Beschäftigung mit dem Hund

Die Beschäftigung mit dem Hund

bei uns finden Sie einige Spiele, die Ihrem Hund und Ihnen viel Spaß und Freude bereiten. Hundespiele und Aktivitäten für Hunde und Menschen:. Ein Mix aus körperlicher Aktivität, Nasen- und Kopfarbeit schafft einen optimal ausgelasteten Hund. Denn: Sie beschäftigen den Hund und der Vierbeiner bekommt mehr Selbstvertrauen. - das Freiforming mit dem Clicker (um kleinere Tricks und Aufgaben zu erlernen).

Motivierung und Beschäftigung für den Hund

Der Hund liebt es, sich zu erholen und zu träumen. Da sie sich aber auch mal langweilen können, ist es notwendig, sie regelmässig zum Spiel zu animieren und ihnen genügend Aktivität zu geben. "Off outside" ist für viele das Motto, wenn es darum geht, den Hund zu beschäftigt zu halten.

Es genügt jedoch nicht, den Hund allein in den Park zu senden. Andererseits sollte ein Hund nicht nur mit seinem Besitzer traben, denn nur durch Herumtollen und Spiel - mit Menschen oder anderen vierbeinigen Freunden - wird ein Gang zu einem zufriedenstellenden Erlebniss. Das muss nicht unbedingt kostspielig sein, denn viele Dinge lassen sich bereits mit einfachsten Methoden verwirklichen.

Jeder Hund frisst gern. Zusätzlich zu den gekauften Futterspielwaren wie z.B. Futterbällchen, die den Hund zum Probieren anregen, kann eine Leerkartonrolle - mit Öffnungen und seitlich geschlossen - leicht in einen Leckerbissen verwandelt werden. Darüber hinaus können Leckerbissen in einem Kissenbezug verborgen oder im eigenen Haus untergestellt werden. Damit Sie Ihrem Hund eine Anstellung anbieten können, müssen Sie jedoch nicht gleich einem Club beitreten:

Eine selbst gebaute Hindernisbahn, im Park oder in der freien Wildbahn, macht Ihren Hund und Sie in Schwung und ist ein toller Mörder! Hunden wollen herausgefordert werden. Wenn Sie Ihrem Hund regelmässig neue Kniffe beibringen, können Sie später nicht nur überzeugen, sondern auch zum Wohlergehen des Tieres beitragen. Wer die neuen Anforderungen seines Herrn zu begreifen sucht, ist mental tätig - und damit erfüllter.

Weil nicht nur Unter-, sondern auch Überforderungen für den Hund nachteilig sind.

Beruf für Hunde und Menschen

Die Beschäftigungschancen für den Hund sind fast grenzenlos. Bedauerlicherweise ist der Prozentsatz der artgerecht angelegten Einsatzmöglichkeiten für den Hund sehr gut beherrschbar. Durch die häufig auftretende Humanisierung des Tieres und die damit verbundene falsche Interpretation wird der Hund als "laufendes Tier mit Bewegungsbedarf" empfunden. Nur in wenigen Fällen wird der Hund mit seiner Entstehung, seinen Trieben, seinem Wesen und seinen Anforderungen betrachtet.

Deshalb wollen wir Ihnen Arbeitsmöglichkeiten zwischen Mensch und Hund aufzeigen, die das Wesen und die Belange des Tieres berücksichtigen und sich durch einen Sinn für den Hund kennzeichnen. Grundsätzlich ist der Einsatz des Tieres zulässig: Du musst dich nicht ständig mit deinem Hund amüsieren. Halten Sie Ihren Hund beschäftigt!

Mehr zum Thema