Cowboy Spiele

Wrestling Games

Ob Sie eine Cowboy-Party, eine Western-Party, ein Sommerfest unter dem Motto Wild West, eine Kindergeburtstagsparty oder eine Karnevalsparty planen, diese spannenden Cowboy-Spiele sind genau das Richtige für Sie. Bewährte Indianerspiele für drinnen und draußen. Instruktionen und Ideen für Kindergeburtstage, Kindergärten und andere Cowboy- und Indianerveranstaltungen. Populäre Cowboy Spiele & Indische Spiele. Westliche Gesellschaftsspiele, alles rund um die Western-Party sowie Tipps zum Basteln und Kindergeburtstagsrezepte finden Sie hier!

Die gefährlichen Feuer

Großartige Spieleideen über Cowboy und den Wüstenwesten. Wilde Unterhemden, ein Kindergeburtstagsfest oder eine Karnevalsparty, diese aufregenden Cowboyspiele sind für Sie da. Der Cowboy steht im Kreise um das Feuer (Gymnastikreifen o.ä.) und hält sich gegenseitig die Hände. Nun müssen sie durch Ziehen an den Armen den Zirkel bewegen, damit einer der beiden aus Versehen ins Feuer kommt.

Der Cowboy muss sich jedoch zurückziehen und sitzt deshalb auf dem Boden außerhalb des Cowboy-Kreises. Erst wenn nur einer der beiden am Feuer steht, ist das Match beendet. Der Cowboy siegt. Der eine ist das Ross, der andere der Cowboy. In den Pferdeleinenring gelangt der Spieler, der das Kind spielen will, so dass die Hundeleine unter seinen Ärmeln nach rückwärts zu seinem Cowboy geführt wird.

Anschließend lehnt das Kind die Hundeleine von der Truhe über den Nacken. Jetzt geht das Geschäft los. Er kann das Tier leiten, indem er links oder rechts an der Hundeleine zieht. Der Cowboy und seine Pferde stehen an der vorher markierten Abfahrtslinie.

Mit dem Startbefehl machen sich die Wildreiter auf den Weg. 2 Kids sind die Clowns. Sie laufen herum und die Jungs müssen sie fangen. Teilen Sie die Spieler in zwei etwa gleich starke Teams: die Inder und die Inder. An dieser Stelle liegen die beiden Jungs auf einer Seite der Leine auf dem Unterleib.

Gegenüberliegend, sozusagen von Angesicht zu Angesicht, liegen die Inder auf dem Fußboden der anderen Seite der Linie, Bauch an Bauch. Die Spielfläche muss auf beiden Seiten im gleichen Abstand durch eine Umrandung, eine Mauer, eine Böschung oder ähnliches getrennt sein, wie bei einem Innenspielfeld. Jetzt berichtet der Gamemaster eine Story. Erscheint darin das Wort "Cowboys", müssen alle im Nu stehen und die Inder einfangen.

Sobald die Inder das Ende des Feldes erreicht haben, sind sie sicher. Wenn Inder gefasst werden, werden sie zu Burschen. Nun liegen alle wieder an der Startlinie und das Rennen geht weiter. Mit dem Begriff "Indianer" müssen die Inder jedoch rasch die Jagd auf die Jäger aufnehmen. Die Partie ist beendet, wenn alle Teilnehmer einer Gruppe erobert wurden.

Der Cowboy fährt in diesem Fall auf dem wilden Ross. Es starten zwei Mitspieler. Das eine ist das wildgewordene Tier, das andere der Cowboy. Er sitzt auf dem Pferderücken. Mit der einen Seite trägt er seinen Cowboy-Hut in der Höhe, mit der anderen auch. Bei einem Startschuss fängt das Kind an, sich wild zu bewegen und sich zu schleppen.

Hält mit einer Uhr an, wie lange der Cowboy auf dem Pferderücken bleiben kann.

Mehr zum Thema