Beste Gaming Maus

Die beste Gaming-Maus

Doch das ist kein Grund, Ihnen die wunderbare Auswahl an Gaming-Maus-Designs auf dem Markt zu verwehren. Die Gaming-Maus ist das Werkzeug eines Spielers. Was ist die richtige Gaming-Maus für Sie? Sie erhalten von uns die besten Modelle und alle wichtigen Informationen. Dafür müssen Sie Ihre Griffposition, die Unterschiede zwischen Laser- und LED-Technologie sowie die verschiedenen Kaufkriterien kennen, die bei der Suche nach der perfekten Maus unerlässlich sind.

The 24 Spitzenspielmäuse (Update)

Sie haben keine Zeit, sich 24 Spielmäuse anzusehen? Die kurze Liste ist wirklich nur für diejenigen, die keine Zeit haben und gleich eine gute Gaming-Maus haben. Du reitest immer gut mit diesen Tieren, sie werden von uns ausgelesen. Ein Klick auf den Namen des Modells führt Sie in die individuelle Übersicht, wo Sie alle für die Maus relevanten Informationen sowie eine kurze Auswertung erhalten.

Wer ein wenig mehr surfen will und auch mehr Wahlmöglichkeiten im Preis benötigt, für den gibt es unser großes Gaming-Maus-Leaderboard hierunter. Unten finden Sie unsere aktuellen Gaming-Maus-Ranglisten (keine Rankings, da Rankings für Gaming-Mäuse völlig nutzlos sind!): 24 ausgesuchte Gaming-Mäuse aus allen Preisklassen. Sie benötigen weitere Infos zu den verschiedenen Ausstattungsvarianten?

Unterhalb der Rangliste finden Sie jede der 24 Maus in der individuellen Übersicht mit allen notwendigen Informationen. Wenn Sie schon wissen, was Sie suchen, dann genügt Ihnen hier wohl der schnelle Blick auf die Mouse. Nachfolgend haben wir einen genaueren Blick auf die 24 wichtigsten Punkte unseres Gaming-Maus-Vergleichs geworfen.

Hier finden Sie wirklich alle wesentlichen Kennzahlen, eine Handgrößenübersicht für JEDE Maus, ein Test-Video sowie Vor- und Nachteile der einzelnen Mouse. Bei ambitionierten FPS-Spielern ist diese Maus aufgrund des Lasersensors und des großen Gewichtes nicht zu empfehlen. Für den Einsatz in FPS-Gamern ist diese Maus nicht geeignet. Allen Anfängern ist die Dragonia völlig genug, denn nicht jeder benötigt einen idealen Fühler oder spielt immer im Tryhard-Modus.

Diese Maus ist nur für Linkshänder verfügbar. Sie ist eine gute, preiswerte Maus mit 1a-Sensor und ohne Schnörkel. Die Unterstützung von NT sollte auch sehr gut sein, wenn Sie also mit der Maus Schwierigkeiten haben, erhalten Sie schnelle Unterstützung oder Auswechslung. Es gibt noch eine weitere Besonderheit: Die Maus geht in eine Form von Stand-by, wenn man sie für ein paar Sekunden außerhalb von Spielen nicht verwendet.

Aber das sollte kein Hindernis sein, denn das Spiel wird dir nie zustoßen und die Maus wird nach einer Minute wieder aktiviert sein. Die Handfläche sollte nicht zu groß für den Palm-Grip sein, sonst ist die Maus in symmetrischer Bauform sowohl für Links- als auch für Rechtshänder geeignet. Aufgrund seines geringen Gewichts kann der Revel auch in FPS-Spielen eingesetzt werden!

Diese Maus wird für den Einsatz in Verbindung mit FSK überhaupt nicht empfohlen: Durch die geschwungene Bauform und die Daumenauflage auf der rechten Gehäuseseite fühlt sich der Handflächengreifer besonders wohl. Unglücklicherweise gibt es auch diese billige Maus nur für Rechte. Das ist eine kleine, leichtgewichtige Maus mit komfortabler Bauform, einem Top-Pixart-Sensor und ansprechenden Omron-Schaltern.

Bis zu 50 Mio. Mausklicks können mit den Omron's bewältigt werden, so dass Sie keine neue Maus benötigen. Ein rundherum gute Maus mit einem tollen Preis und einem exzellenten Aufnehmer. Hängt davon ab, ob Ihnen die Figur gefällt und wie groß Ihre Hand ist. Wer allerdings rasch an den Haenden schwitzt, dem ist die Maus nicht zwingend zu raten.

Dank der symmetrischen Bauform können Sie diese Maus mit 50 Mio. kräftigen Omron-Schaltern ausstatten. Wer eine Maus braucht, die dem Original entspricht, für den ist das wohl unser Rat. Er hat einen sehr gut funktionierenden Fühler, ist aber etwas unangenehm. Deshalb ist es besonders wichtig, Ihre Handgrösse zu vermessen und unsere Handgrössenhilfe mit dieser Maus zu benutzen.

Aber man muss sich erst an die Gestalt gewöhnt haben. Das ist eine symmetrisch aufgebaute Maus mit einem sehr flexiblen, modularen Design: Seitentasten auf beiden oder nur auf einer einzigen Tastatur. Dabei sind die Tastatur sehr gut, die Fläche ist gut, das Gehäuse stabil - eine rundherum gute Gaming-Maus.

FÃ?r MOBA-Spieler und RTS-Strategen ist der Kirchhof toll, aber fÃ?r wirklich echte FPS-Spieler gibt es andere MÃ?use. Auch für extrem empfindliche Gamer ist der Fühler nicht geeignet. Als eine der kleineren Spielmäuse auf unserer Rangliste ist die Rock at Work eine der ersten. Bei einem Palmgreifer ist es in Ordnung, aber unglücklicherweise nicht hoch genug, so dass die Hände nicht vollständig ruhen.

Eines der besten Gaming-Mäuse auf dem heutigen Tag ist die Mouse. Sie müssen den Einkauf von Ihrer Handgrösse, Ihrem Geldbeutel und Ihrer Mausform abhaengen. Erhältlich ist das Gerät mit Anschlusskabel oder in der kabellosen Version. Können Sie mit einem "lästigen" Anschlusskabel wohnen, oder macht Ihnen das Mehrgewicht der Funkmaus zu schaffen?

Mit seiner neutralen Bauform ist der Loogitech B403 für alle Formen der Hand geeignet, hier kann man nicht viel ausrichten. Sie sind für ihre Schlichtheit bekannt, bieten aber dennoch eine Vielzahl von Details und Feinheiten, die man bei anderen Gaming-Mäusen nicht findet. Das Modell EC2-A ist sehr bequem, hat eine gute Figur, aber keine zusätzliche Tasten oder Programme.

Diese Maus wird von den meisten Spielern (wahrscheinlich 90%) als sehr komfortabel empfunden, wir können sie aufgrund der Anzahl der Tasten nur für den Einsatz in Verbindung mit Fließbildern weiterempfehlen. Das Modell ist für Linkshänder konzipiert und einige von ihnen bezeichnen die Gestalt der Maus wie folgt: "Fühlt sich an, als würde die Maus mit meiner Maus verschmelzen".

Mäuserad mit Schwachstellen, für einige zu "harte" Mäuse eine weitere Top-Maus für VPS. Ihr geringes Eigengewicht und die äußerst komfortable Anpassung sorgen für ein präzises Timing. Erhältlich ist der Fujitsu K2 auch in einer größeren Version: Die Versionen Fujitsu K1 und VK1+. Für linkshändige Benutzer ist die symmetrische Ausführung der Maus die beste Wahl für eine FPS-Maus.

Einige Spieler behaupten, dass die Gestalt des Modells ideal ist und sein Timing verbessert. Grösse, Gestalt und Gewichte kommen hier optimal zusammen - das ist das A und O für eSports-taugliche Maus- und FPS-Spieler! Mouserad etwas steif, für manche zu "hart" Der kleine Bruder aus dem Hause Rockat ist ein weiteres symmetrisches Nagetier in unserem Gaming-Mausvergleich.

Gewöhnlich erhalten Sie für Roccat-Mäuse das Easy-Shift-System, mit dem Sie die doppelte Anzahl an Tasten erhalten, ohne dass die Maus mit Tasten aufgeklebt wird (macht also durchaus Sinn oder?). Obwohl die Maus eine ovale, niedrige Bauform hat, ist sie etwas größer als andere Symmetriemäuse, hat aber auch einen höheren Griff und mehr Raum für zusätzliche Tasten (3 auf jeder Seite).

Durch ihr gutes Design ist die Katze eine der besten symmetrisch arbeitenden Gaming-Mäuse! Zweifellos eine der am besten gestalteten und symmetrischsten Maus. Beliebt und zugleich wegen ihrer Gestalt verhasst, gehören die Rock at Love Gaming MÃ? Das Eulenauge hat als Erweiterung zum Königlichen Militär einen neuen (besseren!) Fühler und ein besser bearbeitetes Ende.

Kein Zweifel: Wenn die Gestalt zu Ihnen paßt, ist dies eine der besten Gaming-Mäuse, die es heute gibt, zumal das Eulenauge für alle Gattungen geeignet ist. Sie ist eine ergonomisch geformte Maus für Linkshänder und hat durch eine geringe Rechtsneigung eine ganz besondere Ausprägung.

Nimm das Ding lieber in die Hände, bevor du es triffst. Die Razermaus hat zwei neue Funktionen: die Sniper-Taste, die zu den besten ihrer Art gehört, und den anpassbaren Mausradwiderstand. Razers Mausform ist neu und viele Spieler würden behaupten, sie sei ihre bisher komfortabelste.

Dank eines Optiksensors, Omron-Schaltern, robusten Werkstoffen und einigen anderen Spezialitäten ist die Maus eine der besten Mäuse im Mittelpreissegment. Und noch etwas zu Gestalt und Gestaltung der Maus: Während die Maus für viele komfortabel ist, wird die Daumenstütze nicht jedem gefallen. Dazu kommt das sperrige Eigengewicht von 109g.

Da die meisten FPS-Profis lieber eine Maus unter 100 g verwenden, können wir den Basilisken für den Einsatz von GFK nur eingeschränkt ausprobieren. Das Design des Basilisken ähnelt dem des Logitechs Modells V502. Im Mittelpunkt steht natürlich der äußerst schnell arbeitende optischer Gaming-Sensor mit integrierter Logik von über 500PS.

Insgesamt eine empfohlene FPS-Maus, obwohl der Fühler nicht ideal (aber trotzdem gut!) ist. Als Hybride zwischen Handfläche und Krallengriff lässt sich die Gestalt des Modells beschreiben. Der Scharfschützenknopf ist eine Geschmacksfrage, die Gestalt ist etwas anders als beim Modell P502. Auf der rechten Hälfte kann es zu Problemen mit dem kleinen Zeigefinger kommen.

Zum Schluss noch eine Maus von der Firma Korsar, die es in einer Standardform gibt. Nahezu alles passt zum Glaive: komfortable Formen, superoptischer Aufnehmer, scharfe Tasten, die richtige Ausstattung und eine anpassbare Daumenfläche. Unglücklicherweise ist der laterale Tastaturbereich etwas knifflig (der Abstand zwischen Daumenstütze und Tasten ist etwas groß) und das Mausgewicht etwas hoch.

Wer ohnehin schwere Tiere über 120 g mag, für den sind nur die Seitentasten ein (!) Dilemma. Insgesamt eine absolut erfolgreiche Gaming-Maus, die besonders für den Einsatz in den Bereichen Mobile Computing (MOBAS) und Mobile Computing (RTS) empfohlen wird. Wenn Sie das nicht stören, können Sie bei FPS-Games aufräumen, aber für professionelles Spielen ist das Gleve wahrscheinlich etwas zu groß.

Dabei haben die Tiere sehr gleiche Eigenschaften, also schauen Sie sich auf jeden Fall mal um. Andernfalls gibt es noch besser Maustasten oben (50 vs. 20 Mio. Mausklicks auf den Chroma). Das Modell hat eine verhältnismäßig normale und schnörkellose Gestalt und ist für große Blätter bestens geeignet.

Die Vorgängerin der Spitzenklasse und immer noch eine der besten Gaming-Mäuse aller Zeiten. Natürlich. Der komfortable Sitz, die scharfen Razer-Schalter und der hervorragende Bewegungssensor sind die wichtigsten Gründe, warum diese Maus so oft angeschafft wird. In der Profiszene wird auch heute noch oft der Todesleiterchroma eingesetzt. Der Chrominanz und der Elitetyp haben exakt die selbe Passung, also gibt es hier nicht viel zu erzählen.

Der " Hump " auf der Hinterseite ist mir etwas zu hoch, aber das ist wie bei allen Tieren Geschmackssache. Dabei ist der Pixel 3366 ein toller Allround-Sensor, den man in jedem beliebigen Bereich einsetzen kann, aber aufgrund der wenigen zusätzlichen Tasten ist die neue Version der Maus nicht die beste MMO-Maus.

Die Maus bekommt man auf jeden Fall nur, wenn man kleine Finger hat. Im Gaming-Mausvergleich ist die neue Version der Maus eine der hellsten in Deutschland. Es handelt sich beim ROCOCAT CONE um die Version des optischen Sensors für den Einsatz des Laserscanners mit der gleichen Ausprägung.

Falls Ihnen das nicht besonders am Herzen liegt, holen Sie sich den Pur oder den Equalizer mit dem besten Optiksensor. Dabei kommt der Fühler des QTD allmählich in seine Tage - mit dem Pur oder EMV sind Sie besser bedient! Doch Vorsicht: Das Teil ist recht heftig und auch die Gestalt ist nicht jedermanns Sache.

Kurze Version: Holen Sie sich entweder den Equalizer oder den Pur, der mit zusätzlichen Gewichten und einem schlimmeren Fühler als die beiden anderen ausgestattet ist. Er ist grösser und hat die "optimale Form", der Pur ist heller - eine Frage des Geschmacks. Sie ist für alle Palmgreifer mit großen Fingern eine der komfortabelsten Mäuse auf dem Weltmarkt.

Der Lanzenkopf ist in zwei Versionen erhältlich: In der Funkausführung mit Lasersensor, in der kabelgebundenen Ausführung mit optischer Sensorik. Nach wie vor hat der Optiksensor eine höhere Abtastfrequenz und mehr Bildrate, doch der Lasersensor der Funkmaus ist keineswegs schlecht. Übrigens: Die Lanzenspitze ist auch eine symetrische Maus, die sich für Links- und Linkshänder eignet.

Die Maus ist jedoch nicht die beste für Rechte, denn auf der rechten Mausseite befindet sich eine Daumenauflage, die dem Linkshänder einen verbesserten Griff gibt. Wenn Sie ein Rasierer sein müssen, empfiehlt sich für Linkshänder der Tod. In einem direkten Vergleich sind die Clicks des Lanceheads etwas schwieriger, so dass der Lanzenkopf für alles andere als für Spiele weniger geeignet ist.

Für rechtshändige Personen mit Palm-Grip würden wir die Lanzenkopf-Technologie auf keinen Fall weiterempfehlen, da Sie mit der rechten Seite der Maus, die für linkshändige Personen leicht gewölbt ist, Schwierigkeiten haben werden. Zweifellos ist die Logitech Mouse für alle Genre bestens gerüstet. Man hat für den Einsatz von BPS einen sehr gut funktionierenden Fühler, für MMO genug zuweisbare Schlüssel (vielleicht nicht ganz), für MOBA' s schon.

Der Oberflächenabgleich der Maus kennt und adaptiert verschiedene Untergründe. Mit der Spielesoftware von LOGITECH können Sie Ihren Rechner auf Spiele untersuchen. Allerdings ist das Mausdesign nicht ganz ideal und vor allem die Anordnung des DPI-Schalters ist schwierig. Sehr simpel: Der einzigste Vorteil dieser Modelle ist, dass die Spectrum-Version über eine RGB-Beleuchtung verfügt, der Kern nicht.

Abgesehen von diesem Umstand sind die beiden Mausmodelle bis auf die Farben der Daumenauflage (Spectrum=schwarz, Core=hellblau) und die Ausstattung (Sensor, Schalter, Abmessungen, Gewicht, DPI, etc.) von außen absolut gleich. Schauen Sie sich dann unseren großen logitech G502-Test an, bei dem er sich die Maus genauer anschaute, die Anwendung testete und zu einem tollen Ergebnis kam.

Bei einigen kann die Gestalt jedoch großartig sein. Das ist die wohl beste MMO-Gaming-Maus, die es gibt. In der neuesten Ausführung gibt es einen weiterentwickelten Optosensor, der restliche Teil ist derselbe. Hier gibt es eine superschwere MMO-Maus mit vielen einstellbaren Daumenknöpfen ( (17 Knöpfe mit doppelter Makrounterstützung).

Natürlich macht das die Maus dadurch besonders schwierig, aber wen kümmert es, wenn man sich für das Spiel entscheidet? Sonst gibt es einen hervorragenden Fühler, eine gute RGB-Beleuchtung und eine komfortable Anbringung. Was Sie für eine Gaming-Maus brauchen. Sie brauchen ohnehin nicht den richtigen Grip für eine MMO-Maus, solange sie komfortabel ist.

Sie ist im Grunde die selbe Maus wie die drahtlose Maus der Serie 403, aber der große Vorteil ist, dass Sie die neue POWERPLAY-Technologie drahtlos laden können. Mit anderen Worten, wenn Sie diese Funktion nicht benötigen, ist das Modell für den Einsatz von kabellosen Geräten wahrscheinlich die billigere Variante. Genauso wie die Pioneer Modellreihe hat auch die Pioneer Modellreihe eine sehr gute Figur, tolle Tastatur, ein klares Mouserad und ein relativ geringes Eigengewicht für eine Funktechnologie.

Für das Spielen hat das Gerät schlicht eine verbesserte Figur, für die Heimarbeit oder für die Heimarbeit bringt das Gerät weitere Vorzüge mit zusätzlichen Tasten und der Infinity-Scroll-Funktion. Sie ist im Grunde die selbe Maus wie die drahtlose Maus der Serie 403, aber der große Vorteil ist, dass Sie die neue POWERPLAY-Technologie drahtlos laden können.

Mit anderen Worten, wenn Sie diese Funktion nicht benötigen, ist das Modell für den Einsatz von kabellosen Geräten wahrscheinlich die billigere Variante. Genauso wie die Pioneer Modellreihe hat auch die Pioneer Modellreihe eine sehr gute Figur, tolle Tastatur, ein klares Mouserad und ein relativ geringes Eigengewicht für eine Funktechnologie. Für das Spielen hat das Gerät schlicht eine verbesserte Figur, für die Heimarbeit oder für die Heimarbeit bringt das Gerät weitere Vorzüge mit zusätzlichen Tastern und der Infinity-Scroll-Funktion.

Durch seine angenehme Bauform (übrigens ideal für FPS) ist das Modell sehr groß und trotzdem für alle Grifftypen zu haben. Bei den eingebauten Omron sind 50 Mio. Clicks möglich, im Unterschied zu den 20 aus dem Hause Gambling sind wir kein Freund von drahtlosen MÃ??usen, aber bei der neuen Version machen wir eine Ausnahmeregelung wie bei der G703: Mit einer Signalkadenz von einer ms haben Sie keine Verzögerung und die neuen G908g sind auch fÃ?r eine drahtlose Maus akzeptabel.

Damit ist die kabellose Maus eine der besten Gaming-Mäuse, die Sie derzeit haben. Zweifellos ist die Pioneer Mouse eine der besten Allround-Mäuse, sei es zum Spielen in jedem Genre (FPS, MODA, FTS oder MMO) oder zum Videoschnitt und Surfing. Handflächengreifer sind aufgrund der Mauslänge etwas begrenzt, aber es gibt genügend Platz für die beiden anderen Griffe.

Es liegt an Ihnen, ob Sie es jetzt brauchen. Allerdings würden wir für den Einsatz von GFK die Maus nur eingeschränkt weiterempfehlen, da die Maus in ihrer Gestalt und ihrem Eigengewicht dafür nicht so gut geeignet ist. Auch heute noch ist die Maus eine der besten kabellosen Mäuse. Er hat die gleichen Formen und Abmessungen wie der Typ G 900 und ist nur 4 g leichter.

Es liegt an Ihnen, ob Sie es jetzt brauchen. Allerdings würden wir für den Einsatz von GFK die Maus nur eingeschränkt weiterempfehlen, da die Maus in ihrer Gestalt und ihrem Eigengewicht dafür nicht so gut geeignet ist. Auch heute noch ist die Maus eine der besten kabellosen Mäuse. Bevor Sie unsere Kaufempfehlung lesen, sollten Sie sich auf jeden fall mit einigen der Begriffe bekannt machen, die bei der Auswahl einer Gaming-Maus immer wieder vorkommen.

Bei einer Gaming-Maus gibt der DPI-Wert an, wie viel Abstand die Maus auf dem Spielfeld haben muss, damit sich der Mauszeiger im Spielverlauf um eine bestimmte Pixel-Länge bewegen kann. Abhängig davon, wie rasch der Bewegungssensor die Daten auswertet, reagieren die Mäuse sensibel auf sehr feinfühlige Bewegungsabläufe.

Wie viel Speicherplatz benötigen Sie wirklich? Ein astronomischer hohe DPI-Wert ist für die meisten Mäuse ein reiner Marketing-Hype. Besonders wichtig ist ein großer DPI-Wert bei High-Sensern (siehe unten), da die Maus kaum verschoben werden muss, um große Entfernungen mit dem Mauszeiger auszufahren. Der Abhebeabstand gibt die Größe an, in der der Melder noch eine Verschiebung erkennt und damit die Lage des Zeigers an.

Wenn Sie eine Länge von 1,8 Millimetern angeben, würde der Zeiger auf dem Display nicht mehr reagieren, sobald die Maus 1,8 Millimeter vom Mousepad entfernt ist. Ein zu hoher Wert kann sehr enttäuschend sein, da man nach dem Heben der Maus mit der "Hand" neu justieren muss, weil er den Kursor verzerrt.

Zum Glück haben sehr wenige Tiere auf dem Weltmarkt noch eine niedrige Lebenshaltungskosten. Bei Spielern, die ihre Maus oft umpositionieren, ist eine zu große Anzahl von LODs ein KO-Kriterium. Niedrig-Sensorik ist eine häufige Bewegung und Neupositionierung der Maus auf dem Mauspads. Da sie die grösste Distanz zurücklegen, wird ein grösseres Maus-Pad empfehlen.

Die Maus bewegt sich nur geringfügig und macht die meisten Handgriffe lieber vom Arm oder auch nur mit den Finger (Krallengriff). In der Regel benötigen diese Player kein großes Mousepad und setzen mehr Gewicht auf höhere DPI-Zahlen, so dass der Mauszeiger rasch und sensibel auf Bewegung reagieren kann, die den gesamten Monitor mit nur minimalem Mausabstand abdeckt.

Empfohlene Richtwerte liegen oft im Wertebereich von 800 dB und einer Allrounder-Maus von der Firma Raser oder Louise. Abfragerate: Die Abfragerate bezeichnet die Sendefrequenz (Antwortzeit), mit der die Maus dem Fahrer die Information über die Position des Cursors gibt. Bei den meisten hochqualitativen Gaming-Mäusen wird eine Polling-Rate von 1000 Hertz erreicht und jede Mikrosekunde ein entsprechendes Eingangssignal an den Computer gesendet.

Sie gibt die maximale Drehzahl (in Zoll, 1 Zoll = 2,54 cm) an, mit der Sie die Maus ohne Verlust von Sensor-Daten verschieben können. Bei einer Gaming-Maus bewirkt die Schnelligkeit, dass sich der Mauszeiger beim Ruckeln der Maus schnell (positive Beschleunigung) oder langsam (negative Beschleunigung) fortbewegt. Angenommen, Sie verschieben Ihre Maus um 500 Bildpunkte in 1 Sek., dann würde sie sich um 750 Bildpunkte in 0,75 Sek. mit Verzögerung vorwärtsbewegen.

Falls Ihre Maus diese Funktionalität bietet, können Sie sie in der Regel ein-/ausschalten. Die Maus "begradigt" Ihre Bewegung, so dass Ihre Mausbewegungen nicht exakt aufgezeichnet, sondern artifiziell in eine gerade Bahn gezwängt werden. Mäuse, die diese "Eigenschaft" haben, sollten nicht verwendet werden. Empfehlenswert ist auch der Leitfaden zur Spielemaus vonGigaGames.

Vorzüge der Gaming Mouse - Warum ist es den Einkauf wert? Hier sind die wesentlichen Vorzüge einer qualitativ hochstehenden Gaming-Maus gegenüber einer Standard-Maus aufgelistet: Spielmaus-Beratung - Was sollte ich beachten? Vor der Kaufentscheidung für eine spezielle Gaming-Maus sollten Sie zunächst die folgenden Punkte abklären. Bei der Auswahl Ihrer Gaming-Maus kommt das Allerwichtigste zuerst: Ihre Kartenhand.

Wer nicht weiß, wie groß seine Karten sind und blindlings darauf kaufen kann (wie Sascha), hat keine Bekannten auf seinem neuen Klick-Katapult! Glauben Sie mir, ich habe eine zu große Maus (die Todesleiter Chroma) erworben und werde bald eine neue bekommen. Auf diese Weise messen Sie die Weite Ihrer Hände richtig, so dass sich die Maus auch beim Spielen wohl fühlt.

Dann die Weite: Es ist entscheidend, dass Sie den Daumendruck schräg messen, weil Sie ihn logisch auf der Seite der Maus haben. Tut mir leid für die heimliche Verleumdung der lkea, aber ich hatte nichts anderes zur Verfügung. Nachdem Sie Ihre Maße für Größe und Weite ermittelt haben, können Sie die folgende Faustformel verwenden, um die für Sie am besten geeignete Gaming-Maus zu finden:

In meinem Falle wäre meine Gaming-Maus ca. 11,4 Zentimeter lang und ca. 6 Zentimeter dick. Prinzipiell gibt es 3 unterschiedliche Griffe für Mäuse. Abhängig von der Art, die Sie sind, sollten Sie die rechte Maus auswählen, um sicherzustellen, dass die Maus gut in Ihrer Handfläche sitzt und Sie nach 2 Std. keine Verkrampfungen bekommen.

Nichtsdestotrotz eines vorweg: Die meisten der gängigen Modelle können mit allen Grifftypen ohne Probleme benutzt werden! Die folgende Abbildung verdeutlicht noch einmal, wie populär die verschiedenen Grifftypen bei Spielern sind und welche Handflächen ausgenutzt werden: Die folgende Abbildung verdeutlicht dies: Nachdem Sie die Fragen zum Grifftyp abgeklärt haben, können Sie auch die Fragen nach Größe und Gestalt der Maus unmittelbar abklären.

Natürlich hängt die Grösse und Gestalt der Maus auch von Ihrer eigenen Handgrösse ab. 3. Schritt: Wähle die Mäuseform - Passt die Maus gut in die Hände, auch bei langen Spielsitzungen? Der vielleicht bedeutendste Teil Ihrer Gaming-Maus: die einfache Bedienung und der hohe Bequemlichkeit. Die ergonomische Gestaltung von MÃ??usen ist sehr hilfreich, da die optimale Anpassung dazu beitragen kann, KrÃ?mpfe, Schmerz oder gar Wunden zu vermeiden.

4. Schritt: Genreauswahl - Welche Spiele möchte ich hauptsächlich mit der Maus abspielen? Bei manchen Mäusen sind sie besser für MMO's und bei anderen für die Verwendung von z. B. CS:GO oder Überwachen besser. Wenn Sie wissen, welche Art der Wahrnehmung Sie sind und welche Art von Griff Ihr Gegenstand ist, sollten Sie über das Eigengewicht Ihrer neuen Maus nachdenken.

Fingerspitzenspieler sind in der Regel High-Senser oder Mid-Senser und sollten eine hellere Maus verwenden (nicht mehr als 120g). Dies erleichtert die Ausführung der kleinen Bewegungen der Maus, eine zu sperrige Maus verursacht Schwierigkeiten. Selbst wenn Sie die Maus oft anheben, um sie anzupassen, sollten Sie eine hellere Version aussuchen.

Krallen- und Palm-Grip-Spieler neigen dazu, wenig zu fühlen, was schwere Tiere besser geeignet macht. Neun von zehn Profispielern entscheiden sich für einen dpi-Wert von weniger als 2000 wegen unerwünschter Glättungen bei über 2000 ppi. Wenn Sie lieber im Low-Sensing-Stil arbeiten, wird eine Maus im 100 - 1.500 DPI-Bereich empfohlen.

Wenn Sie ein High-Senser sind, sollten Sie eine Gaming-Maus mit über 1.600 Pixel auswählen. Tatsache ist: Viele Sensorik von preiswerten "Gaming-Mäusen" ist überhaupt nicht auf höhere DPI-Werte ausgerichtet und wirkt sich somit mindernd aus. Verschwenden Sie Ihr Budget nicht für eine Maus mit sehr hohem Datendurchsatz, wenn Sie sie nie benutzen wollen.

Für Gaming-Mäuse gibt es prinzipiell 3 empfohlene Schalterhersteller, die als rechte und rechte Maustaste verwendet werden: Die Verwendung hochwertiger Mousetasten verleiht Ihrer Gaming-Maus eine lange Nutzungsdauer (in der Regel über 20 Millionen Klicks). Huanoschalter: Huanoschalter haben in der Regel mehr taktile Rückmeldung beim Klicken, d.h. Sie "fühlen" den Click mehr und das Knackgeräusch ist etwas stärker als bei herkömmlichen Mäusearten.

Du brauchst auch etwas mehr Power, um auf Hawaii zu klicken. Omnidirektionale Umschalter werden am meisten in Gaming-Mäusen verwendet. Diese Switche werden sehr wenig für Gaming-Mäuse verwendet. Das Gefühl eines Mausschalters hängt stark von der Qualität der Maus ab, bei der neben der Ausführung des Schalters auch das Gehäusedesign und die Schalterbetätigung eine wichtige Funktion haben.

Welchen Schaltertyp Sie für Ihre Maus bevorzugen, ist völlig geschmacklich, wie bei den Tastenschaltern in Gaming-Tastaturen. Es gibt viele verschiedene Beläge für Gaming-Mäuse, aber sie können in 4 verschiedene Gruppen eingeteilt werden: Auch hier gibt es keine "beste" Auswahl, die Mausbeschichtung ist eine Frage des Geschmacks.

Glanzbeschichtungen sind jedoch in der Regel die beste Wahl für sehr trocknende Hand, während die gummierten Flächen je nach Vorliebe sowohl für die trockenen als auch für die schwitzenden Handtypen geeignet sind. Generell gibt es 3 Typen von Mausgleitern, die wir oft bei Gaming-Mäusen sehen: Bei den meisten der modernsten Gaming-Mäuse sind Teflon-Gleiter im Einsatz.

Aufgrund seiner Gleitfähigkeit (verursacht die geringsten Reibungen zwischen Maus und Mousepad) und seiner soliden Strapazierfähigkeit zählt der Werkstoff allgemein als das beste für Mausfüsse. Abgesehen vom Gleitfußmaterial gibt es weitere Gründe, die das Gleitverhalten der Maus beeinflussen können: Dabei spielt die Gestalt, Grösse und Stärke der Mausfüsse eine wichtige Rolle. 2.

Jegliche Formen mit scharfkantigen statt sanften, gerundeten Ecken neigen zu mehr Abreibung. Größere Mausfüsse verbessern das Gleitverhalten der Maus, indem sie das Eigengewicht auf eine größere Fläche verteilen. Hierbei kommt es auf die Stärke der Mausfüsse an, da sie den Unterschied zwischen der Maus und dem Mousepad herstellt. Bei vielen bekannten Gaming-Mäusen besteht das Dilemma, dass die Standardfüße zu viel Friktion erzeugen, da ein Teil der Mausunterseite permanent über die Fläche des Pad geschleppt wird.

Stärkere Mausfüsse können auch längere Standzeiten haben und die Abhebentfernung reduzieren, indem sie den Sensorabstand zur Fläche vergrößern (die Entfernung, die die Maus erhöht werden muss, um das Verfolgen zu stoppen). Was für Gaming-Mäuse gibt es? Man unterscheidet bei heutigen Gaming-Mäusen in der Regel zwei Sensortechniken: die der optischen Erfassung per Leuchtdiode oder per Lasertechnik.

Für einen (angehenden) Profispieler sollte man (zumindest im Moment) immer eine Maus mit optischer Sensorik wählen. Bei Lasersensoren ist die artifizielle Fälschung des Maussignales ein absoluter Novum für anspruchsvolle Spiele auf hohem Niveau. In der Optik ist die Lichtschranke teilweise auch individuell gestaltbar, so dass beide Hauptpunkte der Kritik entfallen. Gute Gaming-Mäuse brauchen einen idealen Aufnehmer.

Der tadellose Gaming-Maussensor verzerrt Ihre Mausbewegung nicht und ist 100% präzis. Die folgenden Punkte sollten bei Ihrer Gaming-Maus NICHT auftreten: verschiedene Empfindlichkeiten an der Kreuz- oder Y-Achse und Beschleunigungen. Bei vielen Gaming-Mäusen gibt es diese Schwierigkeiten, insbesondere bei Lasersensoren. Gaming-Maussensoren werden von den Firmen Avantgarde, Inc. und Pixel produziert.

Viele von Ihnen glauben vermutlich, dass der Fühler Ihrer neuen Gaming-Maus optimal ist. Dies gilt auch für die meisten unserer hier in diesem Beitrag gegebenen Hinweise (mit Ausnahme der Lasersensoren), obwohl viele unserer Produkte als "Gaming-Sensoren" beworben werden. Aber das ist oft nicht der Fall. Nicht immer. Zahlreiche heute verkaufte Gaming-Mäuse sind mit Techniken ausgerüstet, die Ihre Mausbewegung glatt stellen, einstellen oder "vorhersagen".

Gerade in der Pro-Szene benötigt man eine Maus, die die Bewegung 1:1 auf dem Bildschirm anzeigt. Vielen Spielern ist nicht bekannt, dass der Maussensor einige Schwachstellen aufweist. Nun fragen Sie sich wahrscheinlich: Welche derzeitigen Gamer-Nager haben diesen großartigen, idealen Fühler und welche Fühler werden empfohlen? Bis auf zwei Modelle (Sharkoon Dragonia u. Löwencast Lioncast L30 ) haben alle unsere Highscore-Mäuse einen idealen Aufnehmer!

Drahtlose Maus hat einen entscheidenden Nachteil, der Sie stark einschränkt und durch die wenigen Vorzüge nicht kompensiert werden kann. Ob die Gaming-Maus jedoch drahtlos oder eher kabelgebunden sein soll, ist oft eine Geschmacksfrage. Allerdings sollten Sie sich über einige Schwächen im Klaren sein, bevor Sie blindlings ein drahtloses Gerät kaufen. Eingangsverzögerung: Verlangsamt das Eingangssignal auf der Maus, bis es schließlich auf dem Bildschirm ersichtlich ist.

Eine kabellose Maus ist wirklich eine Selbstverständlichkeit. Bei einer kabellosen Maus laufen Sie nie Gefahr, dass Sie sich im Seil verfangen oder das Seil befestigen müssen, aber Sie laufen immer damit, dass die Akkus zum schlechtesten Moment auslaufen. Manche kabellose Maus verfügt über Ladedocks, so dass Sie sich keine Gedanken über den Batteriekauf machen müssen.

Sie müssen jedoch immer daran erinnern, die Maus zum Wiederaufladen in das Ladedock zu legen. Bei anderen Mäusen gibt es einen Ein/Aus-Schalter, um unnötige Kosten zu vermeiden. Bei einer verkabelten Maus müssen Sie sich keine Gedanken über Akkus oder Receiver machen, da sie über den Anschluss für die Stromversorgung über das Internet (USB oder PS2) verfügt.

Falls Sie viel herumreisen und immer in Bewegung sind, oder wenn Sie Freunde haben, mit denen Sie zu tun haben, dann ist eine drahtlose Maus vielleicht die beste Lösung für Sie.

Mehr zum Thema