De Hamster

Der Hamster

Sie sollten Ihren Hamster auch regelmäßig auf Krankheiten untersuchen. Kaufen Sie Hamster direkt beim Züchter. Profil mit Bildern des Hamsters: Alter, Größe, Gewicht, Nahrung, Lebensraum und viele weitere interessante Informationen über den Hamster. Darum ist es völlig in Ordnung, einen Hamster allein zu lassen. Ist der wilde europäische Hamster Kannibalen?

Mehr zu Hamster

Hamster-Arten: Hamster sind Nager. Gold- Hamster, Teddy-Hamster, Jungar-Zwerghamster, Campbell-Hamster und Roborowski-Hamster können beibehalten werden. Die Hamster sind alle nächtlich und kommen erst in der Abenddämmerung aus ihrer Hütte. In Zweifelsfällen kann die Lebensdauer des Hammers dadurch verkürzt werden, dass er seinen normalen Tag-Nacht-Rhythmus nicht einhält.

Seitdem Hamster nächtlich sind, aber immer noch willkommen, wenn Sie wenigstens 30 Min. pro Tag mit ihnen verbringen, sind Hamster vor allem als Heimtiere für arbeitende Menschen geeignet. Im Allgemeinen ist ein Hamster aber kein Kuscheltier, sondern ein Beobachter. Die Grösse des Käfigs für einen Hamster wird vom schweizerischen Tierschutzverband vorgeschlagen.

Wenn Sie Ihrem Hamster ein angenehmes Lebensgefühl geben wollen, sollten Sie versuchen, sich auf ein Minimum zu beschränken. Das sind 1/3 qm, ein Hamster-Käfig sollte eine Bodenfläche von 150×75 Zentimetern und eine Körpergröße von 30 Zentimetern haben. Grösser ist natürlich immer besser, denn umso mehr Gelegenheiten hat man, das Hamsterhaus schön zu möblieren.

Dennoch benötigt der Hamster tägliche Bewegung. Bei einem Hamster ist neben einem Schlafsaal, einem Bad und einer Wasserstelle vor allem ein Rad wichtig. Achten Sie auf eine gute Verarbeitung (z.B. Rad von Wodent), sonst kann sich der Hamster leicht verletzten und den Fahrspaß verlieren. Die Käfige sollten dicht mit Streu abgedeckt sein, denn Hamster graben gerne.

Plastikspielzeug sollte nicht in den Korb gelegt werden! Die Hamster sollten in der Lage sein, während des Tages zu übernachten. Dies beinhaltet regelmäßige Bewegung (bitte nicht im Badezimmer, die Kacheln sind zu kalt!), wo man sich hinsetzen und mit dem Hamster herumspielen kann. Achten Sie auch darauf, dass der Hamster ein nettes Zuhause mit allen notwendigen Einrichtungen hat und eine vielseitige und ausgewogene Kost bekommt.

Sie sollten Ihren Hamster auch regelmässig auf Erkrankungen überprüfen. Bitte achten Sie auch darauf, dass Hamster einsam sind und jeder seinen eigenen Korb haben möchte! Hat der Hamster die Gelegenheit, seine Klauen auf natürlichem Wege, z.B. durch Korkschläuche und Weidenrücken, abzutragen, braucht er keine besondere menschliche Umsicht. Um dem Hamster zu erlauben, sich um sich selbst zu kümmern, sollten Sie jedoch eine mit Chinchillasand gefüllte Terrakotta-Schale in den Korb legen, denn Hamster lieben es zu schwimmen und können so eine optimale Haarpflege durchführen.

Der Hamster erhält nach kaum 16 Tagen Hündinnen in einem 2 bis 5 Säuglinge umfassenden Würfchen. Damit Sie keinen Hamster erwerben, sollten Sie zuerst prüfen, ob die Hamster nach Geschlecht sortiert sind. In Zweifelsfällen sollten Sie Hamster bei einem Tierzüchter erstehen. Der Hamster sollte zu 30-40% aus Korn sein.

Gewöhnlich sind die handelsüblichen Futtermittelmischungen gut verträglich, aber Sie sollten darauf achten, dass Sie einen höheren Korngehalt haben und keine Zusatzstoffe wie z.B. Zusatzstoffe wie z. B. Glukose enthalten. Sie sollten nicht zu viel Früchte füttern, auch Tropfen und Leckereien mit etwas Süßem sind ziemlich unpassend und nachteilig.

Auch interessant

Mehr zum Thema