Basketball Wm

Korbball Wm

WM-Qualifikation Deutschland gegen Georgien. Aus dem Duell zwischen Nowitzki und Wade könnte eine Basketball-Rivalität werden. Basketball, WM-Qualifikation - "Bulacan Brawl": Australien und die Philippinen stehen vor Elfmeterschießen - Basketball

Die Basketball-Teams aus Australien und den Philippinen treffen bei einem WM-Qualifikationsspiel aufeinander. Jetzt wirft der Weltbund einen genaueren Blick auf die brutale und wilde Szene. Der Basketball ist brutal: der Stuhl fliegt, die Daumen auch. Australien und die Philippinen stehen nach einer heftigen Prügelei vor drastischen Bußgeldern.

Der Skandal -Spiel wurde für mehr als 30 min wegen der schlagenden Orgie abgebrochen, das Resultat (89:53 für Australien) am Ende mehr als eine Kleinigkeit. In der weiteren Qualifizierungsphase für die Weltmeisterschaft 2019 könnten die Philippinen von der Teilnahme an der WM 2019 ausgenommen werden - und aufgrund von Sicherheitsmängeln könnten die Rechte zur Ausrichtung der Basketball-Weltmeisterschaft 2023 verloren gehen Der geschäftsführende Direktor der Australian Basketball Federation, Anthony Moore, sagte, die FIBA würde bei der Beurteilung des Vorkommnisses " Neuland " betritt, weil in die Unruhen hunderte von Spielern, Vereinsmitgliedern und gar Fußballfans verwickelt waren.

Der Kampf beginnt mit einer 79:48 Uhr langen Pause und dauert noch vier Minuten an. Dies provoziert die Philippinen, die von der Sitzbank springen und den Kampf in einer "erstaunlichen Überreaktion" beginnen. Die Zuschauer berichteten von erschütternden, wild gewordenen Szenarien, in denen vor allem die Australier Kratzer und Unebenheiten erlitten hatten.

"Philippinischer Trainer Reyes verteidigt seine Mannschaft: Die Australier hatten seine Nationalmannschaft bereits im Warm-up und im Spiel herausgefordert. Das ist ein "eher dunkler Tag", der dem Ansehen des Basketballs geschadet hat. Es wurden neun philippinische Akteure vom Spielfeld geschlagen, so dass nur noch drei auf dem Spielfeld waren.

In Australien haben vier Akteure verloren. Aber die Philippinen haben sich aus dem Rennen geschmissen - und das Ende, nach dem sie sich alle sehnten, war verfrüht. In der WM-Qualifikation zwischen den Philippinen und Australien waren die Gefühle trotz der klaren Punktzahl hoch.

Basketball-Weltmeisterschaft 2019: Deutschland muss seine Voraussetzungen für einen Erfolg gegen Serbien verbessern

Nahezu alles dreht sich derzeit um Denis Schröder. Der DBB steht am kommenden Montagmorgen vor Serbien, dem Zweitplatzierten in der WM-Qualifikation. Denis Schröder kann deutsche Basketballspieler nicht allein zur WM 2019 nach China holen. Der NBA-Profi von den Atlanta Hawks braucht im abschließenden Match der ersten Qualifikationsrunde am Montagmorgen (20 Uhr/Telekom Basketball) in Novi Sad gegen Serbien mehr Unterstüzung.

Besonders in der Abwehr ist eine Erhöhung gegen den Olympia-Zweiten aus Rio de Janeiro erforderlich. "Wir benötigen wieder eine bessere Abwehr, weil sie bereits über erstklassige Akteure verfügen. Dort werden wir hingehen und den Wettkampf so akzeptieren", sagte Niels Giffey vom Vize-Weltmeister ALBA Berlin. "Dass er hier ist, macht es den anderen leichter", sagte Giffey auch über Schröder.

Er ist sein Gewicht in Geld wert", sagte Giffey und lobte: "Er macht einen tollen Auftritt für uns." Der zweite NBA Profi im Verein, Dr. Kleber von den Dallas Mavericks, spielt in der offensiven Partie gegen Österreich keine große Rolle. 2. Danilo Barthel vom FC Bayern, dem wertvollsten Teilnehmer der BBL-Finalserie, hat ebenfalls viele Verbesserungsmöglichkeiten.

In einer zweiten Qualifikationsrunde werden nach dem Match gegen Serbien vier neue Sechser-Gruppen zusammengestellt.

Mehr zum Thema