Autorennen mit Tuning

Auto-Rennen mit Tuning

Sind alle, die eine besondere Leidenschaft für Autos haben, illegal unterwegs? Herzlich Willkommen auf der Homepage des Tuning Day in Geesthacht! Daher gibt es immer wieder illegale Autorennen an der Wand. Wahrscheinlich gab es auch illegale Autorennen auf der Kohlenstraße in Kassel. LM Ludwigshafenundenheim - Wie beurteilen Mitglieder der Tuningszene den tödlichen Unfall durch ein spontanes illegales Autorennen?

In der Tuningszene wird diskutiert: Illegales Autorennen: Beschlagnahmung von Fahrzeugen in Augsburg und Schwäbisch Halloween | Aktuelles

Es dröhnt die Motorradmusik. Ein typisches Beispiel für ein verbotenes Autorennen. Da illegaler Autorennsport als Straftatbestand gilt, können die zuständigen Stellen die Fahrzeuge beschlagnahmen. Für den Fall, dass Menschen in einer Rasse umkommen, ist eine Freiheitsstrafe von bis zu zehn Jahren geplant. Nur weil ich mein Fahrzeug abstimme, bedeutet das nicht, dass ich etwas Ungesetzliches unternehme.

Mein Punkt ist, dass das Fahrzeug gut aussähe. Er und seine Freundinnen sind froh, dass das Recht gestrafft wurde: "Wer rast, tut es nur, um sich zu erweisen. Wer nicht anders kann, stirbt, vielleicht jemand, der nur mit seiner Frau einen Spaziergang macht, dann halte ich die strengeren Vorschriften für richtig", sagt er.

Dennoch wird die Gendarmerie die Situation weiterhin im Blick haben. Unzulässige Rassen werden weiterhin zielstrebig verfolgt, betonte Polizeipräsident Dr. G. Gottschalk. Problematisch für die Offiziellen: Die Läufe sind in der Regel Spontanrennen, kaum eingeplant. Vielleicht verhindert die Gefährdung durch den Verlust Ihres geliebten Autos sogar einige der verbotenen Rassen. Wenn sie Unglück haben, werden sie ihre Autos nicht mehr vorfinden, weil sie die Bullen als Beweis haben.

"Der Dokumentarfilm des Zentrums gibt Einblick in die Tuning-Szene - Fernsehen

Der Dokumentarfilm "Too fast to death" springt in die Tuning-Szene ein. Nach Schätzungen der Polizei steigt die Anzahl der verbotenen Strassenrennen in der Bundesrepublik an, von denen nur wenige nach katastrophalen Unglücksfällen in die Schlagzeilen kommen; exakte Angaben liegen wegen der oft komplizierten Nachweissituation nicht vor. In ihrer beeindruckenden 37-Grad-Dokumentation "Too Fast to Death" demonstrieren die beiden Künstlerinnen, dass der Spass am Geben des Gases nicht zuletzt dort endet, wo Menschen ohne Beteiligung verwundet oder sogar umgebracht werden.

Die beiden Taucher vertiefen sich in die Tuning-Szene, gehen mit den Polizeibeamten in die Kontrollgänge und demonstrieren die gravierenden Konsequenzen des unkontrollierten Wahnsinns. Aus drei Mitgliedern der Hagenschen Tuningszene geht gerne etwas über ihre Beweggründe hervor; ihre unkommentierte Aussage verdichtet sich zu einem psychologischen Bild eines Menschen mit all seinen Wertvorstellungen und Spielregeln, aber auch Widersprechen. Die drei verstehen sich auch als Teil der juristischen Tuning-Szene.

Spontanrennen sind verboten, es gibt anerkannte Wettkämpfe für den ersehnten Krafttest. Bei der Begleitung des Prozesses gegen zwei Speeders im Monat May, deren illegaler Straßenlauf in Hessen 2016 zu fünf schweren Verletzungen führte, hält das Team Gefängnisstrafen für wert. Da sind die Speeders - da die, die Speeders erlegen. Allein in Koeln haben Herr Kommisar Dr. med. Rainer Luchs und sein Mitarbeiter Dr. med. Ricky Loeder bei ihren naechtlichen Einsätzen im Jahr 2017 650 Fahrzeuge aus dem Dienst genommen.

Der vor zwei Jahren ins Amt gebrachte Chef einer Sonderuntersuchungsgruppe, Herr Dr. med. Fuchs, gehoerte zu der Sachverständigengruppe, die im vergangenen Monat vom Parlament zu einem Gesetzesentwurf angehoert worden war. Unerlaubte Autorennen, die Menschen gefährden, früher eine Verwaltungsübertretung, galten seit Anfang des Monats als strafbare Handlung, die mit einer Freiheitsstrafe von bis zu zehn Jahren gedroht wurde. Ich war einmal jung" - hat aber viel Sympathie für Jugendliche, die sich mit ihrem aufgemotzten Auto auseinandersetzen, ihre soziale Reputation und damit ihr Selbstbewusstsein erhöhen wollen.

Trotz aller harter Razzien bei den abendlichen Inspektionen verlässt sich die Firma vor allem auf Überzeugungskraft. Wird auch nur ein einzelnes Wettrennen vermieden, ist es bereits ein Durchbruch.

Mehr zum Thema