Babysitter Verdienst

Verdienst Babysitter

Mini-Job oder Festanstellung: Viele Eltern entscheiden sich für ein Kindermädchen oder einen Babysitter, wenn es um die Kinderbetreuung geht. Die Betreuung durch einen Babysitter ist für viele Eltern zum Alltag geworden. Als Babysitter zu arbeiten ist nicht immer einfach! Einkünfte können jederzeit ausgehandelt werden. Die Einnahmen aus dem Babysitting sind sehr individuell.

Bestimmen Sie ein passendes Honorar für den Babysitter.

Die Situation ist bekannt: Familienangehörige und Babysitter haben sich wiedergefunden. Bei einem Babysitter befinden sich viele Gastfamilien im Dschungel der Preise und sind sich nicht sicher, wie ein angemessenes Gehalt auszusehen hat. Babysitter sind sich auch oft nicht sicher, welche Ideen sie bei Lohnverhandlungen anwenden sollen. Für beide haben wir den Babysitter-Stundenlohnrechner erstellt.

Der Stundenlohn eines Babysitter wird unter Berücksichtigung mehrerer Gesichtspunkte berechnet. Es kann auch passieren, dass Babysitter nach Twins oder Multiples suchen müssen. Der Erfahrungsschatz eines Babysitter wird in Jahren auf dem Stundenlohn-Rechner wiedergegeben. Sie können zwischen 0 bis 1 Jahr Berufserfahrung, 2 bis 5 Jahren Berufserfahrung und mehr als 10 Jahren Berufserfahrung auswählen.

Je mehr Erfahrungen ein Babysitter hat, desto mehr Geld sollte er bekommen. Auch Zusatzqualifikationen wie ein Babysitter-Diplom oder ein Erste-Hilfe-Kurs an einem Kinder können die Entlohnung beeinträchtigen. Wieviele Arbeitsstunden pro Kalenderwoche soll der Babysitter haben? Ein Babysitter sollte auch nachts oder am Wochenende mehr bezahlt werden als tagsüber.

Teste es jetzt und finde raus, ob du deinen Babysitter gerecht bezahlst. Bitte beachte, dass dein Babysitter manchmal ein Taschengeld oder eine entsprechende Vergütung erhält, wenn er weitere Hausarbeiten ausführt. Auch wenn es sich um eine besondere Betreuung von Kinder mit Behinderungen dreht, sollte der Babysitter-Lohn angemessen angepaßt werden.

Preise und Versicherung für Babysitter

Dabei ist es von Bedeutung, dass sich beide Elternteile und der Babysitter gemeinsam auf einen Preis einigen. Wie hoch die Vergütung genau ist, richtet sich nach mehreren Kriterien: ob der Babysitter allein ist oder ob ein Erwachsener noch da ist. Diese Tarife gelten für die Bewachung von zwei Kinder. Wenn der Babysitter vorort übernachtet, sollte eine Pauschalgebühr von mind. 50.00 Franken festgelegt werden. Sie können den Stundensatz aber auch mit einer Zusatzpauschale für die Nacht von mind. 25.00 Franken aufstocken.

Wenn der Babysitter länger bei einer Gastfamilie bleibt, ist es ratsam, den Preis einmal im Jahr zu ändern. Wenn der Babysitter Reisekosten übernimmt, tragen die Erziehungsberechtigten diese zusätzlichen Kosten.

Mehr zum Thema