Basketball Länge eines Spiels

Korbball Länge eines Spiels

Die verletzten Spieler vom Spielfeld zu transportieren. Der Spieler, wenn er auf dem Spielfeld steht und spielberechtigt ist. Die Akzeptanz und das langfristige Interesse am Basketball sind in ihrer. Sprosse eines Basketballspiels betroffen. hat, kann nur für die Dauer eines Wettbewerbs in der untersten Liga sein.

Eine Eishockeypartie mit Unterbrechungen hält wie lange?

Der Eishockeysport ist ein dynamischer und physisch anspruchsvoller Sport, der viel von den Sportlern verlangt. Dabei ist es mehr als nachvollziehbar, dass eine so schnelle Spielzeit nicht 90 min beträgt, wie es z. B. beim Fussball der Fall ist. Aber wie lange hält ein Hockeyspiel? Sind Eishockeypausen oder andere Faktoren, die die Spielzeit bestimmen?

Im Grunde genommen umfasst ein Hockeyspiel drei Drittel mit einer Spieldauer von je 20 min. Für ein Hockeyspiel gilt also eine wirksame Spieldauer von 60 min. Doch in der Realität hält ein Partie viel mehr, so dass die Teilnehmer oft bis zu 120 min auf dem Inlandeis herumstehen. Die zwischen den einzelnen Drittel bestehenden Ruhezeiten sind in dieser Berechnung noch nicht berücksichtigt.

Der Pausenzeitraum zwischen jedem Drittel beträgt 15min. Die Eishockeypause ist Teil der Regeln der NHL (National Hockey League), dem bedeutendsten und grössten Eishockey-Verband der Welt. Die Pausenzeiten in Deutschland wurden ab der Spielzeit 2006/2007 von 15 auf 18 min ausdehnt. Den Spielern sollte eine größere Regenerationszeit eingeräumt werden.

Für Live-Übertragungen wird zunächst die Pause von 15 min eingehalten; seit 2012/2013 beträgt die Pause von einem Drittel bei der DEL (Deutsche Meisterschaft im Eishockey) bei einer TV-Übertragung ebenfalls 18 min. Ein Eishockeymatch hält also, bezogen auf die reine Spieldauer von 60 min und zwei Pausen von je 15 min, mind. 90 min vor.

Doch nicht nur ein Drittel der Pausen bestimmt die Zeitdifferenz zwischen Brutto- und Netto-Spielzeit. Im dritten Teil eines Eishockeyspieles gibt es äußerst viele Unterbrechungen. Eishockey ist eine sehr schwere und körperliche Disziplin, weshalb es im Verlauf eines Spiels zu zahlreichen Unterbrechungen kommt. Im Gegensatz zum Beispiel zum Fußball wird aber auch die Zeit gestoppt, weshalb die dritte Länge von 20 min nur die Netto-Spielzeit ist.

Allerdings dauern Regelverstöße und Elfmeter oft einige wenige Augenblicke, manchmal gar nicht mehr. Ein Drittel des Spiels dauert durchschnittlich zwischen 30 und 40 min. Hinzu kommt ein weiterer Aspekt im Bereich des Eishockeys, der die Spieldauer verlängert, die sogenannten "Überstunden". Diese Überstundenregelung gilt insbesondere für Pokalspiele oder Sonderwettbewerbe, wenn nach dem Ende der normalen Spieldauer noch keine Entscheidungen über den Ausgang des Spiels getroffen wurden.

Das Spiel wird in der Regel so lange im Zuge der Verlängerung des Spiels durchgeführt, bis der Puck entscheidend ins Ziel getroffen wurde. Es gibt in der deutschen und internationalen Hockeygeschichte unzählige Bestmarken, wenn es um die Spielzeit eines Eishockeyspieles geht. Im Jahr 2008 fand das bisher größte Spiel in der DEL-Historie zwischen dem Cologne Sharks und dem Adler Mannheim statt.

Erst im neunten Durchgang wurde das Match mit einer Gesamtdauer von sechseinhalb Minuten (168,16 min Netto-Spielzeit plus Pause und Unterbrechung) beschlossen. Es ist auch das älteste Hockeyspiel Europas. In der Geschichte des Eishockeys war das älteste Match der Welt seit über 70 Jahren ein NHL-Playoff-Spiel, das 1936 zwischen Detroit Red Wings und dem Montreal Maroons gespielt wurde.

Für dieses Hockeyspiel benötigte man 176 min uten und 30 s. Natürlich kann kein einziger Teilnehmer nach einem solchen Turnier auf dem Inlandeis bleiben. Die Überstundenkontrolle ist für die Besucher natürlich eine ganz spezielle Anspannung, denn sie muss so lange ausgeübt werden, bis der Puck im Ziel gelandet ist und das Match beschlossen ist.

Schlussfolgerung: Eishockey oder Eishockey ist in vielerlei Hinsicht eine Spezialsportart, bei der es schwer ist, bindende Angaben zur Länge des Spiels zu machen. Durch Spielunterbrechungen kann die normale Abspielzeit ( "3 x 20 Min. + 2 x 15 Min. Pause") erheblich erhöht werden und bei Spielen, bei denen die Überstundenregel gilt, wird ein "offenes Ende" erreicht, da das Spiel bis zum Ziel des Spiels durchgespielt wird.

Welche Anzahl von Spielern ist in einem Spielreport für Eishockey erlaubt?

Auch interessant

Mehr zum Thema