Buchstaben Lernen App

Letter-Learning-App

ist ein unterhaltsames Lernspiel zum Kennenlernen und Üben der Buchstaben von A bis Z. Sie können die Sprache wechseln und so auch gleich Englisch lernen. Bei dieser App sollte das Schreiben von Briefen geübt werden. Die Kinder nutzen Apps nicht nur zur Kommunikation und Unterhaltung, sondern auch zur Information und zum Lernen. Das bedeutet für die Eltern, sich für kindgerechte Apps zu entscheiden.

Lernen Sie mit Anwendungen und im Web lesend und schreibend.

Welche Anwendungen helfen Kindern beim Lernen des Schreibens und Lesens? Die Lektüre erzieht - auch das Zuhören. Das Projekt "OHRKA - Die erste Online-Audiobibliothek für Kinder" wird vom gemeinnützigen Verband 0HRKA e. V. betrieben, dessen Vereinsmitglieder sich freiwillig um das Projekt kümmert . Mit dem Schreibtrainer für die Kleinen können sie das lernen. Wie viel sie dazu lernen, können die Schüler am Ende jeder Unterrichtsstunde in einem kleinen Einstufungstest selbst nachprüfen.

Für das Erlernen des Schreibens und Lesens wird oft die Soundtabelle verwendet, die für jeden Sound ein Bild von Sachen beinhaltet, die mit diesem Sound anfangen, eine Mouse für das A oder eine Nose für das B. In der Zebra-Schreibtafel-App für den Androiden und für das B. A. werden die Sounds außerdem mit Musik unterlegt. Mit den bebilderten Buchstaben-Tasten können sie ihre Lieblingsworte oder ganze Textpassagen eingeben, die sie dann per Tastendruck drucken, in einer Akte ablegen oder gar vortragen.

Mit der kleinen Erzählung über die Frau und das Känguruh, die eines Tage vor dem Kinderfenster steht, sollen die Kinder zum Lachen, Hören und Lachen gebracht werden. Das Programm in deutscher, polnischer, russischer und türkischer Sprache ist Teil der "Lesestart - Drei Meilensteine für das Lesen", einem vom Bundesforschungsministerium geförderten und von der Reading Foundation betriebenen Programm zur Leseförderung im Kindesalter.

Es ist für die Modelle Andreas, Amazone Feuerzeug und Internet Explorer erhältlich.

Lernen Sie mit Anwendungen schnell zu lernen?

Seit Jahren arbeiten Forscher wie der Diplompsychologe und Literaturwissenschaftler Professor Dr. med. Dr. Ralph Radach von der Uni Würzburg an der Fragestellung, wie und wie nützlich es ist, die Lesegeschwindigkeit zu erhöhen. "Dennoch stehen wir noch ganz am Beginn der Recherche und wissen noch nicht ganz exakt, welche Fakten uns eigentlich dazu bringen, rascher zu deuten.

Vor allem aber in welcher Mischung", sagt er. "Mit solchen Anwendungen können wir unsere Lesegeschwindigkeit um bis zu 50 Prozentpunkte steigern", sagt er. Damit man das versteht, muss man wissen, wie das Schreiben abläuft. Inwiefern ist das Schreiben überhaupt möglich? Bei der Lektüre benutzen wir unsere Blicke, um Kurven und Kurven zu erkennen.

Unser Hirn fasst diese zu Buchstaben, Trigramme und letztendlich zu Worten zusammen. Wenn wir ein Spiel wiedererkennen, klicken Sie es an und wir wissen, was wir gerade deuten. Um so besser dieser Abgleich gelingt und je mehr wir gelernt haben, desto rascher können wir Wörter und im besten Fall ganze Sätze nachlesen.

Man muss diesen Traum nicht wörtlich nehmen, ein Anblick von Fröhlichkeit und Osten reicht aus, um die Bedeutung zu erahnen. Die beiden Fälle verdeutlichen jedoch, dass wir nie ganze Wörter gelesen haben, sondern mit den eigenen Händen über die Buchstaben springen und auf den ersten Buchstaben eines Worts "landen".

Diese sind oft genug, um uns zu sagen, was das ist. Die App "Spritz" beispielsweise vereinfacht die Texteingabe und verkürzt so das Einlesen. In der Anzeige wird nur ein einziges Zeichen angezeigt, und zwar immer an der selben Position. Sie sind nur für die Zeit sichtbar, die für ihre Erfassung benötigt wird.

"Ein" Schlendern während des Lesens ist nicht mehr möglich. Dabei werden die bereits genannten Wortkomponenten so gekennzeichnet, dass die Blicke sie noch rascher wiedererkennen. Das Programm arbeitet und unterstützt uns dabei, den Text schnell zu durchsuchen und das Wichtigste zu ergründen. Die Testsiegerin der Stiftung war die App "Schneller lesen", die ganz anders abläuft.

Wir müssen hier "lernen", wie man rasch liest. Nachdem ein Artikel gelesen wurde, müssen inhaltliche Fragestellungen erörtert werden. Lesexperte Professor Dr. med. Radach kommentiert: "Wir sind in Sachen Running entweder flott oder zögerlich. Mit Hilfe der App können Sie Ihre Lesegeschwindigkeit schrittweise erhöhen und dann bei Bedarf entweder rasch und sensibel einen bestimmten Titel überspringen oder sich dem Buch mit Freude und Tiefe hingeben".

Sie können lernen, auch ohne eine schnelle Leseanwendung schnell zu lernen. Allein das Projekt "Ich les jetzt schneller" hat uns beflügelt. Darüber hinaus können Sie Ihre Lesegeschwindigkeit erheblich steigern, wenn Sie sich daran gewöhnen, die Worte beim Schreiben nicht zu sagen. Tatsache ist, dass wir viel rascher als wir reden können.

Wenn Sie auch verstehen, warum Sie einen Text vorlesen, werden Sie wieder viel rascher sein. Sie können Ihre Lesegeschwindigkeit auch ohne fremde Unterstützung auf einfachstem Wege erhöhen.

Mehr zum Thema