Damenbasketballnews

Basketball-Nachrichten für Damen

Rechtzeitig zum Beginn der Vorbereitungen haben die BVB-Handball-Damen ihre Kaderplanung abgeschlossen. Frauen gegen ETSV WÜ II. Platz:

Neuigkeit

Trainer Samira's Bass Cats E12 verabschiedete sich am 6. Mai mit einem Match gegen Tabellenführer NB Oberhausen ab. Die ISD traf im zweitletzten Saisonsieg für die U 12 von Trainer Samira erneut auf Dusseldorf. Die ISD hat in der ersten Saisonhälfte die Baskaten um 14 Punkte geschlagen, da die U 16....

Die U12 von Trainer Samira traf am 22.4. auf die ART Düsseldorf. Die erste Etappe war mit einem knappen Vorsprung von 5 Prozentpunkten zu Ende. Das letzte Saisonspiel der Länderliga führte die Baskaten nach Neuss. Dieses Mal war die TG Neuss mit ihren Spielern aus der Bundesliga am Start.... Die Damenmannschaft von Trainer Sean Lowe beendete die Spielzeit ohne Sieg gegen den zweitplatzierten Kultsport Wuppertal.

In der Zeit vom 19.-29.6.2018 kann kein Unterricht durchgeführt werden!

und 2014 und 2016 mit Möhringen) und für Pavel Zaitsev außerdem (2017 mit Möhringen). Es gibt auch 7 Zweitplatzierte (2006, 2012 mit Jahn München und 2011, 2013, 2015, 2017 und 2018 mit Möhringen). Pavel Zaitsev hat mit dem Team aus Russland bereits mehrere Welt- und Europameisterschaften errungen.

Pavel Zaitsev (mit dem Russenteam ) trifft bei der EM Ende Juli in Marburg voraussichtlich auf Walter Weber (Team Deutschland). Deshalb verzichtet man heute auf einen besonderen Rotfaden, Exotenvergleiche, lächerliche Idiome, skandalöse Verse und verrückte "I bims"-Lyrics und kommt direkt auf den Punkt: Freising siegt im letzten Spiel gegen Leader.

Bevor es losging: Die Leitershofener hatten wirklich an alles gedacht: Player, Reisepässe, Schuhe, Benziner, Aufladegeräte, Haar-Gel - nur beim Textil war das Daumenlager etwas verschwommen. Lustiger Nebeneffekt: Freising spielt jetzt Freising gegen Freising für späte Spielreisende. Unbezahlbar, dessen Fragegesichter in den ersten Minuten des Spiels.... A propos Spiel: Quartal 1: Der erste Teil des Spiels brennt wie ein Kartenfeuerwerk - so wie Massen von Lichtpunkten verliehen und hundertprozentig verpasst wurden, für Mario Gomez-Fans (gibt es so etwas?) ein echtes Fest der Freude!

Häufig von TomTom (Nibler und Kahlert) unter dem Körbchen navigiert und so immer wieder zu Punkte gekommen, aber auch die Leitershofener blieben trotz des stärksten Frühlingswetters eisig kalt und verwandelten nun verschiedene Schichten und Schläge durch effektiven Plexiglaszug. Quartal vor sich und wußten, was auf sie zukommt: 4. Quartal: Als endlich das Gratisbier vorbei war, kam das Volk von Freising ins Spiel. 4.

Pünktlich um 19:49 Uhr und 34 Sek. leuchtet es 79:59 Uhr auf der Lichtwerbung der Luitpoldhallen und ganz Freising (jaaaaaa, gaaanz Freising) atmet akustisch - denn der entscheidende Sprung in die Klassenerhaltung war geschafft. Im Anschluss an das Spiel: Chatten mit Skiern, Gegnern, Zuschauer, Paten, Kindern, Hund und Kühlschrank, Berichterstattung über die Spielergebnisse, Rückforderung von (ungewaschenen!) Jerseys aus dem Hause Leitersshofen und Unterhaltung mit dem zuständigen Sportredakteur des bayr. Fernsehen, der zusammen mit dem Fernsehteam dabei war und vielleicht ein oder zwei Minuten im Fernsehen für einen Spielbericht über dieses oder unsere Spielreportagen verbringt.

Es gibt mehrere Sonderangebote für das wichtige Spiel: Das zweite Team aus Leitershofen/Stadtbergen wird am folgenden Sonnabend von den Jahnlern begrüßt. Im Relegationskampf startet Freising den naechsten Versuch, den Rausschmiss zu schliessen. Das Team von Trainer Denis Rühmann hat Zugriff auf die gesamte Truppe. Die Leitershofener sind ein solides Team mit einigen Spitzenspielern in der Bundesliga.

Daniel Nymphius ist einer der Starken in seiner Stellung und hat bereits mehrfach bewiesen, was er gegen Freising kann. Das müssen sie aber mehr als nur die halbe Zeit beweisen, wie bei der erbitterten Niederlage über den Bayern München. Die Partie wird ein aufregendes Endspiel.

Juchääää, de Bayern sand in da Stodt! Schlagzeugmaschine des Spui vo de Basketballa vom TSV Jahn Freising auf gscheidisch, Gastgeber? Zuvor war deutlich, dass die Bayern vom SÃ??bener Stross es nicht bis zur Brennsuppn daherschwomma san geschafft haben. Der reibungsloseste Torschütze: Der TSV Jahn Freising wird am nächsten Sonnabend den Bayern Münchener Fussball begrüßen.

Der bayerische Spitzenreiter verlor am vergangenen Tag in Landsberg die Führung in der Gesamtwertung. Alle Mannschaften, die Freising bezwingen kann. Warum sollte also am nächsten Sonnabend in der Lucitpoldhalle keine Überraschungen möglich sein? Nur Lennart Hornnung und Marlon Pook werden nicht dabei sein können.

Dabei muss der Spieler im Kopfe sein, um gegen eine Crew zu kämpfen, die 40 minuten lang mit der gefährlichsten Waffenart, dem Fast Break, arbeitet. So kommen alle am Sonnabend um 18:20 Uhr in die Halle und jubeln Ihrem Team zum Vorspiel zu. Man muss nur klarstellen, dass sie ihre Klasse behalten und vielleicht einen Fuß in die Tür des großen Bayern setzen.

Vergangenen Sonnabend verlor die Band ihr Spiel beim DJK München mit 75:60, war aber zu Beginn des Spiels am Abzug und lag dennoch auf Anhieb zurück. Tatsächlich war alles noch in Reichweite und dennoch stellte man fest, dass die Nationalmannschaft von Trainer Denis Rühmann derzeit sehr unsicher ist und nur wenige den zusätzlichen Schritt macht.

In der vergangenen Spielzeit gab es Partien, in denen Freising verloren zu haben schien, aber er konnte sich zurück ins Match drängen. Aber in dieser Zeit, in der sich Freising gerade aufhält, war das der Knockout. Ein wenig von diesem Kämpferherzen fehlen die Gefühle, mit denen sich das Team wieder aus dem Schlamm zaubern kann.

Nun muss der naechste Anlauf gegen den Freistaat unternommen werden. Wird Freising gegen die DJK München den Kürzeren ziehen? Das war nicht das schlimmste Match, das die Domstadters zeigten, und doch reichte es nicht gegen die soliden Spieler aus Landsberg am vergangenen Sonnabend. Die Siegerin hat so viele Erfolge wie die Domstadters, aber beide direkte Gegenüberstellungen hat sie sich durchgesetzt.

Mit anderen Worten, ein Team braucht einen Erfolg aus den vergangenen drei Partien und das andere Team zwei weitere aus. Beide Teams haben ein viel einfacheres Programm als der TSV Jahn Freising. Fazit: Die Freisingers gewinnen noch aus den vier Vorrundenspielen.

Gegen den DJK München bekommt er am nächsten Sonnabend seine zweite Gelegenheit. In der ersten Etappe fehlten einige der Top-Spieler aus Freising und dennoch war es ein sehr knappes Match, das nur zugunsten des DJK München endete. Dieses Verfahren hat sich im ersten Durchgang gegen Freising bewährt, denn die Domstadters haben sich gut auf das Lauftempo eingestellt.

Das ist sicherlich keine einfache Sache, aber die Freisinger haben das nötige Rüstzeug, um den Erfolg von München zu erobern. Der Tipoff findet um 19.30 Uhr im DJK München statt. Während der Karnevalsferien findet das sechste Basketball Camp des TSV Jahn Freising an 2 Tagen in Zusammenarbeit mit dem Basketballclub Bayern München statt.

Besonderer Dank gilt dem Förderverein Basketball in Freising e. V., der dieses Lager wieder möglich gemacht hat! Klar, DIGGA! Klar, ja, klar, klar, klar, klar, Abstieg! Fast 120 Freunde waren am Anfang, auch die Omen, das war schwer, Freising will an den Tisch, ist aber schon seit wochenlang dabei.

Klar, Digga, sicher, klar, bestimmt, sicher, klar, bestimmt, Abstieg! Der Gast kommt richtig in Fahrt, spielt, ist ganz toll, spielt oft Plektrum, Freising findet das nicht cool. Natürlich, natürlich, 15 bis 22, natürlich, natürlich, Abstieg! Im zweiten Quartal geht es ebenfalls weiter, für Freising ist es nur noch ein Halbheiter. Natürlich, natürlich, 32 bis 39, natürlich, natürlich, Abstieg!

Durch und durch ändert sich Freising, aber die Offensive ist immer noch ein Ruck, niemand kriegt eine Schießerei, auch Claus und Max schiessen aus. Natürlich, natürlich, natürlich, 43 bis 54, natürlich, natürlich, natürlich, Abstieg! Aber Hudson: "I don't care", paßt und skortiert mit genügend Fingerspitzengefühl. und geht mit dem Sieg nach Hause. Natürlich, natürlich, Abstieg!

Mehr zum Thema