Basketball Dribbling Technik

Korbball Dribbeltechnik

Werden Sie eins mit der Kugel - Dribbeln ist eine fließende Bewegung, ähnlich einer Kolbenbewegung. Die Technik des Dribbelns wird hier nicht diskutiert, daher wird von einer Dribbling-Erfahrung ausgegangen. Dribbeln wird hauptsächlich dazu verwendet, den Spieler mit dem Ball zu bewegen. Sie können sich aber auch darauf beziehen, wie Sie sich beim Dribbeln bewegen. Perfekt in der Technik zum Erfolg!

tröpfelnd

Dribbling (Dribbeln) bezieht sich auf die Bewegung mit dem Ballsport. Im Handball und Basketball nennt man das Bouncing. Hallenhandball: Der Golfball wird immer wieder mit einer einzigen Handfläche auf den Grund geschleudert. Der Dribbling ist austauschbar. Nur drei Stufen können ohne Springen gefahren werden. Die Prozedur ist abgeschlossen, wenn du versuchst, den Spielball wieder zu erobern.

Es ist auch erlaubt, einen auf dem Grund liegend zu würfeln. Großfeldhandball: Der Kugel wird immer wieder mit einer einzigen Handfläche auf den Grund geprallt und die Handfläche kann ausgewechselt werden. Nur drei Stufen können ohne Springen gefahren werden. Im Gegensatz zum Indoor-Handball kann der Golfball zwischen dem Aufprall und dem Wiederaufprall ertappt werden.

Fussball: Der Fußballspieler leitet den Spielball so nah wie möglich an den Fuss und benutzt Körpertricks, um den Gegner zu überholen. Wasserpolo: Der Kugel wird mit der Stirne oder Schnauze während des Kriechens des Spielers gelenkt. Hockey: Der Spielball wird immer wieder zwischen Vor- und Hinterhand des Hockeyschlags hin und her geschlagen (umgangssprachlich auch spielen, tasten).

Basketball: Der Basketball darf nur einmal gespielt werden. Es dürfen nicht mehr als drei Stufen mit dem Kugel in der Hand ausgeführt werden. Dadurch wird der Aktionsradius des Spielers mit dem Spielball auf max. sechs Stufen begrenzt.

Anhalten und Schwenken

Tips und Kniffe im Ballverhalten dienen dazu, die oft auftretenden Spielsituationen zu antizipieren. Schützen Sie Ihren Golfball mit Ihrem Arme und Ihrem Köper. Werden Sie eins mit der Kugel - Dribbling ist eine fließende Bewegungsform, vergleichbar mit einer Hubbewegung. Schlag den Stein gegen den Erdboden, nicht schlagen!

Biegen Sie Ihr Armband am Ende des Schlages so, dass es den Spielball "begleiten" kann. Wenn dein Gegenspieler dich droht, kniest du nieder und dribbelst durch. Schützen Sie Ihren Golfball mit dem anderen Hebel und Ihrem eigenen Schläger. Mit zunehmender Laufgeschwindigkeit sollte man weiter nach vorne tröpfeln.

Sieh dir das an, nicht deinen Ballen! Schützt den Ballen. Die Ausgangsposition ist in beiden FÃ?llen gleich: Der Kugel muss auf beiden Seiten des Spielers "gepackt" werden. An dieser Stelle (siehe Bild) ist der Spieler für einen Paß, einen Dribbel oder einen Basketball vorbereitet. Holt den Ballen!

Dehnen Sie die Ärmel und passen Sie sich an (die Handinnenflächen sind nach außen ausgerichtet, s. Bild). Halten Sie Ihre Arme ausgestreckt, bis der Kugel Ihre Hand verlässt! Ground Pass: Gleiche Bewegungen, gegen den Erdboden gelenkt, der Kugel trifft nach zwei Drittel der Entfernung auf den Untergrund! Overhead Pass: Der Spielball wird über den gegnerischen Spieler gelegt (Pass der Mitte vom Trapez oder umgekehrt).

Gleiche Startposition, Kugel etwas weiter oben. Heben Sie den Spielball an und strecken Sie rasch die Hände, um den Spielball zu forcieren! Geben Sie den Antrieb aus dem ganzen Leib! Profitieren Sie vom Momentum des Dribbelns, um den Spielball an einen anderen Spieler weiterzugeben. Halten Sie den Ballen mit den Fingern der leicht gestreckten Handfläche, der Sekundenzeiger unterstützt seitwärts.

Haltet den Spielball auf Augenhöhe. Führen Sie die Bewegungen exakt bis zum Ende durch, indem Sie das Handgelenk herunterklappen. Durch Herunterklappen erhält der Kugel den Anstoß zu seiner Rückwärtsdrehung. Nachdem man ein letztes hohes und kräftiges Dribbeln hinter sich hat, macht man einen großen Schritt, um unter den Körbchen zu kommen. Durch diesen Einwurf kannst du deinen Konkurrenten im Hintergrund haben.

Nachdem man ein letztes hohes und kräftiges Dribbeln hinter sich hat, macht man einen großen Schritt, um unter den Körbchen zu kommen. Durch diesen Einwurf kannst du deinen Konkurrenten im Hintergrund haben. Es ist nicht unmöglich, einen etwas heiklen Gegenspieler loszuwerden. Während des "Jump Stop" werden beide Füße zur gleichen Zeit den Grund aufschlagen. Mit dem " Step Stop " oder "Two Contact" wird der Fuß, der zuerst den Fuß berührte, angehalten.

Balancieren Sie, gehen Sie ein wenig auf die Beine, Gewicht auf den Fußballen! Stellen Sie sich vor, Ihr Gegenspieler bewegt sich in einem Schließzylinder, zu dem Sie keinen Zutritt haben! Halten Sie einen Arm von einem nicht getröpfelten Gegenspieler fern! Wenn dein Gegenspieler tröpfelt, stelle es so auf, dass du dich zwischen ihm und dem Körbchen aufhältst.

Wenn er nicht mehr dribbelt, nähern Sie sich ihm, um zu drängen. Falls Ihr Gegenspieler nicht im Besitz des Balles ist, verteidigen Sie ihn, so dass Sie ihn und den Golfball sehen können. So lange dein Gegenspieler weit vom Spielball entfernt ist, kannst du ein wenig Abstand halten. Aber du musst ein wachsames Auge auf ihn haben und den Basketball und den Korb zurück!

Auch interessant

Mehr zum Thema