Baby Spiele 5 Monate

Babyspiele 5 Monate

Mit was spielen Ihre Babys? Ihr Baby sollte schlafen und nicht hungrig sein, wenn es spielt. Ein Bein auf, bewegen Sie das Tuch und das Baby auf die andere Seite (ab etwa dem 5. Monat). Ihr Baby spielt also im Alter von 5 Monaten: Er ist in der Lage, sich auszudehnen und Spielzeug zu greifen.

Games 5th month " Bildung | Baby | 09.04

doch nicht den ganzen Tag.... wir wollen, dass er klug ist. Und wir haben gelernt, dass die Kleinen im ersten Jahr viel lernen sollten.... gut möglicherweise kommen andere Mamis vorwärts. erklären Sie mir, dass Sie gerade Ihr Baby unten ließen und ihn fütterten? oder wie muss ich mich vorstellen? haben Sie nur ein Kind&.

das tust du wohl immer noch. Du willst ihn nur unterstützen, das ist mir sehr am Herzen....

Spielende und pflegende Babies

Wenn Ihr Baby aktiv wird, sich dreht und kämpft, werden Sie vielleicht feststellen, dass es in einigen Augenblicken vereitelt ist. Achten Sie darauf, wie lange Ihr Baby in die Pedale tritt und nehmen Sie es an einen anderen Platz mit, bevor die Depression eintritt. Vergewissern Sie sich, dass Sie in jedem der geteilten Räume ein passendes Spielzeug haben.

Entscheiden Sie sich für Alltagsgegenstände, die Ihr Baby sicher entdecken kann, wie z.B. unzerstörbare Becher oder Bierdeckel, Windelringe, saubere Küchentücher, Plastiklöffel, Holz oder Metalllöffel, Maßbecher, Kuchen- und Brotkästen. Sobald Ihr Baby auf Ihrem Bein steht, wird es vermutlich Spaß haben, sich in eine Stehposition zu schieben und das ganze Gewicht mit seinen Füßen zu tragen, während es Ihre Hand hält.

Das ist ein kurzweiliges und kurzweiliges Erlebnis für Sie beide. Falls Ihr Baby in die Pedale tritt, hat es nun seine Füße ganz in der Schwebe und spielt ebenso viel mit seinen Füßen wie mit seinen Hand. Bevor Ihr Baby wirklich gehen kann, sollten Sie vielleicht einen Laufgitter benutzen.

Bringen Sie Ihr Baby für einen kurzen Zeitraum ins Spiel und fügen Sie einige spannende Spielsachen hinzu. Das Spielzentrum sollte fest an der Wand befestigt sein und eine große Anzahl von Spielsachen wird Ihr Baby mitnehmen. Falls Sie Ihr Baby an den Laufgitter gewöhnt sind, bevor es gehen kann, wird Ihnen dies in ein Paar Monate helfen, da Sie damit Ihr Baby für ein Paar Augenblicke in Ruhe gelassen werden kann.

So lernt Ihr Baby, sich nach fehlenden Objekten umzusehen. Aber es wird auch ein neues Produkt freisetzen, wenn es etwas anderes dafür hat. Er kann sich zwar etwas besser auf das Wesentliche fokussieren, aber er braucht immer noch neue und aufregende Dinge zum Mitspielen.

Spiel und singe jeden Tag mit deinem Sohn. Stellen Sie ein wenig neue Bewegungssongs vor und setzen Sie das "Kuckucksspiel" fort, da dies den Babies, die beim Ausgehen aus dem Zimmer etwas unruhig werden, gelegentlich nützen kann. Sie können Ihr Baby neben Karton- und Papierheften auch zu seinem eigenen Photoalbum machen.

Achten Sie auf Photos von Menschen, die Ihr Baby zwar weiß, aber nicht so oft wie Grosseltern oder alte Vetter. Füge noch ein paar Photos von dir, deinem Lebenspartner und natürlich deinem Sohn bei. Achten Sie auf Bücher aus Pappe, die individuelle Dinge enthalten, die Ihr Baby weiß, wie zum Beispiel ein Bücher, einen Fußball und einen Teddybären.

Sehen Sie sie sich zusammen an und verhelfen Sie Ihrem Baby zu der Erkenntnis, dass jeder Artikel einen eigenen Nahmen hat. Ihr Baby zeigt vielleicht noch nicht unmittelbar auf das Foto, aber es schaut auf das rechte Foto. Zusätzlich zu den bestehenden Spielsachen kann Ihr Baby nun auch mit komplizierteren Spielzentren, Würfel und Pappe mitspielen.

Falls Ihr Baby bereits eines dieser Merkmale hat, werden Sie feststellen, dass es nun die komplizierteren Merkmale kennt. Zeige deinem Baby diese komplizierteren Handlungen ein- oder zweimal und lass es dann in Ruhe, damit es die Tasten und Rollen selbst ausprobieren kann. Wenn Ihr Baby von allem fasziniert ist, was es um sich rum wahrnimmt, fängt es an, etwas zu berühren - wie z. B. Stoffe und Tischtücher, Blumen und alles andere, was in greifbarer Nähe ist und gut aussehen kann.

Achten Sie darauf, dass sich in der Umgebung nichts aufhalten kann. Bewahren Sie kleine Gegenstände wie z. B. Geldstücke nie auf flachen Tischchen auf, nutzen Sie immer Sicherheitsvorrichtungen an Heizkörpern und Feuerstellen und nutzen Sie Kinderschlösser an allen für Ihr Baby verfügbaren Sockeln.

Du wirst feststellen, dass dein Baby anfängt, nach Haar, Brille und allem anderen in greifbarer Nähe zu suchen und nicht nachzulassen. Selbst wenn das eigentliche Nein für Ihr Baby keine Rolle spielt, tut es der Klang Ihrer Sprache. Das Baby wird den Unmut spüren, wenn Sie es mit einer festen Hand aussprechen und zugleich Ihre Hände sanft vom Objekt abheben.

Wenn sie Ihr "Nein" hören, bevor sie etwas berühren wollen, zieht Ihr Baby oft seine Hände zurück, weil es lieber die Anerkennung in Ihrer Sprache erfährt. Ein positiverer Weg, um Ihr Baby davon abzubringen, gewisse Dinge zu berühren, ist, sie mit anderen Spielzeugen abzulegen. Selbst wenn Sie nicht immer nein gesagt haben, muss es gewisse Einschränkungen für Ihr Baby gibt.

Wenn Sie und andere Familienangehörige gleichmäßig auf diese Situation eingehen, wird Ihr Baby rasch erlernen. Spiel- und Pflegekinder: Unsere Kategorien:

Auch interessant

Mehr zum Thema