Bogenschießen Langbogen

Langbogen Bogenschießen

Wieder und wieder werde ich gefragt, wie man am besten zum traditionellen Bogenschießen kommt. Mit dieser Frage wurde ich konfrontiert, als ich als absoluter Anfänger im Club laut darüber nachdachte, welche Art von Bogen ich bekommen sollte. Zum Bogenschießen benötigen Sie keinen Waffenschein. Was sind Bogensehnen? Der Langbogen ist der originellste Bogen.

Das Bogenschießen - Abteilung Bogenschießen des TSV-Salzgitter e.V.

Er ist eine der uraltesten Waffen der Menschen und wurde nahezu flächendeckend als Langstreckenwaffe in kriegsähnlichen Konflikten verwendet. Schon seit Beginn des Bogenschiessens wird daran gearbeitet, Schleifen kraftvoller und genauer zu machen. Die ersten Kompositbögen wurden aus einem einzigen Holzstück hergestellt, aber schon früh wurden verschiedene Werkstoffe verwendet, die sich durch ihre hohe Elastizität und Standfestigkeit auszeichnen.

Ob nur zum Vergnügen oder mit sportlicher Ambition: Bogenschießen ist für Groß und Klein zu haben. Verschiedene Arten von Bögen bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, die eigene freie Zeit auf sinnvolle Weise zu verbringen. Die Rekursionsbogen, auch Olympiabogen oder Olympiabogen bezeichnet, bestehen im Kern aus einem zentralen Teil, der heute meist aus Blech, den Gliedern und der Spannsehne ist.

Sie sind auswechselbar und in verschiedenen Dicken lieferbar, um den Bug dem jeweiligen Shooter anpassen zu können. "Rekurve " bezeichnet die nicht gerade, sondern im letzen Drittel in Richtung des Schusses gebogene Gliedmassen, um eine höhere Ausbeute während des Schusses zu erwirtschaften. Die Blende, die vorderen und seitlichen Stabilisatoren, der Clicker (die Spitze ist gleich darunter), die Pfeilablage und die Pfeile (Knopf).

Die Schützin zieht eine Schießschlinge an, um den Bug nicht zu halten. Die Langbogen als klassische Bogenvariante ist entweder aus einem Holzstück oder aus einem Schichtstoff aus Kunstharzfaser. Vergleicht man den Recurve-Bogen, merkt man, dass die Gliedmaßen nicht in Richtung Schuss sind.

Die Langbogen ist aus einem Stück und es gibt keine Befestigungen an diesem Bögen. Doch auch dieser Bügel ist genau. Lange Bögen sind mit oder ohne Pfeilablage lieferbar. Der Pfeilaufsatz macht es einfacher, mit dem langen Bügel herauszuziehen und zu schiessen, wird aber von manchen Schützinnen und Schützinnen nicht als "traditionell" betrachtet und ist deshalb gelegentlich missbilligt.

Traditionsgemäß werden hölzerne Pfeile mit einem langen Bogen geschossen. Allerdings werden Kohlepfeile, die mit einer Maserung aus Holz bedruckt sind und daher wie Holzpfeilchen wirken, immer mehr beliebt. Auf dem Bild ist ein langer Bogen ohne Pfeilablage zu erkennen. Wenn Sie ohne Pfeilablage mit Holzpfählen fotografieren, ist es immer empfehlenswert, einen Handschuh zu verwenden, da sich die beschädigten Holzstiele rasch in der Handfläche festsetzen können.

Die Compoundbögen sind die modernsten Bogentypen. Das Zielfernrohr kann außerdem eine vergrößerte Optik enthalten und eine Libelle am Visier verhindert ein Kippen des Vibrators. Wie beim Recurve-Bogen ist die Pfeilablage nicht an der Seite des Bugfensters befestigt, sondern am Unterteil. Der mit dem Compound-Bogen geschossene Pfeil besteht aus Alu, Karbon oder Aluminium/Carbon.

Diese Bögen zeichnen sich durch eine besonders große Genauigkeit aus. Die Jagdschleife kombiniert die recurve Form der Gliedmaßen mit der einstückigen Konstruktion eines herkömmlichen Bügels. Diese Schleife hat ein Bugfenster mit Pfeilablage und die Glieder sind in Feuerrichtung gebogen. Die Jagdkurve ist kleiner als die des langen Bugs und besteht in der Regel aus einem Holz-Kunststoff-Laminat.

Natürlich passt der Holzbogen am besten zum Bug, aber wie beim langen Bug werden die Carbon-Pfeile in Holz-Optik immer beliebter. Der mittlere Teil des Bugs und die Hände des Schützen sind spitz, während sich die Gliedmaßen und der hölzerne Pfeil bereits bewegen. Bei diesem Bogentyp sind weder Stabilizer, ein Schirm (oder Zielhilfen) noch eine Verlängerungshilfe zu finden.

Allerdings sind eine Pfeilablage und ein Knopf sowie ein Eigengewicht zur Bogenstabilisierung zulässig. Der Blankobogen ist kein herkömmlicher Pfeil, daher werden in der Praxis keine hölzernen Pfeilen verwendet, sondern hauptsächlich Alu-, Karbon- und Alu/Carbonpfeile. Die Gewichte für die Stabilisation, die Pfeilablage und die Taste.

Mehr zum Thema