Bogenschießen Hamburg

Bognerei Hamburg

Bogenschießen in Hamburg, Bogenschießkurse, Bogenschießen, Bogenschießshop, Bogenschießkurs, Firmenveranstaltungen. Archery Hamburg ? Firmenevents ?Bogensport-Platzreife ? Teambuilding ?

Gesundheitstraining ? Motivationstraining ? Gehirnjogging. Bogenschießen ist eine neue Trendsportart in Hamburg. Die einzige Bogensportarena Norddeutschlands: In Hamburg mit Pfeil und Bogen.

ttp

Die Schützen haben bei der Bundesmeisterschaft im Bogenschießen gute Arbeit geleistet! In der Bildergalerie finden Sie Bilder! Schon vor rund 11.000 Jahren jagten Rentierzüchter im Bereich des Stellmoortunnels im Nord-Osten Hamburgs und hinterließen ihre Spur. Archäologische Fundstücke, die dies beweisen, gehören zu den frühesten klaren Beweisen für die Verwendung von Bogen und Pfeilen in der Menschheit!

Wer sich für die Jahrtausende alte Schießkunst mit herkömmlichen Schleifen aus Naturmaterialien begeistert, ist in der Schule für Bogenschießen genau richtig. Hier finden Sie einen Platz zum Erfahrungsaustausch über das Schiessen und den Bau von Traditionsbögen sowie ein vielfältiges Übungsgelände. Wir haben auch ein Fachgeschäft für traditionelle Accessoires, Veranstaltungen für Groß und Klein sowie weitere Schulungen in Schießübungen und Bogenbau.

Der älteste Bogenschützenverein in Deutschland - Hamburg ische Schützengilde von 1930 e. V.

Wir von der Hamburgischen Bogenschützengilde sind der Älteste in Deutschland. Nahe dem Flughafen befindet sich unser großzügiger, barrierefreier Clubbereich, auf dem im Hochsommer Entfernungen von bis zu 90 m abgefeuert werden können. In den Wintermonaten und bei Schlechtwetter haben wir eine eigene Messehalle mit 9 Fenstern in einer Entfernung von 18 m.

Das Training ist für alle möglichen Sportarten des Bogenschießens möglich (Olympic, Jagen & Field, Intuitive Schießerei mit dem Langbogen oder Jäger). In den Monaten MÃ??rz bis Okt. finden jeden ersten Mittwochs ab 18 Uhr vier Tage Schnupperkurse statt.

Bogensportart

Betrachtet man die Temperatur während der Deutsche Meisterschaft im Bogenschießen in Westphalen, so ähnelt der Platz bereits einem Fischerort am Meer, nur dass in der Mittagspause wohl kein Angler ein Netz repariert oder gar Pfeilen wirft. Die beiden heissen Tage haben die beiden Künstlerinnen überlebt - und das mit sehr gutem Erfolg.

In einem Konkurrenten lockerte die Wärme gar die Lagen der Bogenglieder, die aus verschiedenen Materialien wie z. B. Hölzern, Karbon und teilweise auch Schaumstoff bestehen. Zum dritten Mal holte sie über vier Strecken, 50, 40, 30 und 20 m, und schlug damit die deutsche Bestmarke. Nun rüstet sich der glückliche Gewinner für die Europameisterschaften in València.

Wettbewerbe im Bogenschießen sind echte Thriller. Ihre Titelverteidigung konnte sie im vergangenen Jahr nicht halten, gewann aber auch die silberne Medaille mit der persönlich besten Leistung. Auf dem Spielfeld und im Urwald stellten sich die beiden Herrschaften hier und da im mittleren und teilweise weiter oben auf.

"Die drei Bogenschützen könnten 2014 unter dem Motto "Wir gehen nach Berlin" stehen. Dennoch sollte die langjährige, verantwortungsvolle Tätigkeit mit diesem sehr ehrgeizigen Anspruch von Herrn Gotthard gewürdigt werden: Nach zwei Tagen und 144 Schlägen über vier Strecken hatten die beiden Frauen aus Hamburg bei den Deutsche Meistertiteln in Hamburg die beste Sicht vom Podium.

Das macht sie seit Jahren zu ihrem großen Anliegen, denn Karen's manchmal sehr aufgeregte Hand, die sie am zweiten Tag im heftigen Regenguss mit einem Rollsack getrocknet hat, berührte zum ersten Mal ihre eigene Orden.

Doch die Ruhe in sich selbst, Frau Dr. med. Takwa Kohlmeier, konnte ihre vorläufigen Ergebnisse ausbleiben. Bei zahllosen regionalen Wettbewerben belegten die Männer, die jedes Jahr zahlreiche Auszeichnungen von einer Wurst bis zu Holzskulpturen erhalten, den 6. Rang im gleichen Wettbewerb, den 8. und 6. Rang auf der Strecke (Jürgen Klawohn) und den 5., 7. und 8. Rang auf der Strecke (Benedikt Vössing).

Drei Tage lang Wettbewerbe, Nebelscheiben, regengefüllte Köchern und Terrain, die wegen der Steigung mehr als alpin zu bezeichnen sind, das alles haben die Bogenschützen bei den Deutsche Meisterschaft 2014 erlebt. Nach sechs Jahren Turniererfahrung steht nun endlich einmal der Einzelne auf dem Podium: Bronzestatue für Feldgewölbe im Harzvorland. Auch in der Feldbogenhalle belegte er den dritten Rang (Platz 4), in der er den niedersächsischen Staatsrekord geschlagen hat (Platz 4).

Auch bei den Deutschlandmeisterschaften an der Grenze zu Polen konnte sie ihre Punktzahl um 20 Prozentpunkte steigern, was zu einer weiteren bronzenen Medaille führte: In einem Jahr vergoldet, bronziert und bronziert. Verdientermaßen platzierte sie sich auch an der Tabellenspitze der Qualifikation sliste der Deutsche Meisterschaft in Hall im Feber, 18m Schuss auf ein frisbeegroßes Ziel mit einer weinstockgroßen Scheibe, und punktete im Verhältnis zu den besten Frauen der Bundesrepublik auch noch.

Die Gold-Medaille bei den 3. Weltmeisterschaften (2011: Bowhunter) gewann drei Mal in Serie Herr Dr. Becker. In diesem Jahr kam der große Erfolg von Herrn J. K. Klavohn zustande (: Foto oben rechts), der zuvor als Sicherheitssportler von 3 bis 11 Jahren alle Positionen besetzt hatte. Überraschend bei den Deutschlandmeisterschaften 2010 war für mich Frau Dr. med. Janina P. H. Jahnel, die mit dem routinierten Wettkampfshooter Dr. J. Klawohn ein starkes Team bildeten.

Mehr zum Thema