Basketball Ulm

Ulm Basketball

Die Ratiopharm Ulm: Aktuelle Nachrichten, Informationen, Bilder und Videos über die Ratiopharm Ulm. Nachrichten, Berichte, Interviews, Hintergrundberichte und Statistiken über ratiopharm ulm Spieler und Trainer des easyCredit BBL. Die Basketball AG der Merian-Grundschule Ulm. Nach drei Jahren verlässt Tim Ohlbrecht ratiopharm Ulm. Der Ulmer Profiverein steigt mit ratiopharm ulm eSports in die digitale Basketball-Arena ein.

Basketball: Tim Ohlbrecht will Ratiopharm Ulm verklagen

Der 29-jährige Basketball-Profi kommt kurz darauf zurück und erzählt, dass er zuerst einen kleinen Hügel hinauffahren musste, um empfangen zu werden. Bereits vor einer Woche gab die Firma Ulm bekannt, dass ihr bis 2020 laufender Auftrag am 31. Dezember 2010 abläuft. Ich war schon nach der Spielzeit in den USA, als Thomas Stoll mir sagte, dass ich nach Ulm kommen müsse, um mich untersuchen zu lassen.

Wenn ich nicht passe, läuft der Auftrag Ende Juli aus. Letztes Jahr wurde jedoch angekündigt, dass Sie bis 2020 unterzeichnet haben. Dies gab mir viel Selbstbewusstsein und die Gewissheit, dass sich der Club nicht nur in schönen, sondern auch in schweren Momenten auf mich verlassen kann. Dann wurden wir in das Amt von Andreas Oettel und Thomas Stoll berufen, wo der Rücktritt auf dem Spiel stand.

Ich habe die ärztliche Untersuchung nicht bestanden und mein Bein war nicht gut. Daher wird der Auftrag gekündigt. Es ist nur verbittert, weil ich die Verletzungen nicht privat hatte, sondern als ich mich für die Firma Ulm auf den Grund warf. Sie gaben mir damals den Startschuss und erklärten mich für 100 Prozent spielbar.

Ja, wie jeden Tag im Jahr trainiere ich normal Kraft und Basketball. Hätte mir der Trainer in der vergangenen Staffel etwas Zeit gelassen, könnte man das auch sehen. Beim Spiel der vergangenen Spielzeit gab mir mein Vertrauen Zuversicht und ich sah, dass die Performance-Kurve nach oben ging. Das ist nur ein geschäftliches Problem.

Das ist nicht mein erstes Mal in dieser Lage, aber ich denke, es ist bedauerlich, denn ich bin sehr mit Ulm vernetzt. lch versteh's einfach nicht und halte es in meiner Lage nicht für angemessen. Das ist die bisher schwerste Lage in meiner Laufbahn.

Merian Grundschule Ulm - Basketball AG

Die Basketball AG der Ulmer Schule für Basketball. Das zweite Testspiel gegen die TSG Süflingen war ebenfalls ein sehr gutes Duell. Erneut war es ein Match auf gleicher Höhe zwischen zwei Teams von etwa gleicher Qualität, mit viel Zeit für alle. Die Merian-Mannschaft startete besser und führte nach dem ersten Quartal mit 13:9.

In der Pause waren wir 21:25 Uhr im Rückstand. Nur in den vergangenen zwei Stunden, als wir noch vier Baskets hintereinander kassiert haben, ging unsere Aufmerksamkeit in einer schwül-heißen Aula unter. Berkay, Moritz K. und Moritz O. hatten mit ihren gut gespielten Welpen viel Unglück. Ein paar mehr wären möglich gewesen.

Aber die Dinge liefen immer besser mit ihm. Im zweiten Durchgang erzielte er 21 Zähler in Serie! Mit 31 Punkten wurde er auch Torschützenkönig. Basketball kann so wunderschön sein! Die zwei gleichberechtigten und engagierten Teams machten das Match zu einem echten Thriller.

Nach dem ersten Quartal hatte der Südtiroler bereits 18:7 Minuten vor Schluss den besten Auftakt. In der Pause war es 20:11 Uhr auf der Anzeigetafel für die Zuhörer. Auch im dritten Quartal konnten die beiden Herren ihren Vorteil auf 17 Zähler ausweiten ("39:22").

Nach viermaligem zehnminütigem Spielen und 43:31 Uhr entschieden wir uns für ein fünftes Vierer. Auf einmal war beinahe jeder Anschlag ein Erfolg. Aufregend waren die vergangenen Augenblicke. In unserem letztem Kampf wurde Moritz durch den Korb beschmutzt und erhielt zwei freie Würfe. Alles in allem war es ein sehr kurzweiliges und erfolgreiches Match mit vielen erfolgreichen Actions.

Unsere besten Torschützen waren Moritz und Luis mit 26 und 10 Zählern. Die Basketball-AG hat ab Pfingsten neue Mitglieder. Das Semifinale haben wir verpasst und das Match um den dritten Rang für uns entschieden. Beim Semifinale gegen die Volksschule Ludwigsfeld waren wir zuerst im Rückstand, dann übernahmen wir die Führungsposition, aber im Schlussquartal bekamen wir zwei Dreifache.

In der Partie um den dritten Rang waren wir der Volksschule Offenhausen von Beginn an weit voraus und gewannen mit 15:4 klar, wobei uns das Team Merian alle Punkteränge einbrachte. Nachdem er einem Gegner an der Mittelachse den Stein gestohlen hatte, hat er einen Fuß verloren. Wir hatten das Match von Beginn an unter Kontrolle, waren wach und konzentrierten uns und führten bereits nach dem ersten Quartal mit 22:6.

Im Verteidigungsbereich blieben wir ständig wachsam und sammelten nie mehr als sechs Prozentpunkte pro Quartal. In der zweiten, dritten und vierten Etappe des Angriffs haben wir zwölf Treffer erzielt. Die besten Torschützen waren mit 20 und 14 Plätzen die Herren Linux und Moritz. Kurze Zeit nach dem Start lag der Rückstand bei 0:4, bevor wir besser auf die gefährliche schnelle Attacke der BBU-Truppen vorbereitet waren.

In der Pause waren wir 23:12 vorne. Quartal hat sich unser Abstand etwas vergrößert, bevor uns gegen Ende die Kraft und Aufmerksamkeit ausgegangen ist. Am meisten punkteten die beiden Spieler Berkay (9) und Léonus (!). Alles in allem war die Reise nach Crailsheim ein gelungenes Basketballwochenende, das viel Spass gemacht hat - mit drei sehr guten Leistungen von uns.

Das war eine tolle Basketballreise, bei der wir unser Spiel gegen die Crailsheimer Merlins überraschend nah unterlagen. Letztendlich haben wir nur 35:47 mit einer Differenz von zwölf Zählern eingebüßt. Wir spielten viermal zehn Min. in einer der schoensten Basketball-Hallen der Stadt. Torschützenkönig bei uns war mit 16 Punkte unser Zweiter.

Im Anschluss an das Match gab es einen Snack in der NBBL. In der zweiten Hälfte, als wir den Weg ins Match gefunden, besser verteidigt und den Abstand von elf auf fünf Punkte reduziert haben, ging uns bereits die Zeit aus.

Die besten Torschützen waren mit je 5 Punkte die beiden. Wir haben das Match gegen die Fernsehübertragung in der Mercedes-Benz Arena von Beginn an mitbestimmt. Nach einem Vierteldollar hatten wir 12:0 Vorsprung. Das Highlight des Abends war die letzte Minute der ersten Hälfte, als er die Kugel beinahe aus der Mitte lachse abgefeuert hat, eine ebene Flugbahn, und zum Beifall aller landet der Kugel im Basket.

Es war auch derjenige, der in der vergangenen Sektion wieder auf Touren kam und in sieben Spielminuten 15 Zähler erzielte. Endergebnis 44:11 Wie zu erwarten, war es ein hoch kompetitives Match gegen Echingen. Dennoch konnten wir das Match bis weit in das vierte Quartal hinein arrangieren, als Nico mit 26:25 für uns eine Drei ausgleichen konnte.

Torschützenkönig war mit 17 Punkt. Captain Moritz trug einen Dreifach- und zwei Freewürfe bei. Jonas, Björn, Luise, Furkan, Jakob und Bernhard K. mussten zweimal gegen die Volksschulen offenhausener und unterweilerischer Herkunft antraten. Mit 24 Zählern war er unser bester Torschütze. Über 100 Zähler an einem Spieltag der U10-Liga - das hatten wir noch nie.

Danach aber haben Jonathan und Nico den großen Absender sehr gut verteidigt, während Moritz im Sturm losging und nahezu jeden Wurfgeschoss und Korb zerschlug. Allein in der ersten Hälfte hat unser Captain 21 Zähler erzielt. Auch in der zweiten Hälfte trugen die beiden Spieler mit vielen Punkten bei. Zum ersten Mal ist es Jakob gelungen.

Das waren die ersten Ergebnisse eines 2010-er für die Merian-Schule. Im zweiten Match mussten die Soflinger ohne ihren Torschützenkönig gegen uns antraten. Dieses Mal machte Jonathan ein offensives Match (11 Punkte), aber auch für die beiden waren die beiden nicht zu Ende. "Am nächsten Sonntagmorgen setzen wir unsere U10-Spiele in der Mercedes-Benz Arena in der Mercedes-Benz Arena um 10 Uhr gegen den Fernsehsender und um 12.20 Uhr gegen den Oberelchinger Verband fort.

Auch interessant

Mehr zum Thema