Basketball Marburg

Korbball Marburg

Gib deinen YMCA Basketball Kassel Benutzernamen ein. Basketball Bundesliga Mannschaft "Blue Dolphins" in Marburg. Die Basketballer des BC Marburg trainieren mit Rosenthal-Schülern. Der Basketballclub Marburg ist der diesjährige Gewinner im Wettbewerb um den ODDSET Zukunftspreis des Hessischen Sports. Bildergalerie von Thorsten Richter für das DBBL-Spiel BC Marburg v.

Halle.

seit 1992 in der ersten Liga

Die erste Frauenmannschaft ist seit 1992 in der obersten Bundesliga, der ersten Bundesliga der Frauen-Basketball-Bundesliga (1. DBBL), so lange wie keine andere. Die Mannschaft aus Marburg wird daher als "Urgestein" der Bundesliga angesehen. Die Frauenmannschaft erzielte ihren grössten Sieg mit dem Sieg bei der Bundesliga und dem Pokal in der Spielzeit 2002/2003, und in den Spielzeiten 2009/2010 und 2011/2012 belegte sie den dritten Rang in der Deutschlandmeisterschaft.

Mit der Bronzemedaille bei der Bundesliga beendete das Team auch die letzten beiden Saisons.

V17 - U17 - Gymnasium in Marburg

Nach dem knappen Scheitern der letztjährigen U-17 von BC Marburg beim Hessenmeistertitel, der sich mit dem Vize-Meistertitel begnügen musste, war das Saisontor der Spieler von Beginn an für alle einleuchtend. Durch die gute Zusammenarbeit zwischen dem BC Marburg und dem Philippinium war es dem Team in den vergangenen Woche möglich, die Halle des Philippinums für weitere Turniervorbereitungen zu nützen.

Sechs Studenten des Philippinums (Luzia Schäfer, Sarah von Hagen, Lisa Schwarzkopf, Nadja Eckert, Susanne Niehaus und Nicola Schmidt) sind ebenfalls für das Erfolgsteam des BC Marburg tätig. Darüber hinaus wird das ganze BC Marburg-Team am "Canada Project" teilnehmen und 2012 ein internat inales Wettbewerb in Kanada bestreiten. Ausgebildet wird das Gespann von Jenny Bräuer und der Studentin Franziska Bicker.

Jenny Bräuer, Coach der U-17, resümiert am vergangenen Wochenende: "Ich bin froh, dass sie die schwere Aufgabe in der vergangenen Woche und vor allem in den vergangenen Monaten wert war und wir unser Etappenziel erreichen konnten. Auf die großartigen Leistungen meines Teams bin ich sehr  Stolz. "Am vergangenen Wochende siegte die Marburgerin Marburg mit ihrem Sieg gegen die Favoritinnen aus Bad Homburg und Hofheim sowie die TSG Michelbach durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und wurde verdientermaßen Hessenmeisterin 2011 Die Marburger Damen kamen als Dritte zur Hessenmeisterschaft, überraschten aber bereits in ihrem ersten Match gegen den Vizemeister.

Das Team aus Marburg hatte in der vergangenen Spielzeit beide Meisterschaftsspiele gegen die Frauen von Hofheim unterlegen. Das Team aus Marburg führte in einem hoch kompetitiven Match mit 9-2 Zur Pause hatten die beiden Teams ihren Vorsprung dank vieler schneller Pausen auf 34-20 ausgebaut. Dank der lauten Rückendeckung der begleitenden Mütter und Väter erreichte das Team aus Marburg in der Offensive und Abwehr die höchste Form und siegte schließlich mit 60:44 Minuten Vorsprung.

In Lahnstadt fand man rasch den Weg ins Spielgeschehen. In der Pause lag das Gespann mit 5 Zählern in Führung. Nur noch im Schlussquartal nahm die Dichte des Marburger Innenraums ab und Bad Homburg kürzte die Projektion 1 Min. vor Schluss wieder auf 2 Zählern. Die Marburger Frauen hielten in einer turbulenten Abschlussminute die Überhand und setzten sich auch im zweiten Match gegen den Spitzenreiter aus Bad Homburg mit 57:54 durch. Nachdem die Hofheimer Frauen im Anschlußspiel gegen die Michelbacher Hawk eng gesiegt hatten, waren die Marburger Basketballfrauen bereits Hessenmeisterin, auch bei einer späteren Heimniederlage, nicht mehr wegzudenken.

Entsprechend entspannter ging man an das folgende Match heran und konnte erst im zweiten Quartal sein tatsächliches Spielverhalten unter Beweis stellen. Der Trainer nutzte dieses Game, um die Jugendlichen zu unterstützen, so dass jeder mit Spieldauer entlohnt wurde. Besonders gelobt hat er nach dem Match die mit 14 Punkte beste Marburgerin.

Von Hanna Gerhardt, Toni Schäfer, Marie Kasper, Ester Kalabis, Lena Riedel, Kim Winterhoff, Luzia Schäfer, Lisa Steinhaus.

Auch interessant

Mehr zum Thema