Diabolo

Par

Die Diabolo Vision, der Diabolos Henrys Circus oder das Diabolo Finesse von Herrn Babache. Diabolo für Anfänger für verschiedene Tricks und Würfe. Das Diabolo ist ein wasserlöslicher Kartoffelfleck zur Bekämpfung von Silberschorf, Fusarien und Hausschwamm auf Pflanzkartoffeln. Der DIABOLO ist ein wasserlöslicher Kartoffelfleck zur Bekämpfung von Silberschorf, Fusarium-Arten. KUGELLAGER - Diabolo für Anfänger, Profis und wegen seines geringen Gewichts auch für Kinder.

mw-headline" id="Beschreibung">Beschreibung[editieren | | | | Quelltext bearbeiten]>

Das Diabolo (altgriechisch ???????? diabállô "I throw over", von ?????????? diabállein "confuse", "throw over") ist ein Spielzeug, mit dem man mithalten kann. Diabolo-Trick eines Kindes: Das Diabolo wird um den Boden geschwenkt und wieder am Strick gefangen. Sie bestehen aus einer doppelten Konus- oder Doppelkugelschale (Öffnung nach außen), meist aus Plastik, Kautschuk oder Harz, in den seltensten Fällen auch aus Metallen oder gar Gläsern, die in der Bildmitte mit einer metallischen oder Holzachse miteinander verschraubt sind.

Der Diabolo wird auf ein Drahtseil gelegt, das an seinen beiden Stirnseiten an zwei Handstäben angebracht ist. Das Diabolo wird durch die Bewegung des Seiles um seine Längsachsen in Drehung versetzen. Die Gyrobewegung dient der Stabilisierung des Diabolos, so dass man es wieder auf das Tau werfen, an andere Spieler werfen oder andere Kunststücke ausführen kann.

Hohe Würfe und Fänge sind einer der einfachsten Trick mit einem Diabolo. Sie können beispielsweise mit mehreren Diabolo (zwei bis fünf) in einer Saite mitspielen. Für Diabolo gibt es unterschiedliche Zubehörteile wie Gewichtssätze, die das Gewicht des Diabolo vergrößern, Breitachsen, ultraleichte Kits oder zusätzliche LEDs, die das Diabolo ausleuchten.

Diverse namhafte Diabolo-Hersteller führen nicht nur die Grundausrüstung Diabolo, Stangen und Schnur, sondern auch eine Vielzahl von Accessoires und Modifikationen: Das Diabolo dreht sich auf den Finger und sorgt für weniger Friktion beim "Gleiten" (das Diabolo dreht sich auf dem Stock). Die vergrößerte Weite verringert die Friktion der Saite auf dem Diabolo und gibt dem Diabolo einen stabilen Verlauf.

Gewicht: Zwei Ringe aus Stahl in den Muscheln des Diabolo. Das Diabolo wird besser geführt und läuft ruhiger. Lichtsets: Akkubetriebene LED werden in eine oder beide Gehäuse des Diabolo eingesetzt. Einige Diabolotypen haben auch transluzente Muscheln. Metalldiabolos. Die beiden konischen Halbschalen haben jeweils einen Dochteinsatz.

Diabolostäbe werden in der Regel aus Hölzern, aber auch aus Alu, Acrylglas oder mit Kohle- oder Glasfaserverstärkung ausgeführt. Cord: Es gibt eine Vielzahl von Saitentypen, die alle unterschiedliche Klebkraft haben, was sich äußerst positiv auf die Art und Weise, wie Sie musizieren, auswirkt. Zum Beispiel ist es sehr schwierig, mit zwei diabolischen Figuren zu arbeiten, wenn man mit einer Saite mit sehr geringer Haftung anspricht.

Darüber hinaus ist Cord in vielen verschiedenen Farbvarianten verfügbar, die die Spielbarkeit nicht beeinträchtigen. Steinzeitliche Fundstücke deuten darauf hin, dass ein solches Wild schon in prähistorischer Zeit bekannt war (Diabolo aus Bein oder Wald, Holzstöcke, Kordel aus pflanzlichen Fasern, Sehnen). Der Überlieferung nach gab es in der Shang-Dynastie 1766 v. Chr. Diabolospieler.

Der Diabolo wurde um 1794 während der Herrschaft von Kaiser Qianlong durch den britischen Gesandten in China, Herrn George Macartney, nach Europa gebracht. Jahrhundert besonders populär war, wurde es seit 1812 "le Diable" benannt - der Dämon ( "Teufel" wegen der Herleitung des Begriffs "Teufel" in den Romanen (italienisch davolo, englisch diabolo, englisch diblo, französich diable) aus dem gleichen Griechisch wie das heutige Wild wurde es in diesen Staaten auch "Teufel" genannt).

Sie wird in China Kouen-Gen (lassen Sie den Tamburin pfeifen) oder (D?u) K?ng Shú (leer (Shaker) - bamboo ( (?)??)) genannt und wurde aus Tamburin (diaboloähnliche Stöcke) oder angetriebenem Blech (diabolo) hergestellt. Bei der Drehung in der Lüfte summten die Bambusdiabolo-Doppelkegel oder Doppelscheiben wegen der Geschwindigkeit und der Löcher am äußeren Rand.

Mit der entsprechenden Geschwindigkeit und Bauweise können auch metallische oder plastische Diabolo's brummen. Ende des 19. Jh. schufen der französische Verlag Gustave Philippart und der Engländer Charles Burgess Fry das Schlagwort "Diabolo", unter dem das Game auch in Deutschland in Mode wurde. 3] In Frankreich wird das diabolische System seitdem wieder eingesetzt. Viele Menschen beschrÃ?nken sich auf das Kotzen und Fangen von Diabolo.

Doch in der Diabolo-Szene sind eine Menge unterschiedlicher Kniffe bekannt. Das Diabolo wird um einen Stab geschwenkt, so dass es aufgewickelt und wieder an der Saite festgehalten wird. Dabei werden die einzelnen Kniffe in unterschiedliche Rubriken eingeteilt: Kniffe, bei denen das Diabolo im Kreis um oder zwischen den Balken geschwenkt wird.

Stringtricks: Bei diesen Stichen wird mit der Schnur ein Schnittmuster erzeugt, während das Diabolo darauf liegt. Die Kunststücke basieren ganz auf dem Yo-Yo. Körpertricks: Bei diesen Trick arten wird das Diabolo über oder um unterschiedliche Körperpartien wie den Körperarm oder das Körperbein geschwenkt. So genannte Selbstmorde: Mit diesen Kunststücken werden ein oder zwei Stöcke ausgelöst und sofort wieder eingefangen.

Das sind Kunststücke, die in der letzten Zeit beliebt geworden sind. Um das Diabolo wird mit der Schnur eine Schleife geformt, an der das Diabolo gehalten wird, während sich die beiden Stäbe entweder in die gleiche oder in die entgegengesetzte Drehrichtung (Schmetterling) um das Diabolo drehen. Beim Genozid verläßt das Diabolo die Schnur und wird wieder gefangen, indem es einen Stock losläßt und um das Diabolo herumpendelt.

Der Diabolo wird in eine senkrechte Position gefahren und so durch konstante Körperdrehung in Drehbewegung versetzt. Im Vertikalspiel sind viele Stiche aus den obigen Rubriken möglich. Es sind auch Trick mit zwei und drei diabolischen Versionen möglich (Alexis 123 Vertax). niedrig: einige der Diabolo werden durch ihr eigenes Gewicht auch im Kreis über einander geschleudert.

Hier sind auch viele Kniffe aus den obigen Rubriken möglich. Langsam: fünf Diabolo "niedrig" auf einer Saite z.B. Robin Spinelli in The Black Sheep) hoch: die Diabolo werden ebenfalls in einen Zirkel geschleudert, aber etwas mehr. Anders als bei einem Low-Spiel gibt es immer nur ein Diabolo auf der Saite.

Mehrere Diabolo sind möglich. Die Platte besteht aus fünf Diabolo. Die kleine Berlinerin" von Robert Wagner (Sept. 1909, Neue Rundschau): "Im letzten Jahr spielten alle Schüler, auch viele Erwachsenen, Diabolo".

Mehr zum Thema