Diamant Brettspiel

Diamond Brettspiel

Den besten und günstigsten Preis für Diamanten finden. Die erste Karte zeigt diesmal Diamanten, zum Beispiel elf Stücke. Diamond Brettspiel im weiteren Verlauf der Seite werde ich auch auf die wichtigen Bonusbedingungen eingehen. Beispielsweise sind die Vorschriften der Offshore-Behörden möglicherweise nicht so streng wie in Europa. Das beliebteste Brettspiel in Finnland.

Diamant-Verfluchte Tempelköder

Die Expeditionstruppen wagen sich in Diamant of lello rund um die Uhr in einen der fünf Tunnels, um nach großen und kostbaren Kostbarkeiten in Gestalt von Edelsteinen und Edelsteinen zu forschen. Doch je mehr Akteure an dieser Suche beteiligt sind, desto geringer ist der Ertrag für jeden Einzelne. Jede Diamantrunde ist gleich und die Herzen der Gamer klopfen schneller.

Der Diamant - Weiter oder ist es besser, wieder auszugehen? Auch hier sind die Spielregeln von Diamant - wie in der Rubrik Verkauf vom selben Verleger - sehr simpel. Der Diamant durchläuft fünf Rundgänge, in denen der Schatz des Tempels erkundet werden soll. Jeder Rundgang wird von einem verdecktem Haufen enthüllt.

Es werden entweder Tunnelstücke mit Rubin (1 - 17), Traps (jeweils 5 unterschiedliche zu Anfang 3 mal) oder Reliquien (insgesamt 5 verschiedene) gezeigt. Am Anfang jeder Spielrunde wird eine der beiden Spielkarten aufgedeckt: Falls die Spielkarte einen Rubin aufweist, werden diese gleichmässig unter den Expeditionsteilnehmern verteilt, der restliche Teil verbleibt vorerst auf der Spielkarte.

Die Reliquien werden ausgebreitet. Dazu bekommt jeder Mitspieler am Anfang 2 Sätze. Die zurückkehrenden Personen beendeten die laufende Partie und sammelten linke Steine. Reliquien dürfen nur von denen mitgenommen werden, die sich allein zurückziehen. Die gesammelten Steine werden in der eigenen Schatztruhe versteckt, die Reliquien werden daneben gelegt und der Charakter wird auf dem Expeditionslager gut zu sehen sein.

Bei den ersten 3 gesammelten Reliquien im Game gibt es je 1 Diamant (so kostbar wie 5 Rubine), bei den beiden anderen zwei. Der Rubin wird vertrieben und die Reliquien gelegt. Wenn jedoch eine bestehende Fluch-Karte wieder auftaucht, haben die verbleibenden Teilnehmer kein Glück. Man verliert alle bisher entdeckten Kostbarkeiten und bekommt in dieser Spielrunde nichts.

Der zweite aufgelegte Fluch liegt mit dem Gesicht nach unten auf einem Stapel von Akten, ebenso wie Reliquien, die nicht eingesammelt wurden. Die restlichen aufgedeckten Spielkarten werden wieder in das Deck geschoben und eine neue Spielrunde gestartet. Die Schatzkiste wird nach 5 Spielrunden mit den Rubinen und Rauten ausgezählt und wer die meisten Treffer (=Punkte) erzielt hat, erhält das Siegerspiel.

Wenn es ein Unentschieden gibt, dann hat derjenige mit den meisten gesammelten Reliquien gewonnen. Diamond - Ein Thrombozyt funktioniert noch! Das erste Mal hörte ich von Diamant vor etwa 1 1/2 Jahren in einem Artikel über ein englisches Brettspiel. Seitdem ich ein großer Anhänger von so genannten Push-your-luck-Spielen bin, war ich auch unmittelbar mehr als nur an diesem Game beteiligt.

Allerdings war Diamant (Inka-Gold) zu dieser Zeit hier in der Bundesrepublik kaum zu bekommen und ich musste geduldig sein. Ich hatte die Möglichkeit, dieses kleine Juwel sehr oft im Internet zu erspielen. Kaum ein anderes Game hat mich so verärgert und glücklich gemacht.

Jede Bewegung wird mit einem Kommentar versehen und so kann ich es kaum abwarten, den Diamant endlich öfters mit meinen Freunden an den Spieltisch zu nehmen. Der Diamant ist wieder einmal auf einem hohen optischen Level, auch wenn die Tunnelbauteile selbst nicht besonders graphisch variiert sind. Der Schatzkasten zur Lagerung der Brillanten ist nach der ersten Montage sehr robust und kann leicht in der Spielbox verstaut werden.

Aber auch die Brillanten ( "Weiß") und der Rubin ("Rot") sind ein echter Blickfang. Selbst wenn Sie ab und zu die Steine wechseln müssen (ein bisschen mehr Rubin in der Packung hätte nicht geschadet). Unglücklicherweise sind die Karten selbst auch bei Diamant wieder verhältnismäßig schlank und man muss sehen, wie viele Spiele sie unbeschädigt durchstehen.

Nach dem ersten Durchgang werden die Spielregeln internalisiert und für diejenigen, die es noch einmal überprüfen wollen, gibt es eine Spieleübersicht in sehr stabilem Karton. Vor allem in großen Teams ist es nicht möglich, die Punktzahl aller Teilnehmer im Blick zu haben, aber es tut nicht weh, die Hauptakteure im Blick zu haben.

Die rechte Nase zur rechten Zeit und Sie können die Hand vollständig in der 5. Diamant macht abhängig in der rechten Kategorie. Es gibt nur wenige Partien, die so gut mit drei, aber auch mit acht Spielern gespielt werden können. Auch wenn Sie aus einer Spielrunde heraus sind, ist es aufregend, die anderen Teilnehmer zu sehen und Schlussfolgerungen für die nächsten Runden zu ziehen.

Nichtsdestotrotz spielen Sie drei anders als acht. Wenn Sie die letzten acht Personen im Tunnels sind, die 15 Brillanten gefunden haben, haben Sie fast das ganze Match verloren. Diamant wird sehr schnell ausgespielt, daher ist es in der Regel nicht nur ein Gewinn. Herzlichen Dank an die Presseabteilung von Hutter/Iello für die Zusendung eines Belegexemplars!

Natürlich habe ich Diamant auch gleich in mein Programm miteinbezogen.

Auch interessant

Mehr zum Thema