Checkliste Babysitter

Babysitter checklist

Die Fragen, die Sie zuerst sich selbst und dann Ihrem Babysitter beantworten sollten: Prüfen Sie vorher, wie der Babysitter sicher nach Hause kommt, besonders wenn er noch minderjährig ist. Eine Checkliste für Eltern mit wichtigen Dingen, die das. Die Checkliste hilft Ihnen, einen guten Babysitter oder eine Kinderbetreuung in Ihrer Nähe zu finden. Die Babysitter geben den Eltern manchmal wenig Freiheit.

Checklist Baby sitting

Jetzt geht es mit immer besseren Gefühlen in die weite Ferne, auch ohne Babe! Um sich aber richtig auszuschalten, muss es mit dem Babysitter zurechtkommen. Zum Babysitten mit einem guten Gespür gibt es einige Sachen, die den Wechsel erleichtern: Sie und Ihr Lebensgefährte sollten beide ein gutes Gespür für die betreffende Persönlichkeit haben und sie mögen, was ein zuverlässiges Indiz dafür ist, dass es gut mit dem Kind funktioniert.

Die Babysitterin sollte Ihr Kind erst kennen lernen, wenn die beiden zum ersten Mal allein sind. Stellen Sie die betreffende Personen in Gegenwart von Ihnen vor, baden und füttern Sie zum Beispiel zusammen und Sie können sich alle ohne Streß daran gewöhnt haben. Es ist am besten, in einem bekannten Kinderbett zu übernachten, aber das ist natürlich nicht immer möglich.

Ein abrupter Abschied sollte nach Möglichkeit vermieden werden, da er Angst und Verunsicherung beim Kind hervorrufen kann.

Kinderbetreuung: Eine Checkliste für den Babysitter

Eine Babysitterin kann Erwachsene dabei unterstützen, wieder Zeit für sich selbst zu haben. Aber wie finden Sie die passende Persönlichkeit? Möglicherweise lebt ein größeres Mitglied, das als Babysitter tätig sein möchte, in der Stadt. "Aber man muss darauf achten, dass man wirklich der Babysitter für sein Baby ist", sagt die Ausbildungsverantwortliche des DRK-Kreisverbandes Berliner Schöneberg-Wilmersdorf, Frau Dr. med. Marita Becker.

"Denn wer nur etwas verdient, aber nicht mit dem Baby umgehen will oder sich der Verantwortlichkeit eines Babysitter nicht bewußt ist, kann ungeeignet sein." Können Sie das Kleinkind selbst ändern? Deshalb sollten Sie zuerst einen potentiellen Babysitter zu sich nach Hause holen. "Für die Befriedigung aller ist es nützlich, bereits in einem ersten Beratungsgespräch zu klarstellen, wann der Babysitter kommen soll und welche Aufgabe er übernimmt", erklärt das Bundesministerium für Familie in seinem " Familienführer " in Deutschland.

Darf er das Baby selbst wechseln oder ernähren? Dazu sagt Frau Dr. med. Marita Achermann vom Deutschen Roten Kreuz: "Gerade bei jungen Babysitterinnen im Alter von etwa 14 Jahren frage ich, ob die Arbeit mit ihren Erziehungsberechtigten vereinbart ist. Zusätzlich besteht die Moeglichkeit, eine Einwilligungserklaerung der Erziehungsberechtigten einzuholen. Bei der ersten Unterhaltung sollten sie auf ihr Gefühl achten, sagt er.

Außerdem veranstaltet sie Babysitterkurse am DZK. Abgesehen von den Formalitäten wie "Könnte der Babysitter es überhaupt machen, wenn ich ihn brauche", sind auch andere Gesichtspunkte wichtig: Geht der Babysitter auf mein Baby zu - und wie? Was sagt mein Sohn dazu? Wenn Sie sich eine gemeinsame Arbeit wünschen, rät Ihnen die Firma zu einem weiteren Gespräch, zum Beispiel an einem Spielnachmittag mit dem Kleinen.

"Das ist auch für das Baby von Bedeutung, um die Personen zu kennen, die abends ins Bett kommen." Wenn sie den Babysitter nicht gleich annehmen, ist das kein Anlass, zunächst aufzustehen. Auch die Spielregeln des Babysitting müssen erörtert werden. "Der Babysitter muss wissen, was die Rituale des Babys sind", sagt Frau Dr. med. Erika P. Keuthen-Derks, Vize-Direktorin des Hauses der Familie Fronthof, das bei der Suche nach einem Babysitter in der Gegend im nordrhein-westfälischen Meerbusch mitwirkt.

Nimmst du einen Beruhigungssauger? "Außerdem sollte der Babysitter wissen, wo sich im Haus Gefahren oder Wertsachen befinden, die die Kleinen nicht anfassen dürfen", sagt Keuthen-Derks. Ebenfalls von Bedeutung sind Rufnummern, die der Babysitter im Ernstfall rasch zur Verfügung stellen kann. Last but not least ist die Zahlung für den Babysitter von Bedeutung. Zusätzlich zur Zahlung sollte auch die Art und Weise, wie der Babysitter nach Haus kommt, mitbestimmt werden.

"Wenn er weiter weg lebt und erst 14 oder 15 Jahre ist, sollte man den Babysitter nach Haus bringen." Babysitter können lernend sein, wie es geht: Die Betreuung von Kindern will erlernt werden. Deshalb gibt es in ganz Deutschland unterschiedliche Kurse für Babysitter.

Mehr zum Thema