Bogen Wurfarme

Bugschenkel

Last am Wurfarm; die neutrale Ebene ist gestrichelt eingezeichnet. Alle Gliedmaßen sind kohlefaserverstärkt. Aus Ahornholz und schwarzer Fiberglaskaschierung. Am besten ist es, die Gliedmaßen mit der Beiter Gliedmaßenlehre zu überprüfen.

Rundenarme für den Deermaster-Abzug von Samick.

Curve-Bow

Wer einen Bogen kauft, der alles mitbringt, was er braucht, sollte verstehen, was unten steht, sonst wird er mit Sicherheit etwas bestellen, womit er nicht zurechtkommt. Die Streuarme sind in unterschiedlichen Größen und in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich Stärken Das Standardprogramm reicht von 64 - 70 Inch, mit kleineren und auch 72 Inch Gliedmaßen.

Das Stärken der Gliedmaßen bewegt sich zwischen 19 und 44 Kilo, wodurch es auch hier natürlich wieder Ausreißer auf und ab gibt. Die folgende Übersicht gibt an, wie groß Ihr Bogen (für Erwachsene) sein sollte oder könnte: Das obige Foto oben ist ein Bogen mit einem 25-Zoll-Riser (gelb) und 68-Zoll-Gliedern und einem 23-Zoll-Riser (rot) und 70-Zoll-Gliedern.

Beide Bögen sind daher gleich lang. Für der Zentrale Teil, der Tragegurt, es gibt 2 Standardgrößen für Metallgurt: 23 oder 25 Inch. Der Standardpfeil - Länge für Abmessungen beträgt 28 Inch! Sie werden diese Größenangabe nirgendwo finden, sie ist auch nicht zu vergleichen mit den 28 kg für dem Wurfarm.

Zusätzlich sind die Gliedmaßen oben und unten mit " oben und " unten " gekennzeichnet. Jetzt ist es tatsächlich ganz leicht, den richtigen Bogen zu haben. Große Menschen haben große Gliedmaßen (70 Zoll), kleine Menschen kleine Gliedmaßen (66 Zoll). Im Allgemeinen macht es nie viel Spaß, einen Bogen zu schießen, der stärker ist.

Sie sind 1. 90 m groß und haben sich daher für 70 cm lange Glieder mit einem mittleren Abschnitt von 25 cm entschlossen. Der Wurfarmstärke beträgt gemäss gemäss Produzent 24 pounds (wie oben gezeigt). Denkst du, du schießt mit 24 Kilo? Auf natürlich kommt es immer noch darauf an, wie stark man den Bogen spannt, was für ein Ausschnitt ist, den man also hat.

"1 "1 inch (2. 54cm) zusätzlicher extract (Pfeillänge) ist etwa gleich 2-Pfund/2, 1 inch (2. 54cm) weniger extract (Pfeillänge) ist etwa minus 2 Pfund". Also, wenn Sie ziehen und schießen mit einem Länge von 31 cm (31 cm ist ähnlich wie Länge von einem Pfeil für a 1. 90m-Schützen) haben Sie ein Pull-Gewicht von 24 + (31 - 28) * 2 = 30 £.

Ein Zentimeter entsprechen genau 2. 54 cm, aber das wissen Sie wahrscheinlich schon, wenn Sie oben lesen. Im Englischen heißt das Stichwort für "Zoll" "Inch" oder auch "Tax", aber dann ist der Brauchtum ein weiterer. Natürlich wurde auch im Bogenschießen 1 kg nicht 500 g, wäre ja zu schlicht und schön.

Ein britisches Pfund ist 453.592g. Zwei Kilo sind etwa 910g. Eine Bogenschütze, die 30 Kilo wiegt, muss etwa 14,6 Kilo heben und nicht 15 Kilo. Wenn Sie ziemlich kleine, dafür kräftig, können Sie Gliedmaßen von 34 zerstößt haben, dafür, das Ihr Pfeiler nur 25 cm lang ist, das bedeutet, daß Sie mit 34 + (26. 5 - 28) * 2 = 31 zerstößt schießen.

Alle diese Vorschriften sind jedoch nur gültig, wenn Ihr Bogen richtig justiert ist, insbesondere die Standhöhe muss auf die Standhöhe später abgestimmt sein. Mit einem vorgefertigten Bogen können Sie davon ausgehen, dass die Standhöhe, die im Grunde durch die mitgelieferten Schnüre festgelegt wird, korrekt sein sollte. Den Bogen zusammenfügen.

Doch welcher Arm kommt hoch und welcher runter? Bei den Wurfgewichten (siehe Abbildungen oben) finden Sie ganz leicht auch den Vermerk "oben" = oben oder "unten" = darunter. Vom Standpunkt von Schützen, der auf den Bogen blickt, war der Wurfausleger ohne Reklame immer der oberste, der mit Reklame der unterere.

Unglücklicherweise trifft dies nicht mehr auf für alle Gliedmaßen zu, da sie mit allseitiger Reklame gedruckt sind. Die Markierung der Oberarme habe ich mit einem wärmeschrumpfbaren Schlauch für an mir befestigt, so dass ich beim Zusammenbau nicht immer viel lernen muss. Da die Gliedmaßen gleich aussehen, ist es egal, welche nach oben und welche nach unten ist?

Das Aussehen der Gliedmaßen ist gleich, wird aber vom Produzenten anders aufgebaut. Schlüsselwort: Pinne. Daher gehört der Oberwurfarm immer nach oben und der Unterarm immer nach unten. 2. Das die Gliedmaßen nach der Montage im Halter ein wenig zittern, ist übrigens nicht schlimm.

Wie Nächstes befestigen wir die Schnur und dehnen den Bogen. Der beiliegende String sollte immer zusammenpassen. Sie befestigen die große Schleife oben am Bogen, die kleine Schleife gehört nach hinten. Die Loop-Größen sind jedoch nicht immer klar. Am oberen Ende der Saite befindet sich eine größere Schleife und hier eine zusätzliche-Marke.

Der kleine Loop der Spannglieder befindet sich auf über dem Unterarm. Wenn Sie nur einen 23 inch Tragegurt haben, müssen Sie Ihre Saite bei 25 minus 23 = 2 inch einkaufen kürzer Die Größe der Spannglieder entsprechend dem Tragegurt (Mittelteil) wird also auch auf den Wurfausleger geschrieben. Bitte die Herstellerangaben einhalten, da diese Faustformel nicht für jedes Recurve-Blatt zutrifft.

Dabei wird die Stehhöhe zwischen der Schnur und dem tiefsten Teil der Griffhülse ermittelt. Die optimale Standhöhe ist nicht ganz so leicht zu ermitteln. Die Bögen sollen gut klingend sein, kaum schwingen, hart schießen und gut mitspielen. In geringer Standhöhe schießt der Bogen weiter und stärker, klingt aber tinny und nicht so gut gruppiert.

In großen Höhen wird es nicht so weit geworfen, aber es wird gut und gut sein. Diese Abbildung veranschaulicht die Bestimmung der Stehhöhe mit dem Stein. Vom Griffmulden bis zur Saite im rechten Winkel abmessen. Die Win&Win GmbH bietet die folgenden Standhöhen an: für ihre Ellenbogen: Ich habe keine Informationen von den anderen Anbietern erhalten.

Als Faustformel gilt jedoch für die Mindeststehhöhe. Faustformel Minimum: Um die Mindeststandhöhe zu bestimmen, teilen Sie Bogenlänge ohne weiteres durch 8,5! Mittlerweile sind auch viele Herstellerdaten bedeutungslos geworden, da die versenkten Griffe an neuen Mittelstücken um ca. 0,6 Zentimeter niedriger sind als bei früheren.

Haben Sie einen kompletten Bogen mit Schnur erworben, sind Sie im angezeigten Standhöhenbereich gut aufgehoben. Tatsächlich hängt die Standhöhe von Schützen sowieso ab und muss mit der Feinabstimmung auferlegt werden. Abstand wählen, bei dem man noch gut (18 Meter) und mit der Konditionshöhe am Unterlauf anfängt. Schießen Sie einige (nummerierte) Pfeiltasten, achten Sie auf Geräusche und Vibrieren.

Stehhöhe durch Drehen der Spannglieder leicht erhöhen, beachten Sie das Resultat. Wenn die Pfeiltasten am höchsten Punkt ankommen, sich gut zusammenschließen und der Bogen gut klingen, ist die korrekte Standhöhe errreicht. Noch einmal wichtig: Wenn Sie eine niedrigere Standhöhe einstellen, haben Sie mehr Kraft auf den Bogen und er sollte gerade ausfliegen ( "weniger Bogenflug"), eine höhere Standhöhe wird dazu führen, dass der Bogen präziser gehandhabt werden soll.

Sie veränderst die Standhöhe ganz leicht durch Ein- und Ausdrehen der Schnur. Man muss es selbst versuchen und ausmessen, hier ist wirklich jeder Bogen einzigartig und auch der Zustand der Sehnen ist mitentscheidend. Daumenregel: 10 U/min sind ca. 1 inch (2. 54cm) Stehhöhe! Im folgenden Film sehen Sie sehr gut, wie Sie die Stehhöhe veränderst: Die Pinne ist die Abweichung der Abstände der Unter- und Oberarme von der Spannsehne, die am Übergang der Gliedmaßen zum Mittelstück.

Die Recurve-Bogen hat eine Pinne. Die Pinne war eingeführt, um ein Missverhältnis im Extrakt zu beheben. Jede Bogenschütze greift mit der Bughand in die Griffstück des Bugs, aber die ziehende Hand ist nicht in einer gerade Reihe zur Bughand. Zum Start wird der Bogen natürlich ein wenig auf schräg abgehalten. Das heißt, dass (meist) der Unterwurfarm stärker aufgeladen ist.

Durch die Gliedmaßen werden unterschiedliche Energiemengen freigesetzt. Das ist ungünstig für der Pfeilflug, die Pinne behebt das Unwuchtgerüst. 3. die Deichsel am Ende der Steigleitung abmessen. Korrekt justierte Deichseln sollten dazu führen, dass die Wurfarme bei Berührung des Pfeils mit der Saite verlässt gleich nach vorn geschleudert werden.

Die Position der Gliedmaßen zum mittleren Teil und beeinflußt damit die Leistungsabgabe der Gliedmaßen. Dies hat einen Einfluß auf die Synchronisation der Gliedmaßen und führt zu einer asymmetrischen Beanspruchung des Gesamtsystems. Der Kraftschwerpunkt des Gewölbes, der Mittelpunkt, befindet sich ca. 3,5 bis 4,5 Zentimeter über dem Drehpunkt oder der symmetrische Mittelpunkt, je nach Ausführung des Mittels.

Es gibt viele Möglichkeiten, eine Lösung in den Ausleger einzubauen. Auch in der Fachliteratur finden sich je nach Bogenlänge unterschiedliche "optimale" Pinnen: Man schießt mit drei Finger, d.h. man kneift den Zeigefinger in die Höhe. Mit Hilfe des Ringfingers (dritter Zugfinger) wird die Spannglieder entlang gezogen, so dass Sie mehr Zug auf den Unterarm haben.

My Win&Win hat eine Pinne von 3 gemäss. Meine SB hat auch eine Pinne von 3. Ich habe die manuellen Einstellungen übernommen und auch beim 70''-Blatt die Pinne bei 3 und nicht bei 4 gelassen. Die Pinne in diesem Beispiel wäre also Drei (3).

Das ist mein Bogen! Für ein moderner Bogen ist dieser Deichselwert verhältnismäßig groß, durch die immer stabiler werdenden Mittelstücke kann eine Deichsel nahe dem Nullpunkt, mit einigen älteren Mittelstücken beträgt die Deichsel häufig zwischen 5 und 10 beeinflußt werden. Bei dieser Steigung (Mittelteil) wird die Deichsel durch Anpassung der Gelbrahmenstiftesschraube beeinflusst.

Die für der Bogenschützen Idealfräse wird in der Veredelungsphase sehr aufwändig bestimmt. Seltsamerweise schieße ich am besten mit einem Bogen mit einer Pinne = 3, so wie ich ihn als Anfänger erhalte. Doch unter uns Klosterbrüdern "wenn Sie den Bogen frisch haben, sollte die Pinne richtig gesetzt sein.

Haben Sie einen neuen Bogen erworben, sollten die Gliedmaßen auch gerade auf den Mittelteil und die Schnur verläuft in einer Reihe von Gliedmaßenende zu Gliedmaßenende platziert werden können. Wenn die Gliedmaßen gebogen sind, geben Sie den Bogen an zurück und kaufen Sie jetzt. Verläuft vielleicht haben Sie die Schnur noch nicht angelegt?

Sie können das Unwucht durch die Einstellung der gelbe Markierung korrigieren (Bild rechts), aber ernsthaft, die Gliedmaßen sind vermutlich verzerrt und sollten ausgetauscht werden. Der String muss "bolt straight" über die beiden Gliedmaßen durchlaufen. Außer mit dem grünen werfen Arme in der Graphik auf der rechten Seite, das Schießen mit keinem der anderen gezeigten Bögen macht wirklich Spaß.

Gebogene Glieder, die man wegwerfen muss. Besonders beim Online-Kauf können Sie Unglück haben und sich schiefe Gliedmaßen liefern lassen. Der Nachweis an führen, dass die Gliedmaßen verbogen sind, ist massiv äusserst Günstige Pfeilablage für a Rechtshandschützen. Die Schleife wird mit der rechten Seite festgehalten. Die Schaltfläche dafür stellt sicher, dass der Bogen nur auf einer kleinen Runde in einem gewissen Umkreis von gewünschten liegen kann.

Benutzen Sie die Taste, um den linken/rechten Bogenabstand einzustellen. Öffne den Zeiger und sieh durch. Schaut man nun durch den Bogen hältst, d.h. die Schnur befindet sich exakt in der Gliedermitte, kann man die Spitze nicht sehen. Auf dem linken Foto ist die Schnur noch nicht ganz in der Bildmitte und auch das menschliche Auge erkennt nicht nur die Kamera des Pfeiles, sondern auch die Spitze.

Also schauen Sie mit dem Auge des Ziels durch den Pfeif. Wenn du mit verschiedenen Durchmesser schießt, dann müsstest Du stellst die Pfeilablage ein. Stellen Sie den Knopf so ein, dass die stärksten Pfeiltasten am besten zusammenpassen. Dieses ist, wie es mit diesem Bogen und diesen Pfählen von 7. Stärke. 7. und 4 mm aussieht. Wie gesagt, jeder Bogen mit jedem Bogen gibt unterschiedliche Ausprägungen an.

Ich schieße aber verschieden starke Pfeilen, so dass sie nicht auf für alle Pfeilen passen (der stärkste war ausschlaggebend). Diese Taste musste in einem Mindestabstand von 8,5 mm von der "Blechwand" platziert werden. Für a Recurve-Bogen-Schützen ist es nicht so wichtig dass der Taster in Härte platziert ist, nur sollte er nicht zu weich sein.

Die Pfeile verlässt den Bogen aber so fest, dass es gar nicht kommt, zurückweichen noch ein zweites Mal zu können. Ebenfalls magnetisch gepolstert sind für Rekurve Bogen ein großer Schwindler. Auf dem ausgehenden Pfeile tun sie nichts, außer dein Glauben versetzt Bergen (oder das Gold). Zum Beispiel habe ich ein Apollon-Paket auf meinen Bogen gelegt und seitdem habe ich viel besser getroffen.

Die Schrift trifft jedoch nur auf für Recurve-Kurven zu, bei Compunds sehen sie anders aus und dort ist erfüllt der Knöpfchen und auch die Magnet-Falteinheit ihre Zwecke. Im Folgenden wird die Faustformel nochmals erläutert für Recurve-Bögen. Meine Nockenpunkte habe ich selbst wie oben erwähnt etwas höher gesetzt, nämlich 8/16 Inch. Achten Sie darauf, nur einen, den obersten Nockenpunkt zu setzen, damit Sie den Pfeile nach hinten setzen können.

Bei einem Recurvebogen wird der Bogen immer so platziert, dass die Führungsfeder nach vorn weist. Die ist in einem 90-Grad-Winkel zum Bug. Bei richtiger Einstellung der Stehhöhe weist der Zeiger leicht nach unten, wenn er nicht unter Spannung steht. Die Entfernung zum Zielpunkt ist umso geringer, je weiter das Schild ist. Mit einem gut gesetzten Blatt ist eine Veränderung Seite auch bei verschiedenen Abständen nicht notwendig.

So ein Korn kann auch vorwärts und rückwärts verstellt werden. Der Zurücksetzen (3) würde wird nur benötigt, wenn der Sichtschlitten bei längeren Strecken so niedrig ist, dass er beim Start mit dem in Berührung angegebenen Richtungspfeil kommt. Bei der ersten Schüssen merkt man, dass man das Ziel erreicht hat, aber unglücklicherweise nicht im Lot.

Pfeiltasten setzen sich zur Linken des Ziels, stellen das Schild nach Links; - Pfeiltasten setzen sich zur Rechten des Ziels, stellen das Schild nach Recht; - Pfeiltasten setzen sich zu hoch, stellen das Schild zu hoch (nach oben); - Pfeiltasten setzen sich zu niedrig, stellen das Schild zu niedrig (nach unten). Unter Veränderungen in der Körperhaltung oder Veränderungen am Stoff (andere Pfeiltasten, andere Registerkarte) können auch die Einstellungen des Visiers verändern geändert werden.

Für Verbundbögen unterliegen anderen Vorschriften und haben wesentlich präzisere Visiere (auch mit Wasserwagen). Markierungen im Bugfenster oder an der Spannglied können auch sein, wenn sie als zusätzliche Hilfe leistung, unzulässig und zum Ausschluß beim Wettbewerb führen verwendet werden. Erst auf diese Weise haben Sie Gewähr, dass Sie den Bogen immer gleich spannen und der Weg zwischen der Pfeilablage und dem Augenwinkel immer gleich ist.

Den linken roten Ärmelschützer kann man auch ziehen über eine Weste oder einen Pulli, während das rechte orangene für die Diele oder das gute Klima mit kurzärmeligen Mieder ist gemeint. Grün sollte einen Clicker haben. Besonders hervorzuheben sind auch die Pfeiltasten, die eine eigene Unterseiten haben: natürlich

Mehr zum Thema