Busfahrer Spiel

Bus-Treiber-Spiel

Bei diesem tollen Park- und Busspiel musst du dein Können und Talent unter Beweis stellen, denn es geht darum, einen sehr langen und großen Bus zu fahren. Nachdem ich in Dr. Panda Bus Driver! das Lenkrad übernommen und Gas gegeben hatte, wurde nun auch ein Busfahrer einer Fernbuslinie mit einem Smartphone in der Hand erwischt. Du bist einer der lokalen Busfahrer und mit Deinen Standarduniformen nicht zufrieden.

Mit dem neuen Panda-Spiel von TribePlay können Kinder den Schlauch richtig drücken.

Aktivierung von Menschen mit geistiger Behinderung durch künstlerische und kreative Arbeit: Ein Handbuch....

Das vorliegende Werk stellt sechs gestalterische und gestalterische Möglichkeiten für Menschen mit demenziellen Erkrankungen vor und gibt Ihnen einen konkreten Leitfaden für die Praxis. Sie zeigen, wie Sie Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung den Zugriff auf Ihre Umwelt einfühlsam einräumen. Bieten Sie Ihren Einwohnern und Vertrauten Platz für Gefühle, indem Sie einfach mal gesungen, getanzt, gespielt, gelacht, musiziert, geschrieben und bewegt werden.

Verstärken Sie das Selbstbewusstsein schwerkranker Menschen und lassen Sie sich von den Eindrücken und Erlebnissen überraschen, die Sie zusammen mit den Menschen haben werden.

Gesellschaftsspiel "Einsteigen" trainiert Busfahrer

Anstelle des gewohnten Frontalunterrichtes trainiert er seine Busfahrer im Rahmen der Berufskraftfahrerqualifikation erstmalig durch eine verspielte Variante: über das Gesellschaftsspiel "Einsteigen! Im Laufe des Matches nehmen höchstens zehn Busfahrer in Zweiergruppen teil. In einem Minibus "fahren" die Teilnehmenden verschiedene Spielflächen zu den Themen "Wissen", "Bedienung", "Persönlichkeit", "Technik", "Kunde" und "Risiko".

Über PowerPoint werden die Fragestellungen zu den jeweiligen Feldkarten an die Wände projeziert, so dass jeder eine Auseinandersetzung beginnen kann und ein lebendiger Austausch stattfindet. Für jede korrekte Beantwortung erhält der Autofahrer eine Beifahrerkarte. Das Spiel zielt darauf ab, so viele Fahrkarten wie möglich zu erspielen. Stattdessen sollten die Autofahrer auf spielerische Weise von einander und vor allem von einander profitieren.

Morgens trifft man sich in einem Trainingsraum der Fahrausbildung. Danach geht es los; im Mittelpunkt steht die Orientierung am Kunden, aber auch andere Aspekte wie z. B. Fahrsicherheit, Fahrergesundheit, Verhalten im Notfall oder das Firmenimage. Mit der Eventkarte "Bus", die morgens während des Brettspiels im Bereich "Kunde" gezeichnet wurde, werden die Autofahrer mit alltäglichen Situationen konfrontiert, die sie meistern und meistern müssen.

Nach der Beherrschung dieses Teils bekommen die Reiter Rückmeldungen von ihren Mitfahrern. Beispiel aus Hamburg Bevor das Spiel beginnen konnte, wurde es für etwa ein Jahr konzipiert und durchgeführt. "Das haben uns die durchgehend guten Erlebnisse, die die Hamburgers seit der Spieleinführung gemacht haben, gebracht", sagt Projektmanager Michael Strotmann.

"Die durchgehend positiven Rückmeldungen der 130 Teilnehmer, die das Spiel bereits abgeschlossen haben, zeigen, dass sich die sorgfältige Vorbereitung lohnt. In den Feedback-Formularen hatten die Piloten auch die Gelegenheit, Bewertungen von 1 bis 6 in unterschiedlichen Klassen zu vergeben. Einem Fahrerwunsch, den spielerischen Unterricht "weiter auszubauen", könnte auch entsprochen werden: "Die Arbeitsgemeinschaft will das Spiel auch für unsere Lokführer entwickeln", sagt Strotmann.

Auch interessant

Mehr zum Thema