Denkspiele für Pferde

Brain Games für Pferde

Es geht immer um den Körper, die Bewegung und die sportliche Leistung des Pferdes. Lesen Sie hier, wie Pferde auch mental durch einfache Denkspiele unterstützt werden können. Auch das ist eine große Herausforderung für mich. Es ist ein Pferd, das ständig beschäftigt sein muss, deshalb freue ich mich immer über Anregungen zum Thema Mentaltraining oder Muskeltraining vom Boden aus. "Denkspiele für Katzen.

leicht mittelhart.

wie man die Kapazität seines Pferdes mental nutzen kann? -

das ist eine Tatsache. sie glauben. selbst wenn man sie zulässt. deshalb gibt es heutzutage so viele Denkspiele für den Hund! denn mentale Arbeitsbelastung ist ja ganz schön groß. aber was ist mit den Hunden? sind sie wirklich "dumm", wie die Leute sagen? haben sie nur einen großen Schädel, und darin nur ein kleines Hirn? auf keinen Fall! kein dümmes pferd würde in der Wildnis leben!

auch die pferde (und ihre Denkfähigkeiten) haben sich stark an das leben mit menschen gewöhnt. sie kennen wahrscheinlich die stunde der "cleveren hans", das hufeisen konnte das rechnerische errechnen. man musste nur rechnerisch vorgehen und dann gab er die erwiderung, indem er so oft auf den grund tippte, bis er die richtige nummer hatte.

aber nur, wenn der Mann vor ihm die passende Lösung wusste! Es stellte sich heraus, dass er den Mann "nur" aufmerksam beobachtet und geklopft hat, bis er die fast unsichtbare kleine Veränderung in seinem entgegengesetzten Gesichtsausdruck bemerkte, dass er die rechte Anzahl erreicht hatte und dann aufhörte.

da wurde er auf einmal nicht mehr als schlau angesehen. aber hallo???!!! ein passendes ross, das von selbst (!) herausgefunden hat, dass es bis zur rechten Antwon't anklopfen muss und exakt genug sehen kann, was ein Menschenpokerface dann noch an der Spitze betrügt? ich denke das ist sehr schlau:-). und dein ross? es muss nicht kalkulieren um clever zu sein. aber denke es kann garantieren!

aber: wie viel bekommt es zu bedenken? wenn es in einer großen Rudel auf großen Paddocks wohnt und man damit täglich verschiedene Dinge und Kniffe übt und oft neue Pfade im Terrain oder gar neue Gebiete erkundet, dann ist es sicherlich genug zu überlegen und zu bearbeiten. aber wer kann das seinem Gaul anbieten? dann könnte sich Ihr Gaul über mehr Dinge für seine Grauzellen sehr glücklich sein!

damit meine ich alles, wo das hengst das neue zu begreifen und zu erlernen hat oder wo die kognitiven Fertigkeiten gefordert sind. also z.B. wie Gegenstände erkannt oder manipuliert werden, welche Farbe oder Form sie haben oder was ein neuer Kunstgriff ist.

Pferde haben in der Forschung bereits folgende Fertigkeiten bewiesen: Objekte verstehen: Wenn Sie einen Kübel an einem Strick hinter einer Barriere verschwindet lassen, dann weiß Ihr Tier, dass er nicht wirklich verloren gegangen ist, aber natürlich weiter existiert. und sucht nach ihm, wenn Sie ihn loslassen (und es rechnet mit etwas Essbarem im Kübel).

Übrigens, die Begabung heißt Verstehen von Objektpermanenz. Pferde können durch Reifung klettern erlernen, auf Schaukeln ausbalancieren, aus der Flasche "trinken", Fussball und vieles mehr. Wer sich mit dem Klickertraining am Pferd befasst hat, weiß, dass die Einsatzmöglichkeiten nahezu unbegrenzt sind.

Auch interessant

Mehr zum Thema