Computerspiele Online Kostenlos

Online-Spiele kostenlos

Informationen, Tipps und Tricks rund um das Internet sowie Computerspiele. Wir haben absolut Recht, denn wir bieten zahlreiche Casinospiele wie Roulette kostenlos an! Hilfestellung, Ratschläge, Informationen Onlinespiele sind z.B. "Herr der Ringe online" oder "World of Warcraft".

Voraussetzung für diese Spielmöglichkeiten sind Internetzugang und Basisversionen, die 30-40 EUR betragen. Gemeinsame Merkmale der meisten Online-Spiele sind: die Rollen- oder Charakterübernahme, das Problemlösen von Aufgabenstellungen, die stetige Entwicklung eines Spiels ohne Ende, um eine bleibende Verbindung zu schaffen, die Verbindung mit der sozialen Begegnung (Chat) als Gemeinschaftserfahrung und damit ein Zugehörigkeitsgefühl.

Anders als bei substanzgebundenen Abhängigkeitsverhältnissen, z.B. von Alkoholika oder Medikamenten, hat die Spielsucht im Internet ein problembehaftetes Benehmen, das sich zu einem Zwangscharakter und zu einer Erkrankung auswachsen kann. Gemeinsame Suchtkriterien wie Entzugssymptome am Ende, Missachtung anderer Belange oder schädigende Konsequenzen wie Leistungseinbußen, Verschuldung oder physische und psychologische Beeinträchtigung können hier ebenfalls ermittelt werden.

Hintergrund für die Entstehung eines süchtig machenden Glücksspielverhaltens sind die Bewältigung von Stress, die Reaktion auf Frustration, der Abgleich von Unsicherheiten oder Angst, die Entfluchtung aus einer unangenehmen Realität, das Erfolgserleben, die Kontaktaufnahme, die Übernahme angenehmer Aufgaben und das Eintauchen in eine imaginäre Zeitwelt. Physische Konsequenzen können z.B. Sehprobleme, Schlafstörungen, Auszehrung, Dehydrierung sein, weil die mit ihrer Zuwendung Betreffenden so sehr auf die Scheinwelt fokussiert sind, dass sie sich nicht mehr um Fressen, Tränken oder Schlaf kümmer.

Die sozialen Konsequenzen sind Isolierung, Arbeitsplatz- und Beziehungsverluste, Schulausfälle, Schulden, uvm. Psychologische Konsequenzen sind z.B. geistige Beschwerden oder der Kontakt zur Wirklichkeit. Wenn Menschen von ihren Verwandten über ihr Benehmen angefragt werden, reagiert sie oft überproportional agressiv. Es kommt zu einem zunehmenden Gleichgewichtsverlust zwischen virtueller und tatsächlicher Alltagsverpflichtung und Gruppenzwang, der zu internen Konflikten führen kann.

Diese werden immer weniger zugänglich und immer mehr in der digitalen Umgebung eingeschlossen. Die Betroffenen müssen wieder erfahren, dass es off-screen gibt, dass sie den Weg zurück in die Wirklichkeit finden und dass sie einen geregelten Einsatz von PCs und des Internets praktizieren, da diese zu einem unverzichtbaren Kommunikationsmedium und einer Schlüsselqualifikation der heutigen Zeit geworden sind und daher auch neue Schwierigkeiten mit sich bringen können, wenn sie darauf verzichten.

Unverbindlich, kostenlos und unverbindlich. Dieses niederschwellige Gebot ist für viele Anrufer der erste behutsame Ausstieg aus der Abhängigkeit, der zugleich den Weg für alle weiteren Maßnahmen ebnet.

Mehr zum Thema