Autorennen

Automobilrennsport

Wenn man bei historischen Autorennen schnell sein will, muss man auf ein paar Dinge achten. Neuigkeiten, Informationen und Bilder zum Thema Autorennen auf Süddeutsche.de. Der Verdacht auf ein verbotenes Autorennen wird von der Polizei untersucht. Bei einem illegalen Autorennen hatten die beiden Männer einen tödlichen Unfall verursacht.

Ein illegales Autorennen hält die Polizei für möglich.

Illegale Autorennen in Deutschland - Ein weiterer Affront um Airport Parking Service

Zwei Mitarbeiter haben jetzt die Führung übernommen: Die Kriminalpolizei untersucht wegen des Verdachtes auf ein verbotenes Autorennen. Allerdings haben die Stadtverwaltung und die Gendarmerie wenig Kontrolle über die Firmen. Nun haben es zwei Mitarbeiter des Flughafen-Parkdienstes in der Düsseldorfer Innenstadt an die Weltspitze geschafft: Der Verdacht auf ein verbotenes Autorennen wird von der Staatsanwaltschaft untersucht.

Allerdings haben die Stadtverwaltung und die Gendarmerie wenig Kontrolle über die Betriebe. Vor vier Jahren sorgte ein skandalöser Fall von zweifelhaften Parkserviceunternehmen rund um den Düsseldorfer Airport für Aufregung. Seither hat die Gendarmerie immer wieder Meldungen erhalten - von schmutzigen Fahrzeugen, zu hoher Laufleistung, zu wenig Kraftstoff im Panzer bis hin zu Schäden.

Zwei Mitarbeiter eines Parkdienstleisters in Rheinland-Pfalz fuhren ihn am Sonntag Abend auf den Höhepunkt: Die Ermittlungen der Bundespolizei wegen des Verdachtes auf ein verbotenes Autorennen, die Fuehrerscheine von 20- und 22-jaehrigen Maennern sind gesichert. Was kann die Gendarmerie gegen solche Betriebe tun? Bei nicht fahrlässiger Geschäftsführung haben die Behörden nur eingeschränkte Kontrolle.

Im vorliegenden Falle geht der Bediener zwei Mitarbeiter verloren, es gibt wahrscheinlich keine Beweise mehr. Vor fünf Jahren hat die Gendarmerie sie einmal zusammengefasst, "rund 1.000 pro Jahr", sagt Polizeipräsident Andrej Hartwitsch. Was ist mit der ganzen Welt? Vor vier Jahren hat die Stadtverwaltung mit einem Pilotprojekt versucht, Parker aus den Wohngebieten rund um den Airport zu gewinnen.

"Wir haben das fortgesetzt", sagt ein Stadtsprecher, "während der Ostern, der Sommerferien und der herbstlichen Ferien werden diverse Strassen in Liechtenstein und Rheinland-Pfalz weiter mit einer 24-Stunden-Parkregelung mit Parkscheiben ausgeschildert sein". Vor allem in der Düsseldorfer Innenstadt passieren immer wieder negative Vorfälle", sagt der mit den zuständigen Stellen zusammenarbeitende und schon jetzt voranschreitende Minister.

Illegale Autorennen mit Todesfolge

Das war die erste landesweite Festnahme von Geschwindigkeitsübertretern wegen Mordverdacht. Beide hatten bei einem ungültigen Autorennen einen fatalen Autounfall erlitten. Es ist möglich, aber nicht wahrscheinlich, dass Geschwindigkeitsübertreter in absehbarer Zeit wegen Morden vorbestraft werden. Für die Geschwindigkeitsübertreter in Berlin sind neue Verhandlungen notwendig. Weil es in diesem Falle zu undeutlich ist, was sich die Nachwuchsfahrer zu welchem Termin vorstellen, ab wann sie denn eigentlich dachten: "Wir machen schnell, ganz gleich, ob jemand stirbt".

Erst wenn dies genau gesagt wird, können sie wegen vorsätzlichen Tötens oder gar Mordens verurteilt werden. Vorsätzliches oder grobes Verschulden? Dann gibt es nach Ansicht der Richter des Bundes einige Anzeichen dafür, dass die Beschleuniger davon ausgegangen sind, dass die Dinge gut laufen würden. Das unrechtmäßige Autorennen wäre dann kein vorsätzliches, sondern nur schwerwiegendes Fehlverhalten.

Die beiden Jugendlichen wurden vom Landesgericht zu lebenslanger Haft wegen Tötung ( "4 SR 399/17") verurteilt. 2. Seit zwei Jahren fahren die beiden Fahrerinnen, die auf dem Kurs auf dem Kürfürstendamm in Berlins Rennen. Die 24- und 26-jährigen Herren starteten kurz nach 24 Uhr in sehr starken Fahrzeugen und überquerten mehrere Rotlichter mit Geschwindigkeiten von bis zu 170 Stundenkilometern.

Die 69jaehrige Fahrerin verstarb am Tatort.

Mehr zum Thema