Basketball Em Spiele

Em Spiele Basketball

Gespielt wird in Finnland, Israel, Rumänien und der Türkei. Das Spiel gegen Italien ist für Dienstag geplant. Die Schweizer Nationalmannschaft hat es geschafft, die Liga an der A-EM zu erreichen. Auf YouTube zeigt com die Top-Spiele der Basketball-Europameisterschaft in Slowenien.

mw-headline" id="Qualifikation">Qualifikation[editing | | | Quellcode editieren]>

In Schweden fanden vom 6. bis 13. Oktober 2003 die Basketball-Europameisterschaften der Männer, kurz Eurobasket 2003, statt. Turniersieger und damit Goldgewinner war Litauen. Die Basketball-EM ist ein alle zwei Jahre stattfindender Basketball-Wettbewerb zwischen Europameisterschaften der Münchner FIBA Europa, der European Basketball Federation.

16 Teams haben sich auf verschiedene Art und Weisen für das Rennen qualifiziert: Schweden hat sich für das Rennen durchgesetzt. Jugoslawien, wurde zudem auch gleich als Verteidiger ausgezeichnet. In den vier Städte Luleå (A), Norrköping (B), Södertälje (C) und Borås (D) wurden je nach Mannschaft die Vorrunden gespielt.

Die Spiele fanden ab dem vierten Spieltag in der Stockholmer Kugelarena statt. Im Vorkampf traten vier Teams in vier Teams an. Die Siegerin eines Spieles bekam zwei und die Verliererin einen Bonus. Wenn am Ende der normalen Spieldauer ein Match nicht entschieden war, gab es eine Nachspielzeit. Die erste Mannschaft jeder Mannschaft hat sich nach der Vorausscheidung für das Halbfinale qualifiziert.

Der Zweitplatzierte in jeder Mannschaft musste mit einem Drittplazierten aus einer anderen Mannschaft um einen Einzug ins Achtelfinale kämpfen. Danach standen sich die Gewinner des Viertelfinales im Halbfinale und die Gewinner im "kleinen Halbfinale" gegenüber. Im Endspiel traf sich der Gewinner der Halbfinale, die Gewinner im Match um den dritten Rang Die Gewinner des "kleinen Halbfinals" traten um den fünften Rang an, die Gewinner um den siebten Rang Der Litauer ?ar?nas Jasikevi?ius wurde zum besten Teilnehmer des Wettbewerbs (MVP) gekürt.

Jasikevicius hat in sechs Partien im Durchschnitt 14 Zähler, 3 Rückstöße, 8,2 Vorlagen und 0 Blöcke pro Spiel erzielt. Griechenland hatte sich bereits als Austragungsort für die Sommerolympiade 2004 und Serbien und Montenegro als WM-Champion 2002 (damals Jugoslawien) für das Finale des Turniers entschieden.

Auch interessant

Mehr zum Thema