Der Hund

Die Hündin

Seit Jahrtausenden haben Mensch und Hund eine besondere Beziehung. Der Hund war viele Jahre lang ein aktiver Begleiter, der alles durchlief. Ein Gewichtsproblem haben die Deutschen und ihre Hunde. Es wird sicherlich oft von Vorteil sein, diese durch Patrouillen bewachen zu lassen, denen gut ausgebildete Hunde im Pfadfinderdienst zugeteilt werden. Den Hund -- einen Freund des Menschen.

nach Hause

Ihr Produktionsaufwand ist eine schwere Belastung für die Umwelt: mit Klimagasen, verschmutzten Erden und einem enormen Wasserbedarf. Außerdem sind viele Tiere sensibel gegenüber gängigen Eiweißquellen wie Rinder. Es ist gut, dass es eine Möglichkeit gibt, die der Hund verträgt und die auch die Natur schützt. Eine Mahlzeit, stimmen Sie jeden Tag über Ihren Liebling ab.

Sie können auch ganz unkompliziert ein Bild oder einen Film zur Stimmabgabe einsenden. Was ist Ihr Lieblingsfoto?

Die Hündin

Prinzipiell ist jeder Hund für sich allein genommen gut gerüstet, ob Mischling oder Zucht. Sie sollte gute Charaktereigenschaften haben, kompatibel, folgsam und nicht sprunghaft sein. Außerdem muss es einen exzellenten Geruchssinn haben. sollte eine einwandfreie Unterstellung sein. Selbstverständlich sollte ein Hund keine Angst vor dem ÖRK haben. Müssen wir bei der Suche nach Schutt mit schweren Geräten (z.B. Presslufthammer) umgehen, darf der Hund nicht von seiner Arbeit abgelenkt werden.

Stacheln, dichter Unterwuchs, Steine oder Ähnliches dürfen den Hund nicht abschrecken, ebenso wie Leiter, auf denen er manchmal Hürden nehmen muss, um in sein Revier zu gelangen. Um so besser der Charakter des Hundes, umso leichter wird das Training. Es ist natürlich auch möglich, einen Hund zu trainieren, der nicht alle Voraussetzungen mitbringt.

Die Ausbildung unserer Tiere erfolgt ausschliesslich durch einen positiven Motivationsschub, d.h. ihr Spiel- oder Futterinstinkt wird ausgenützt. Neben der Suche lernt der Hund auch, mit Geschick Hürden wie Leiter und Graben zu überwinden, die seine Suche vereiteln. Auch die Gehorsamkeit ist ein wichtiges Element unserer Hundeerziehung, denn die Tiere müssen dem HF auch unter Zerstreuung folgen (Wild, andere Tiere, viele Unbekannte, etc.).

Die Vorrichtungen und die Unterstellung werden ebenfalls erprobt. Dabei werden in einem Trümmergebiet unterschiedliche Menschen durchsucht, auch unterschiedliche Vorrichtungen und die Unterordnungsaufgaben müssen gemeistert werden. Unterwerfung, auch die Arbeiten mit dem Lawinenton (bei hohem Schwierigkeitsgrad) müssen erlernt werden. Jeder der Tests setzt sich aus den drei Bereichen Nasenarbeiten, Unterstellung und Geschicklichkeit zusammen.

Mehr zum Thema