Basketball Trainingsübungen

Trainingsübungen Basketball

Kommt schon, Mädels, lasst uns Basketball spielen! Durch unkonventionelles Training und mehr Kraft. Mit Diana Belik, Holger Geschwindner und Gernot Bleichner (von links). Exzentrisches Training) in klinischen Studien sehr gut. Nachfolgend ein kurzes Video über die Saisonvorbereitung mit Spielern der Basketballabteilung der TSG Bergedorf.

Störungen (z.B. Basketball), schlechte kardiovaskuläre Werte werden erreicht.

Hoch, schnell, weiter - welcher Athlet will das nicht?

Hoch, schnell, weiter - welcher Athlet will das nicht? Hoch, schnell, weiter - welcher Athlet will das nicht? Einsteiger sollten sich zunächst mit den Grundkenntnissen des Sportes (Grundlagen) und des Training auseinandersetzen. Für einen Mitspieler ist auch der passende Coach von Bedeutung, er sollte die Übung selbst vorführen und die passenden Methoden unterrichten.

Zunächst einmal dribbelt man mit der rechten oder rechten Hand und übt den Handwechsel beim Dribbling. Strategisches und zielgerichtetes Training ist in jeder Disziplin eine Selbstverständlichkeit. Anschließend werden die einzelnen Aufgaben für die verschiedenen Spieltechniken begonnen. Zum Trainingsprogramm - speziell für Einsteiger - gehören auch Layups und Wurf. Dies muss im Detail geschult werden, damit sie lernen, ihre Wurftechniken zu beherrschen.

Neben dem Angreiferverhalten ist auch das Defensivspielverhalten Teil des Trainings. Selbst wenn die Grundkenntnisse gelernt sind, müssen sie noch weiter geschult werden, denn es gibt immer etwas, das verbesserungsfähig ist. Außerdem ist es von Bedeutung, dass die Teilnehmer ihre Techniken nicht nur weiterentwickeln, sondern auch mit anderen teilnehmen.

Die ganze Mannschaft muss arbeiten, jeder muss wissen, wo er steht und was er zu tun hat. Deshalb sind neben der Basisübung des Hockens mit Kurzhanteln vor allem Gewichtheberübungen - wie z.B. das Zerreißen mit einer Gewichtsplatte - beliebt. Durch das Zerreißen und Schieben der Übung kann der Athlet seine Kräfte besser entwickeln.

Lässt sich das Einreißen jedoch nicht mit der erforderlichen Geschwindigkeit durchführen, wird auch das Eigengewicht nicht auf die ausgestreckten Ärmel umgelegt. Deshalb gibt es keine andere Möglichkeit - der Athlet muss explosionsartig wirken, damit sich dies vorteilhaft auf die Leistungsfähigkeit auswirkt. Ausschlaggebend für die Springleistung ist die Stärke.

Kraftsport muss an das normale und allgemeine Training angepasst werden. Schwieriges und vor allem schweres Training mit Kurzhanteln ist nicht immer als Beilage geeignet, besonders wenn die Athleten in der Mitte der Spielzeit stehen und viel erreichen müssen.

Auch interessant

Mehr zum Thema