Bewegungsspiele Kindergarten Drinnen

Indoor Kindergarten Spiele

Indoor-Spiele und Outdoor-Spiele für Bewegungsspiele bereichern den Alltag der Kinder in vielerlei Hinsicht: Übungsspiele für Kleinkinder im Kindergarten, da sie sowohl im Freien als auch im Haus gespielt werden können. Die Bewegung fördert nicht nur die motorischen, sondern auch die kognitiven Fähigkeiten. Übungsspiele für die Kleinen Und nach einem anstrengenden Tag in der Schule mit viel Platz ist das Training wirklich gut. Doch wie immer ist es auf lange Sicht eher öde, nur draussen herumzulaufen oder Fang zu machen. Eine klare Sache für unsere sechs unterhaltsamen Bewegungsspiele für alle!

Sie sorgen für Entertainment und Aktivität im Innen- und Außenbereich, unterstützen den Ablauf der Bewegungen und können sowohl mit wenigen Personen als auch in grösseren Teams bewältigt werden.

Die Werkzeuge für das Wild "Laubsauger" sind Trinkhalme und Laub. Das Freiluftspiel ist besonders im Spätherbst geeignet, da in dieser Saison natürlich besonders viele Laubbäume von den Gehölzen abfallen. Für die Kleinen ist es das Bestreben, so viele Laubblätter wie möglich an einen bestimmten Ort zu bringen - mit nur einem Strohhalm.

Man sucht sich nur ein Laub, saugt das Stroh ein und rennt rasch zum Marktplatz, damit es in der Zwischenzeit nicht abfällt. Der Gewinner ist dasjenige, das in der gegebenen Zeit die meisten Hände retten konnte. Nicht nur die Beweglichkeit, sondern auch die Fingerfertigkeit der Schüler wird gefördert. Wenn Sie zu zügig fahren, verlieren Sie alle Hände und können von vorn beginnen.

Anmerkung: Bei Schlechtwetter kann das Wild auch für den Heimgebrauch umgebaut werden, mit Papier anstelle von Bäumen. Für das Spielgeschehen "Ochs am Berg" wird ein rechteckiger Spielplatz benötigt, der am besten auf einer der Seiten durch eine Mauern, einen Gitterzaun oder eine bemalte Bodenlinie getrennt ist.

Der Ochse, ein Junge, steht nun mit den Blicken nach vorn auf einer der Seiten des Spielfelds (wenn es eine Trennung gibt, direkt davor). Auf der anderen Straßenseite müssen die anderen Teilnehmer einen Mindestabstand von 10 m einhalten. Jedes einzelne Mitglied hat als erstes das gleiche Schicksal.

Die " Ochsen " versuchen dies zu vermeiden. Als sich die Waisenkinder in seine Fahrtrichtung begeben, schreit er "Eins, zwei, drei, vier, Ochse auf dem Berg" und wendet sich um, sobald das Stichwort "Berg" ausspricht. Gerade in diesem Augenblick dürfen sich die anderen nicht weiter ausbreiten. Wer zuerst die andere Hälfte des Weges betritt, kann der neue Ochse sein.

"Mit" helfen wir, die Patienten geduldig zu machen. Wer darauf läuft und es kaum abwarten kann, das Tor zu erreichen, büßt ein! Das ist eines der Freiluft-Trainingsspiele mit Kleinkindern, das besondere Aufmerksamkeit erfordert! Besonders aufregend wird es, wenn der Ausdruck "eins, zwei, drei, vier, Ochse am Berg" mit unterschiedlicher Geschwindigkeit gesprochen wird (z.B. 2 Worte in schneller Folge, dann eine lange Unterbrechung und die anderen Worte wieder schnell) und sich die spielenden Kids nicht exakt auf den Spielstop einpassen.

Um den Spielspaß zu erhöhen, sollten sich mind. 15 Personen treffen. Zuerst wird ein Leiter ernannt, dann gehen alle anderen umher. Die Spielleitung wählt nun eine Nummer, die die Gruppengröße angibt, in der sich die anderen treffen sollen. Wenn zum Beispiel die Nummer drei genannt wird, besteht eine solche Lerngruppe im Idealfall aus drei Söhnen.

Wenn zum Beispiel nur zwei Schüler in einer Familie sind, ist es wichtig, ein drittes mitzumachen. Andererseits muss sich in einer vierköpfigen Kindergruppe die zuletzt angekommene Person nach einer anderen Gelegenheit umsehen. Falls die Kleinen noch wenig vertraut sind, ist "Die Haufen" ein ausgezeichnetes Kennenlernen und somit ein Gefühl der Gemeinschaft, z.B. bei einem gemeinsamen Ausflug.

So geht's: Zuerst wird ein Game Master ernannt, alle anderen werden verteilt und sind immer in Aktion. Die Befehle des Spielleiters lauten nun frei nach Wunsch Fire, Water, Storm oder Lightning. Für kleinere Kinder, die vielleicht nicht damit klarkommen, dass nur ein einziges Mitglied siegt, können Sie eine Spielvariante ohne Gewinner ausprobieren.

Dabei ist der langsame Spielteilnehmer der neue Gamemaster, der die Bedingungen definiert. Bei schönem Klima ist dieses Wild auch für den Außenbereich geeignet. Jetzt geht es darum, als Erster die Treppen zu erreichen; alle mit Würfelspiel. Zur Verlängerung des Spiels und um es aufregender zu machen, können die Regeln des Spiels weiterverarbeitet werden.

Wenn zum Beispiel zwei Charaktere auf dem selben Level aufeinander stoßen, werfen sie die Würfel wieder. Gleichermaßen können gewisse Ebenen als Handlungsfelder angelegt werden - z.B. die Würfel wieder werfen, drei Spielfelder zurück, Antworten auf die von einem Spielführer gestellten Aufgaben oder sogar eine von den anderen Spielern zu erratende Anweisung. Das ist eines der Indoor-Bewegungsspiele mit Kleinkindern, die das Gefühl und den Zusammenhang der Gruppe verstärken.

Auch bei dieser Spielart gibt es ein Tor, und es ist nicht zu befürchten, dass das schlichte Herumschleichen nach einer bestimmten Zeit zu lange dauert.

Mehr zum Thema