Bewegungsspiele in der Kinderkrippe

Übungsspiele im Kindergarten

Frýhling - Frýhlingshandwerk - Reisespiele - Kindergeburtstag - Schnitzeljagd - Spiele im Wasser - Naturerlebnisspiele. Sportunterricht und Bewegungsspiele sind wichtig, um Kinder frühzeitig an ein aktives Leben zu gewöhnen. Krippen zum Thema Essen und Trinken. Basisinformationen zur Durchführung der Spiele/Bildungsangebote. Förderung der körperlichen Aktivität, Leibeserziehung, Sport in der Kindertagesstätte.

Bewegungsschulung und Bewegungsspiele in der Kinderkrippe

Der Sportunterricht ist einer der bedeutendsten Aspekte der Erziehung von Kindern. Schon in jungen Jahren sollten sie erfahren, dass körperliche Betätigung mit viel Spass einhergeht. Wer einen trägen, sitzenden Lebensstil erlernt, wird es später schwierig haben, zum Beispiel zum Sporttreiben aufzustehen und Übungen in sein tägliches Leben zu bringen, denn niemand hat ihm gezeigt, dass es Spass macht und gut ist, sich zu bewegen.

Bei sportlichen oder aktiven Tätigkeiten gibt es viel Wettbewerb. Auf der Liegewiese können die Kleinen Bälle schlagen, aber auch TV schauen, PC fahren, zeichnen, basteln, Musik machen und vieles mehr. Das alles hat seine Vorteile und sollte dem Baby empfohlen werden, aber auch die Bewegungen sollten nicht vernachlässigt werden.

In den meisten Krippen wird der Sportunterricht als einer ihrer Hauptschwerpunkte angesehen. Mangelnde körperliche Aktivität in der frühen Jugend kann nicht nur zu physischen Beeinträchtigungen wie z. B. übermäßigem Gewicht und schlechter Motorik sondern auch zu psychischen Beeinträchtigungen des Bewegungsapparates beitragen. Genügend Sport unterstützt das Selbstbewusstsein, die seelische Ausgeglichenheit, die eigene Persönlichkeit, die eigene Phantasie und viele andere Eigenschaften.

Bewegungsspiele haben auch in gesellschaftlicher Sicht einen großen Stellenwert: Sie unterstützen soziales Verhalten wie die Zusammenarbeit mit anderen Schülern und die Einhaltung von Vorschriften. Sport unterricht und Bewegungsspiele haben in den meisten Krippen einen großen Stellenwert. Kindertagesstätten haben in der Regel einen eigenen Kindergarten, in dem sich die Kleinen ungehindert fortbewegen können.

Auch ein Spielplatz, ein Sportplatz oder eine Sporthalle wird von vielen betont. Kindertagesstätten arbeiten oft mit Hochschulen zusammen, so dass ihnen die Schul- oder Universitätsschwimmbäder zur Verfuegung gestellt werden. Einige Krippen organisieren regelmäßig Gymnastiktage mit ihren Kinder und machen die Spielchen mit ihren Kinder aktiver und stellen auch entsprechendes Spielzeug wie Bobby Cars oder Schaukelpferd zur Auswahl.

Diejenigen, die besonderen Wert auf einen hochwertigen Sportunterricht legen, sollten sich vor allem nach Krippen mit speziellen Zertifikaten umgesehen werden. Diese Information wird in der Regel von den Krippen auf ihrer Website zur Verfügung gestellt. Mit den Zertifikaten werden in der Regel Vorhaben ausgezeichnet, die den Sportunterricht unterstützen und Krippen ausbilden.

Es gibt zwar viele Gruppen- und Gesellschaftsspiele, die von den Kindern zusammen mit ihren Lehrern gespielt werden, aber es ist auch darauf zu achten, dass die Schüler genügend Freiraum haben, sich zu entwickeln und zusammen oder allein zu tun, was sie wollen. Unterstützt durch genügend Freiraum und Incentives wie z. B. Spielgeräten, werden sie ihren ganz eigenen Drang nach Bewegung trotzdem durchleben.

In vielen Krippen wird betont, dass sie den Kinder ein Höchstmaß an Gestaltungsfreiheit bei der Berufswahl einräumen. Eine optimale Bewegungsausbildung im Kindergarten ergibt sich aus der Verbindung von ausreichendem Platz für die eigene Bewegungsentwicklung des Kleinkindes und spielerischen Bewegungsabläufen in der Gruppe, die von ausgebildeten Pädagogen geführt werden.

Mehr zum Thema