Baby Coiffeur

babys hairdresser

Die Irokesen, Meeräschen, Schnittlauchlocken - die lustigsten Frisuren sprießen oft auf den Köpfen der Babys. Die Eltern beurteilen am besten, ob es ein Fiasko wird oder ob der Friseurbesuch reibungslos verläuft. Der Friseurbesuch kann für die Kleinsten sehr spannend sein. Suchen Sie einen professionellen und erfahrenen Friseur? Der Friseurbetrieb in Bern?

genau Alexandra & Pia.

Haarschneiden am Kind: Zum Frisör oder selbst machen?

Das Haar von Säuglingen wächst mit unterschiedlicher Drehzahl und nicht immer mit der selben Zeit. Wenn der erste Schnitt fällig ist, kann man nicht überall sagen: Selbst ein Baby kann durch individuelle lange Stränge gestört werden, ein anderes Baby lernt die Haarschere erst im Alter von ein bis zwei Jahren kennen.

Eine weitere Ursache für das Abschneiden kann sein, dass ein Elternteil kurzes Haar besser mag. Manche befürchten, dass ein Haarschnitt schaden könnte. Mit einem Baby haben Sie dieses Phänomen weniger, mit einem kleinen Baby können sich solche Überlegungen durchaus ausgleichen. Anderen Kindern soll nichts genommen werden, sie wollen ihre Frisur beibehalten.

Erläutern Sie, dass das Haar nachwächst und Ihr Haar nach dem Schnitt immer mehr nachwächst. Du kannst dein Baby zum Friseur bringen, damit es dir zusehen kann, wie du einen neuen Schnitt bekommst und dich darüber freust. Mit einer kurzen Frisur kann er auch selbst feststellen, dass das Haar in den nächsten paar Jahren nachwächst.

Das unruhige, zappelige Kleinkind ist weder zu Haus noch beim Frisör eine gute Bedingung für den Haarschnitt. Manche Kinder lassen sich von Ablenkungen besänftigen - schenken ihnen ihr liebstes Spielzeug oder vorlesen. Sie können ein besorgtes Kleinkind auf den Schoss legen, um es zu besänftigen. Im Friseursalon kann es Ihrem Baby vielleicht sogar dabei behilflich sein, auf dem Schoss zu sitzen, während Sie sich die Frisur schneiden lassen.

Wenn sich Ihr Baby trotz aller Anstrengungen nicht entspannt, verschiebt den Vorgang - Nötigung macht es beim naechsten Mal nicht leichter. Bei einem unruhigen Kleinkind kann man sich rasch mit einer Haarschere verletzten und es ist fast unmöglich, die Frisur gleichmässig zu zerschneiden. Scharfkantige Messer vereinfachen das Arbeiten, aber an den Seiten der Ohrmuscheln ist aufpassen.

Der eine kann das Baby stören, der andere beschneidet die Stränge. Nicht zu kurz abschneiden, denn je dichter die Scheren an Kopf und Ohr kommen, desto größer ist die Verletzungsgefahr. Am besten schneidet man einem rastlosen Baby die Frisur, wenn es fest einschlaf. Mit einem Baby haben Sie genügend Spielraum, mit einem Säugling zahlt sich der Einsatz aus.

Das Haar wächst nach, vielleicht funktioniert es beim naechsten Mal besser. Bevorzugen Sie einen Frisör? Wenn Sie möchten, dass sich ein Fachmann um die Frisur Ihres Babys kümmert, gibt es mehrere Möglickeiten. Wenn sich Ihr Baby in seiner vertrauten Umwelt besser fühlen sollte, können Sie einen Frisör nach Hausbestellung mitnehmen. Andernfalls sollten Sie einen Friseursalon besuchen, in dem Sie und Ihr Baby sich wohl fühlen - das gilt für die Ausstattung, aber auch für den Mitgefühlfaktor.

Fragen Sie, ob der Frisör Erfahrungen mit Kinder hat. Dort kann Ihr Baby in einem Flugzeug, einer Lok oder einem Rennwagen sitzen und sich in einem spielerisch entworfenen Spiegelbild wiederfinden. Der erfahrene Kinderfrisör wird nicht durch ruckartige Bewegungsabläufe gestört, wirkt rasch, aber vorsichtig und bemüht sich, Ihren Urlaub so schön und abwechslungsreich wie möglich zu machen.

Sollte Ihr Baby zunächst nicht überzeugt sein, können einige wenige Vorbesuche helfen. Anhand der Reaktion anderer Kleinkinder kann man sehen, dass das Haarschneiden nicht weh tut und Spass macht.

Mehr zum Thema