Basketball Regelwerk

Die Basketball Regeln

Die Turniere und Veranstaltungen im gemischten Basketball zeichnen sich durch angepasste Regeln und das dazugehörige Rahmenprogramm aus. Beim Rollstuhlbasketball gelten bis auf wenige Anpassungen die gleichen Regeln wie beim Basketball im Allgemeinen. Auf Google unter "Offizielle Basketballregeln" gab es nur ein paar Dinge, die mir nicht wirklich geholfen haben. Jeder, der mit Basketball zu tun hat, wird feststellen, dass es sich um ein umfassendes Regelwerk handelt. image_pdf PDF image_print Drucken.

BBL-Regeln

Für die neue Spielzeit gibt es einige Neuheiten im easycredit-BBL Reglement. Spezielle Lizenzen wurden bisher nur für Teilnehmer der Altersgruppe U 18 und älter erteilen. Das Neue ist, dass Nachwuchsspieler aus der Altersgruppe der U16 bereits eine solche spezielle Lizenz haben. Von der Altersgruppe U20 bis zur Altersgruppe U23 müssen zukünftig die Akteure entweder Deutscher im Sinn des Artikels 116 des Grundgesetzes sein oder ihnen gleichgestellt sein (sog. einheimische Akteure, s. neue Regeln für Ausländer).

Gleiches trifft zu, wenn der Club Mitglied im DOSB (Deutscher olympischer Sportbund) war. Für einen Club der DBB müssen die U15 bis 19 -Jährigen noch drei Saisons gespielt haben. Darüber hinaus muss der Teilnehmer für den jeweiligen BBL-Verein bzw. dessen Jugendkooperationspartner eine Teilnahmeberechtigung von mind. drei Jahren vorweisen.

Zuvor mussten alle Partien des Vor- und Endspiels gleichzeitig anlaufen.

Beginnend mit der nächsten Spielzeit ist dies nur noch der letzte Tag des Spiels. In der nächsten Spielzeit wird die Bestrafung verdoppelt: jetzt werden acht Punkte einbehalten. Bislang sollten die Richter mit ihren Tischen und Stühlen auf einer Plattform von mind. 0,20 Metern Höhe aufstehen. Seit der nächsten Spielzeit muss ein hoher Platz der Jury gewährleistet sein.

Seit der nächsten Staffel ist auch eine Digitaluhr erlaubt. Früher durften Referenten nur dann das Sofort-Wiederholen verwenden, wenn sie bereits eine entsprechende Auswahl treffen konnten. In Zukunft kann die Sofortwiederholung auch verwendet werden, wenn der Kampfrichter noch keine Entscheidungen trifft.

Bislang war die Forderung nach sofortiger Wiederholung während des Matches durch Mitspieler, Betreuer oder Mannschaftskameraden nicht erlaubt und wurde mit einem technischem Regelverstoß als unsportlichem Benehmen bestraft. Eine sofortige Wiedergabe ist in diesen Situationen weiterhin erlaubt: siehe BBL-Regeln, am Ende der Spielzeit und der 24-Sekunden-Uhr, ob der Kugel noch in der Hand war. am Ende der Spielzeit (ob der Spielball den Kreis berührte ), am Ende der Spielzeit und der 24-Sekunden-Uhr, um festzustellen, ob innerhalb der 24-Sekunden- oder Spielzeit ein bestraftes Regelverstoß aufgetreten ist, Berichtigung der Spielzeit oder der 24-Sekunden-Uhr aufgrund eines Bedienungsfehlers.

Das Neue ist, dass die Kampfrichter nun auch steuern können, welcher Ball von welchem Gegner ausging. Der Heimverein muss wie in der Vorrunde sieben vom Hundert der verfügbaren Zuschauerstellen, also mind. 300 Zuschauerstellen, dem Gastverein zur Verfuegung stellen. 2. Der Begriff "mindestens" wurde hinzugefügt, so dass der Heimverein mehr als 40 % der Sitze anbieten kann.

Am Ende des Spiels müssen dem gastgebenden Verein noch drei Scouting-Berichte zur Verfuegung gestellt werden. Das FOBL hat eine korrespondierende Bestimmung gelöscht. Zumindest ein Pfadfinder muss, wie bereits in den vergangenen Normen bekannt gegeben, ab der nächsten Staffel über eine FIBA Scouter-Lizenz verfügt haben.

Seit der Spielzeit 2018/2019 auch zwei Roller. Die Schiedsrichterkritik von Vereinsvertretern oder Trainern ist ab der nächsten Spielzeit erlaubt, wenn sie dem Gedanken der Transparenz gerecht wird. Eine neue Regel, die den Kontakt mit dem Schiedsrichter ohne Zustimmung der zuständigen Personen verbietet, wurde ebenfalls eingeführt.

Mehr zum Thema