Das Element Erde

Element Erde

Im griechischen und chinesischen Altertum machten sich Denker und Philosophen systematisch daran, unsere Welt zu entschlüsseln. Auch das Feuer spielte bei diesen Überlegungen eine wichtige Rolle. Woran erkennen Sie zu viel Erdenergie, wie wirkt sich Unordnung auf Sie aus? Wie kann man das Element Erde erkennen, wie kann es gefördert oder gehemmt werden. Die Erde ohne Wasser ist steinhart und kann nichts produzieren.

Das 5-Element

Der Baustein Wald ist ein Sinnbild für alles, was wächst und sich verändert, steht aber auch für Beständigkeit und Stärke. Worum geht es, wie kann seine Kraft genutzt werden? In der traditionellen chinesischen Lebensphilosophie gibt es fünf verschiedene Arten von Elementen - das Element Kamin, das Element Erde, das Element Metal, das Element Wasser und das Element Wald.

Die fünf Teile sind verbunden und korrespondieren mit den Kräfte, die sich zwischen allen Wesen auf der Erde ausbreiten. Der Five Elements Teaching hebt die Veränderungen, die Vorgänge, denen alle Lebewesen ausgesetzt sind, hervor und nimmt unter anderem im Bereich Fujiji, Chiatsu, Qi Gong oder in der Akkupunktur eine bedeutende Stellung ein. In der chinesischen Weltanschauung wird davon ausgegangen, dass die 5 Bestandteile Brand, Erde, Metalle, Trinkwasser und Hölzer im Einklang sind.

Es ist daher notwendig, die Sinnhaftigkeit und den Symbolismus jedes Individuums zu ergründen. Feuerbereit. Der Baustein Brand steht für Lebendigkeit und Eigendynamik. Sie steht in ihrer Symbolkraft für Entschlossenheit und Tatendrang, für Durchsetzungskraft und das Streben nach Macht. Dieses Element ist auch mit Passion und Kampfeslust verbunden.

Die Erde befestigt sich. Die Erde steht für Ausdauer und Ausdauer. Die Erde steht auch für Vernunft und Pragmatik, für Verantwortungsbewusstsein und Tradition. Metallverstärkung. Der Werkstoff Metalle steht für Kraft und Geradheit. Charakteristika wie z. B. Hartnäckigkeit, Risikobereitschaft, Starrheit und Ausdauer sind mit diesem Element ebenso verbunden wie Tugend und Selbstversorgung.

Die Wasserauflösung erfolgt. Der Baustein steht für Gefühl und Empathie, für Beweglichkeit und Adaption. Verständigung, Leistungsbereitschaft und Fingerspitzengefühl werden auch durch das Thema des Wassers wiedergegeben. hölzern. Die symbolische Bedeutsamkeit des Elements Wald ist ein Symbol für Neuanfang, Aufschwung, Erweiterung und Aufschwung. Hölzer sind standfest, aber zugleich veränderbar und nachgiebig. Warmherzigkeit und Großzügigkeit sind damit verbunden, ebenso wie Frieden, ethische Grundsätze und Sitten.

Die Symbolkraft des Elements Wald steht auch für Selbstsicherheit. Sie können sich untereinander befördern, sie können sich aber auch untereinander behindern, sie können sich füttern, sie können sich aber auch untereinander aufweichen. Zum einen verbrennt Brennholz das Lagerfeuer und erzeugt dadurch die Erde nährende Esche. Dadurch entstehen Metalle, und das Material bereichert das Holzwasser.

Auf der anderen Seite entzündet Brand das Brennholz, verzehrt Wald bzw. Waldbrand, verrostet Metalle, entfernt Metalle aus der Erde und die Erde verdrängt Brände. Aus diesen (und anderen) Interaktionen geht hervor, dass die Fünf-Elemente-Doktrin der menschlichen Weltanschauung ein dynamischer Prozess ist. Das Studium der 5 Faktoren ist in der astrologischen Forschung von großer Bedeutung.

Jedem der beiden Teile wurde einer der damals in der Volksrepublik bekanntesten Welten zugeordnet: das Element Wald dem Planet Jove. Chinas Astrophysik geht davon aus, dass sich die 5 Faktoren ständig im Gleichgewicht befinden: So kann das Element Wald beispielsweise in der chinesichen Sternenkunde für die Ernährung des Feuers sorgen und wird durch den Einsatz von Trinkwasser unterstützt.

Metalle dagegen wirken sich nachteilig auf das Element Wald aus. Im Element Wald im Fujitsu spielt diese Wechselwirkung eine wichtige Rolle. Deshalb ist das Element Wald im Fujitsu eine wichtige Komponente. Das Unterrichten der fünf Elementen ist im Bereich des Fengshui von großer Wichtigkeit. Der Baustein Wald steht für Schaffen und Schaffen, für Spaß und Entwicklung, für Entwicklung und Aufstieg. Deshalb ist es sinnvoll, die Holzenergie in den eigenen vier Räumen zu verbreiten, um die Kraft des Elementes Wald für sich zu nützen.

Lebensräume: Es ist zweckmäßig, die Holzenergie in den Bereichen zu stärken, in denen kreative und kreative Kraft entwickelt werden soll - also im Studio, im Arbeitszimmer, im Musikzimmer, im Wohnzimmer oder im Kinderschlafzimmer. Mobiliar: Holzmöbel oder Rotanmöbel sind gut geeignet, um die Kraft des Elementes Wald zu nützen. Die Verglasung (z.B. in Holzvitrinen) fördert (Wasserenergie), schlägt auf und hemmt (Metallenergie) - und das auch bei Beulen, Kratzern, anderen Defekten und verfaultem Material!

Mehr zum Thema