile ist die Vorlage des Fahrzeugs nicht erforderlich, die EG-Typgenehmigung muss jedoch immer mitgenommen werden. Zusätzlich zur fachlichen Beglaubigung von Umrüstungen, Fahrzeugversicherungen und in einigen Fällen auch das Steueramt sind an Nachrüstungen und Fahrzeugumbauten interessier. Weil nicht jedes nachgerüstete Teil auch durch eine konventionelle Vollkaskoversicherung mitgedeckt ist.

"Jeder Vertrag enthält eine Auflistung der versicherten Teile", sagt der Pressesprecher des Gesamtverbands der gewerblichen Berufsgenossenschaften in der Stadt. Sind besonders kostspielige Tuningteile am Fahrzeug angebracht, kann der Versicherungsgeber die Vollkaskoversicherung im Schadenfall ablehnen. Daher ist es ratsam, sich vor jeder Änderung mit der Versicherungsgesellschaft in Verbindung zu setzen.

So ist es beispielsweise von Bedeutung, ob dort überhaupt Tuningfahrzeuge abgesichert sind, welche Bauteile ebenfalls ohne Aufpreis abgesichert sind und ob sich die Umrüstung auf die Klassifizierung zur Teil- und Vollkaskoversicherung auswirken wird. Aber auch wer zugelassene Ersatzteile beschafft und alles mit der Versicherungsgesellschaft abgeklärt hat, kann noch Irrtümer machen. Danach bekommen sie zugelassene Reifen mit breiten Reifen.

Wenn keine Konvertierungen eingegeben werden, können die Konsequenzen enorm sein.

Mehr zum Thema