Bob der Bauer

Der Bauer Bob

Sehen Sie zu, wie Bob der Zug in den Hof fährt und die Tiere auf dem Hof füllt. Warum sollte er dann Bob getötet haben? "Aber er hat Bob nicht getötet. Der Schauspieler Bob Bauer: Das Geheimnis von Betty Bonn. Umso mehr freut es ihn, dass ihn viele als Südtiroler bezeichnen, dass einige ihn für einen Landwirt halten.

Tirol verwechselt Weltbobszene

Eine Goldmedaille nach der anderen holen die Rodel von Johann Wolfgang Nielsen. In seiner kleinen Werkstätte in Wolders entwickelt der Südtiroler den Bob für 30 Mannschaften für die Winterolympiade in Seoul. Das Unternehmen "Sportfahrzeugbau Wallner" in Wolders (Kreis Innsbruck-Land) trotzt seit Jahren den großen Entwicklungsunternehmen in der Bundesrepublik oder in den Vereinigten Staaten.

"Für die Olympiade 2010 hatten wir den schnellsten Bob der Welt", erinnert sich der Chefcoach des Österreichischen Bob-Verbandes (ÖBSV), Dr. Michael Meier. Doch eine Bandscheibenoperation durch den damals verantwortlichen Pilot Dr. med. Wolfgang Stampfer 3 Monaten vor den Wettkämpfen, ein Absturz im ersten Lauf mit Verletzungen am Mittelfinger und eine Disqualifizierung im Zweierbob waren damals das verheerende Ergebnis, so Mayer.

Er wurde Bobbauer, weil er selbst einen Bob fuhr und sich immer sehr für Technik interessierte, sagt er. Die finanzkräftigen Russinnen warfen sich kurz nach den Winterspielen in VANCOVER auf das Wallner-Gerät und starteten ein neues Heimspiel in Sochi. In seiner kleinen Werkstätte in Wolders baut er aus Mangel an Geld seine Bobschlitten selbst.

Man muss sich aufrichten und aufschreiben: Das versuchen wir morgen", erläutert er das Verfahren und ist wahrscheinlich einer der Erfolgsfaktoren für Wallner. Deshalb kann man mit einer kleinen Werkstätte so viel ausrichten. Der zweite Rang beim World Cup am Königssee 2016 war für dessen Vater Michael Wallner entscheidend: "Er machte dem Team in kurzer Zeit ein Angebot", sagt er.

Auch in dieser Spielzeit kam der Deutsche Franz iskaner für diese Staffel zum Weltmeister-Schlitten - allerdings nur in der Basisversion, ohne Sonderstellung. Der Bob musste von ihm selber bezahlt werden. Der Preis für den Vier-Mann-Schlitten liegt zwischen 100.000 und 120.000 EUR und konnte von der Firma Mayer mit der Olympia-Förderung mitfinanziert werden.

Der''Walli'' selbst ist uns natürlich behilflich, wo immer es möglich ist", sagt er. In der ganzen Branche sind Wallner-Produkte gefragt. An der Olympiade in Pennsylvania beginnen 30 Rennställe mit Rodeln von der Firma Waller - darunter fünf Bobfahrer aus Oesterreich und Rußland, vier aus Canada und der Volksrepublik Korea sowie drei aus Westdeutschland, Südkorea und Litauen.

Der Bob-Wettkampf bei den Winterolympiaden beginnt am 18. Februar.

Mehr zum Thema