Basketball heute in Berlin

Heute Basketball in Berlin

" Das war heute eine Menge Arbeit, Ludwigsburg hat bis zur letzten Sekunde gekämpft. Beim Duell zwischen dem FC Bayern und ALBA Berlin muss Spiel fünf die Entscheidung bringen. Finale Basketball-Cup: Alba Berlin verpasst die Chance auf den Titelgewinn. Gestern war ein Feiertag oder Halbfinale für die Basketballspieler von Alba Berlin. Zu Pfingsten trifft sich die Basketball-Elite von morgen in der Sömmeringsporthalle.

Playoffs im Basketball: Was für die Mannschaft von Elba Berlin im Endspiel gegen Bayern München gilt - Freizeitsport

Der FC Bayern München und der FC Berlin spielen ab 15 Uhr um die Deutschen Basketballmeisterschaften. Bei den Playoffs, die im "Best-of-Five"-Modus gespielt werden, darf der Erstplatzierte aus München das erste Match in seiner Sedlmayer-Halle spielen, am Dienstag, 19.00 Uhr, kommt die Reihe nach Berlin. In den Playoffs traf er vier mal auf Bayerns Krüge, die Reds gewannen vier Mal, letztmals im Jahr 2017 im Viertelfinale auf ihn. Ein Blick darauf, warum es dieses Mal anders sein könnte.

Alba Berlin befand sich wieder einmal im Aufbruch. Noch vor der Spielzeit kam ein weiterer Coach und neue Mitspieler. Aber allzu oft brachten die Umwälzungen nichts in dem Sinne, dass Alba wieder für die WM kandidieren würde. Alba ist mit dem hoch angesehenen Coach Aito Garcia Reneses schöner und erfolgreicher als lange Zeit.

Dabei übertrifft - wie Albas-Manager Baldi immer wieder hervorhebt - das Budget der Münchener das von Alba um ein Vielfaches. Weil das Budget des FC Bayern München im Wettbewerbsvergleich mit Ausnahmen von Bamberg sehr hoch ist, ist der Aufwand für die Basketball-Abteilung des Rekordfußballmeisters immens.

Vor allem, weil der Fussball beim Bayern für Erfolge steht - in der Welt des Sports spricht man sogar vom Bayern-Gen, das für die Erfolge verantwortlich ist. Im Basketball sind in der jüngsten Zeit jedoch nur zwei Spiele entstanden. Den Sieg der Bundesliga 2014 und den Cupsieg in diesem Jahr - beide gegen Alba Berlin.

Verschiedener können die Mannschaften aus Berlin und München kaum sein. Mit Joshiko Saibou, Niels Giffey und Tim Schneider, der derzeit verletzt ist, rechnet Alba mit einem stärkeren Wechsel von drei Spielern aus dem eigenen Nachkommen. Zu den grössten Vorzügen der Berliners zählen ihr ausserordentlich hoher Speed, der gute Dreier und die Balance.

Die Mannschaft ist nicht von einem Stern abhaengig, sondern kann sich auf viele Akteure stuetzen, die unter der Leitung von MVP Luke ?ikma sich abwechseln. Der Münchener spielt einen viel langsamer, körperlicheren Basketball, ist aber auch sehr abwechslungsreich. Fünf Mitspieler haben wie in Alba einen Durchschnitt im Zweistellerbereich. Der erfahrene NBA-Spieler Jared Cunningham ist jedoch ein Ausnahmespieler aus München, dem es an Konsequenz mangelt, der aber beinahe alleine über die Partien nachdenken kann.

In Aito Garcia Reneses haben sich die Berliners und viele Basketballfans in ganz Deutschland ein wenig verknallt. Er ist kaum geweckt, und wenn sein Team - was nicht oft passiert - ein Match verschenkt, sagt er meistens dasselbe: Der Basketball-Lehrer Reneses setzt auf Details und handwerkliche Raffinesse.

In der Partie läßt er seinem Team Spielraum. Überraschenderweise übernimmt Dejan Radonjic in München im April den Posten des Trainers Aleksandar Djordjevic. Radonjics erste Trainingsstation außerhalb Serbiens und von Montenegro. Offensichtlich sprechen sie kein sehr gutes deutsches oder gar keins. Aber die Montenegrinerin wird als große Basketball-Expertin angesehen.

Anders als bei Renese geht es ihm weniger um Freiheit als um eine übersichtliche Hierarchie. Der 48-Jährige konnte in Serbien mit seiner strengen Basketball-Philosophie große Fortschritte feiern und triumphierte unter anderem zwei Mal mit Red Star Belgrad. Alba und Bayern hatten im Halbfinale mehr Schwierigkeiten als gedacht, beide Reihen fuhren die ganze Strecke.

Das Münchener Duo lag 1:2 hinter Frankfurt, konnte sich dann aber steigern. In den Halbfinals brauchten die Bayrinnen ein besseres Ergebnis als El Salvador und hatten mit Seriensieger Bamberg auch einen viel härteren Gegenspieler. Bei den beiden Halbfinalspielen hat München 55 Zähler mehr erreicht als Bamberg. Gegen das unliebsame Ludwigsburger Duo siegte er ebenfalls zwei Mal sehr zuversichtlich und überschritt die 100er-Marke.

Alba hat den Vorteil, dass die Berlins in letzter Zeit mehr Begeisterung und Spass am Basketball vermittelt haben als ihre Mitstreiterinnen. Und wenn das Nachwuchsteam aus Berlin ins Rennen geht, ist es schwer zu stoppen. Der Vorteil von München ist, dass die Bayerinnen eine viel erfahrenere Truppe haben, die - wie beim diesjährigen Cup-Finale - in einer angespannten Lage Vorzüge hat.

Auch München hat einen heimischen Vorteil. Trotzdem: Der frische und lebendige Auftritt von Elba Berlin in dieser Zeit. Nach zehn Jahren geht der Titel wieder nach Berlin.

Mehr zum Thema