Die besten Gaming Mäuse

Gaming-Mäuse der Spitzenklasse

Es ist symmetrisch aufgebaut und bietet die Möglichkeit, die Seitentasten nach eigenen Wünschen zu verändern. Diese gibt es sogar in Form eines speziellen Schmuckstücks für den Schreibtisch, zum Beispiel mit einer LED-beleuchteten Oberfläche. Die zweite wichtige Eingabevorrichtung ist die Maus. Lies unsere Übersicht und wähle die besten Gaming-Mäuse. Auch die Maus kann dann sehr einfach von A nach B transportiert werden.

Die Besten Gaming Mouse 2017 ? Die Top-Modelle auflisten!

Es ist eine sehr private Sache, die richtigen Gaming-Mäuse auszusuchen. Abhängig von der Greiftechnik kann eine spezielle Mouse für Sie besser als für andere sein. Warum aber überhaupt eine Gaming-Maus? Beim Spielen ist die Mouse zusammen mit der Klaviatur das Steuerrad. Wer bereits in eine klassische Gaming-Tastatur investierte, sollte nicht mit einer Standard-Maus arbeiten.

Gerade in FPS-Spielen ist die Computermaus das bedeutendste Eingabemedium. Verglichen mit einer normalen Computermaus hat eine Gaming-Maus eine deutlich geringere Eingangsverzögerung (im Wertebereich von 2-8ms)! Aus diesem Grund haben wir in unserem Gaming Mouse Trend 2018 eine Auflistung der 10 besten Gaming-Mäuse aufgesetzt. Sie ist die wohl berühmteste und am besten eingestufte Gaming-Maus aller Zeiten.

Mit dieser verkabelten Palm-Grip/Claw-Grip Mouse merken Sie sofort das schlanke Gehäuse, das etwas aggressive Ausstrahlung hat. Mit Hilfe der Spielesoftware können Sie unterschiedliche DPI-Werte auf Profilen erstellen, die dann auf Wunsch per Mausklick geändert werden können. Als weitere Funktionalität steht dem Player die Tastenhitzekarte zur Verfügung, mit der er erkennen kann, welche Taste er wie oft drückt.

Der optische Messwertaufnehmer Pixel 3366 mit 12.000 ppi sorgt dafür, dass die Mäuse auch bei einer Auflösung von 4 k extrem genau arbeiten. Abgesehen von kleinen Abnutzungserscheinungen läuft die Mouse trotz Hardcore-Gaming immer noch perfekt. Für Palm-Grip-Anwender ist sie besonders komfortabel in der Handhabung und auch für große Handgrößen geeignet. Ähnlich wie die Modelle der Serie Nagas, ist diese Mouse vor allem für MMOs/MOBAs gedacht.

Mit den 17 Funktionstasten können zahlreiche weitere Funktionalitäten und Macros an die Tastatur angebunden werden. Für die Mäuse vertraut der Produzent Korsar auf eine Kombination aus Alu und Plastik. Mit Hilfe der Motorisierung von Piraten ist es möglich, zahlreiche Einstellmöglichkeiten an der Mouse vorzunehmen. Der optische Sensor mit einer Auflösung von ca. 10.000 ppi macht die Kamera sehr genau.

Die Gaming Mouse wurde bei uns über 1500 Mal bewertet und gehört zu den Bestsellern unter den Gaming-Mäusen. Obwohl der Mauspreis niedrig ist, wirkt sie sehr gut. Diese können nicht mit der Mouse selbst geschaltet werden. Durch den symmetrischen Aufbau dieser Mouse können auch Linkshänder damit spielen.

Allerdings ist diese Mouse für große Zeiger etwas zu eng. Unterhalb des Gehäuses ist ein optischer Aufnehmer ( "Pro-Optic-R6"), der mit 3. 500ppi und 1000 Hertz Polling-Rate funktioniert. Auf den ersten Blick wirkt die Fujitsu-FK 1 von ZF nicht wie eine Gaming-Maus - aber der Schein trügt. Denn die FK 1 von ZF ist ein echter Hingucker. Sie wird bei Profispielern immer populärer (32% der CSGO-Profis verwendeten beim Pariser ESCW-Cup eine Computermaus von Zoom.

Durch den symmetrischen Aufbau der Mouse können auch Linkshänder damit spielen. Für diejenigen die den Klauengriff vorziehen, ist der neue Modell FK 1 bestens gerüstet. Unten an der Maustaste gibt es eine Schaltfläche, mit der die DPI-Nummer zwischen 400, 800, 1600 und 3200 eingestellt werden kann. Durch den Sensor Awago 3310 ist die Kamera extrem genau und das Bild wird nicht durch die Beschleunigung oder Korrektion der Kamera beeinträchtigt.

Sie hat eine ergonomische Form und 6 programmierbare Schaltflächen. Seitlich ist ein Gummigriff angebracht, mit dem man die Mouse leicht anbringen kann. Im Gegensatz zu den Razer-Modellen werden die Daten an Bord abgespeichert, so dass Sie die Mouse überallhin mitnehmen können, ohne ihre Einstellung zu verändern.

Wenn Sie also eine schwere Mouse bevorzugen, ist die Rivale 300 von der SteelSerie nicht sehr beliebt. Sie ist für bis zu 30 Mio. Mausklicks konzipiert. Obgleich kabelgebundene Mäuse besser zum Spielen eignen, liegt die G700 von Logitech an acht. Auch hier ist die Tastatur, wie bei der Firma LOGITEC üblich, in ergonomischer Form gehalten.

Das Seitenteil der Mouse ist aus einem speziellen Stoff gefertigt, um das Schwitzen der Hand zu unterdrücken. Auch für große Zeiger ist die Mouse gut gerüstet. Die 13 Schlüssel können mit der Logitech-Spielsoftware einprogrammiert werden. Bis zu 5 Profilen können innerhalb der Logitech-Spielsoftware erstellt werden. Drahtlose Mäuse eignen sich nicht für den Wettbewerb.

Die Funkmaus ist ungenauer, und im schlimmsten Fall geht die Uhr unter einen Clan-Krieg! Wer das Seil nicht mag, kann sich ein so genanntes "Maus-Bungee" ansehn. Auf den ersten Blick sieht diese Mouse ziemlich unangenehm aus. Auch das Mausgewicht kann eingestellt werden. Der Aufbau der Mouse ist sehr simpel, außer den Standard-Maustasten und der Mitteltaste gibt es keine weiteren Schaltflächen.

Am unteren Rand der Tastatur gibt es einen Regler, mit dem Sie die Samplingrate festlegen können. Ratschläge zum Kauf einer Gaming-Maus - was ist zu beachten? Es ist ein sehr umfassendes Gesprächsthema, die richtige Maustaste zum Spielen zu wählen. Bei der Suche treffen die Akteure auf Sensorik, Schalter, Segelflugzeuge und viele weitere Informationen. Nachfolgend werden die Themen in den Abschnitten detailliert beschrieben, so dass jeder Teilnehmer seine Wunschmaus auswählen kann.

Bei den aktuellen Gaming-Mäusen wird zwischen zwei verschiedenen Scan-Varianten unterschieden: über Leuchtdioden oder Lasermikroskop. Für den anspruchsvollen Spieler: die optischen Mäuse! Wichtigster Punkt einer Gamingmaus ist der Aufnehmer. Sie ist entscheidend für die Zielgenauigkeit der Mouse und damit für ihre Exaktheit. Profispieler verlassen sich ausschliesslich auf Produkte mit einem perfekten Fühler und warum sollten wir das nicht auch tun?

Unglücklicherweise verwenden viele Mäuse diese Technik und einige Produzenten werben auch damit. Man kann sich daran gewöhnt haben, aber das ist ein sehr schwieriger Vorgang und das Muskelgedächtnis (der Organismus "trainiert" verschiedene Mausbewegungen) kann nicht wirklich nachvollziehen. Sie erhalten hier einen kleinen Einblick in die besten Produkte auf dem Weltmarkt.

Sie können also eine gut in der hand liegende Mouse auswählen, solange eines dieser beiden Geräte eingebaut ist. Zur Erleichterung der Auswahl werden in den verschiedenen Abschnitten auch Mäuse mit den dazugehörigen Fühlern vorgestellt. Die drei Mäuse werden als die besten auf dem Weltmarkt angesehen. Bei den ersten beiden handelt es sich um völlig identische Konstruktionen.

Beide Modelle verfügen über eine Bildauflösung von 5.000 ppi, eine Bildrate von 130 Bildern /s und eine Bildbeschleunigung von 30 GHz. Diese werden in den nachfolgenden MÃ??usen verwendet: Sie erfüllt mit einer Bildauflösung von 6.400 ppi selbst "High-Sensers"; die 200 Bilder/s bei 50 Grad Celsius ist ein Spitzenwert.

Unglücklicherweise wurde es nur bei drei Tieren verwendet: Bei vielen MÃ??usen ist dieses Model auf dem Weltmarkt zu finden. Er funktioniert einwandfrei, aber seine technische Ausstattung liegt weit hinter anderen Modellen: Die Lösung ist nur 3. er ist in unzählige Mäuse eingebaut, darunter die folgenden Modelle: kabelgebundene oder kabellose Mäuse zum Spielen?

Die kabellose Mouse ist für viele Akteure ein Wunschtraum. Keine lästigen Drähte mehr. Aus diesem Grund verlassen sich Fachleute auf die veraltete, aber immer noch gute und gute Mäuse mit Seil. Wer gern im Internet spielt, sollte eine verkabelte Version bevorzugen. Sie hat schlicht zu viele Benachteiligungen und verschlimmert Ihre Aussichten.

Auf der einen Seite steht das Problem, dass der Fruchtsaft in der Mitte des Spiels läuft. Letzterer ist in Wirklichkeit geschmacklich bedingt: Akku-Mäuse sind durch die Batterie viel schwer. Manche mögen das, aber die meisten wetten gern auf helle Mäuse. Demgegenüber hat eine kabelgebundene Mouse nur einen Nachteil: Die Anbindung kann sich verwirren oder auf andere Weise unauffällig sein.

Manche Spieler legen die Leitungen gar nur um die Schreibtischlampe oder kleben sie fest. Die sind bei herkömmlichen MÃ??usen weg. Zusammengefasst ist eine drahtgebundene Mouse billiger, sicherer, umweltfreundlicher und vielversprechender. Drahtlose Geräte sind nur in ganz bestimmten Fällen vernünftig, aber dann wirklich praktikabel. Gaming-Mäuse besteht nicht nur aus einem Fühler und einem evtl. vorhandenem Adapter.

Die Maustaste greift den Mauszeiger und ist somit bei jeder Betätigung mit der Maustaste einer starken Beanspruchung unterworfen. Nun die Goldfrage: Wie viele Maustastenklicks macht der durchschnittliche User pro Spielrunde (LoL, CS:GO oder SC2)? Aus diesem Grund sind qualitativ hochstehende Schalter für Player von Bedeutung, sie haben in der Regel eine Lebenserwartung von über 20 Mio. Klik.

Ihre schwache Resonanz hebt sie hervor, was für viele Akteure ein nachteilig ist. Diese benötigen für einen Mausklick verhältnismäßig viel Power (viel ist hier sehr relativ) und liefern den Teilnehmern ein sehr klares Echo. Diese werden in einer großen Vielfalt von Mäusen verwendet und sind bei den Spielerinnen sehr beliebt. Wenn Sie sich nicht entschließen können, bestellen Sie am besten zwei Modell.

Die" bessere" Maustaste kann beibehalten werden, das andere Model geht an den Einsender. Die Vorlieben der einzelnen Akteure hinsichtlich der Mausoberfläche sind unterschiedlich. Billigmäuse verwenden oft preiswerte Plastikteile, die nicht für Gaming-Mäuse sind. Bei hochwertigen Mäusen kommen dagegen zwei weitere Werkstoffe zum Einsatz. Bei den meisten Gaming-Mäusen wird dieses Trägermaterial verwendet und viele Anwender statten Mäuse ohne diese Schirme mit Teflon-Band aus.

Deshalb ziehen viele Sportler die Teflon-Alternative vor. Daher ist ein kurzer Einblick unter die Haut vor dem Einkauf sehr nützlich. Manche spielen gern auf dem Mousepad und gehen davon aus, dass der Spieltisch das Gleiche tun würde. Sogar mit optischer Mäuse kann die Bewegungserkennung allein auf Desktops gut arbeiten. Die Handinnenfläche liegt komplett auf der Mouse auf.

Damit ist die Mouse komplett umhüllt. Die Steuerung der Mouse ist jedoch sehr gut. Die dazu gehörige Mouse ist etwas grösser und ergonomisch geformt, um die Hände auszufüllen. Beinahe jede einzelne Mouse lässt sich für beinahe alle Handgrössen verwenden, da nur die Fingerkuppen die Mouse verschieben. Die Zeigefinger und die mittleren drücken die Haupttasten, die anderen Tasten steuern die Mouse.

Dieser Grip verlangt jedoch etwas Training, sonst verliert der Fahrer aufgrund mangelnder Standfestigkeit rasch die Übersicht. Allerdings benutzen nahezu alle Akteure einen Hybrid. Damit wird die Maustaste etwas rascher betätigt, die Handauflage ist jedoch bequemer. Aber ganz die rechte oder linke Maustaste für die gewünschte Methode. Lassen Sie sich also nicht stören, denn Glücksspiel soll Ihnen Spass machen und nicht die Finger einklemmen.

Warum eine gute Gaming-Maus? Störungsfreier SensorDer Sensor ist für die Signalwiedergabe unmittelbar zuständig und damit die bedeutendste Komponente der Gaming-Maus. Qualitäts-SwitchesEin weiteres wesentliches Entscheidungskriterium für Gaming-Mäuse, allein in einer Liga der Legenden können mehrere tausende Clicks zusammentreffen.

Falls Sie die Maustaste sowieso nie benutzen, macht es wenig Sinn, wenn Sie eine Maustaste mit 10 Knöpfen haben. ProcessingWer eine Gamingmaus kauft, will natürlich keine scharfe Kante oder andere Qualitätsdefekte! ErgonomieDie Gaming-Maus sollte auf jeden Fall zu Ihrem Griff paßt. Empfohlen für alle, die eine Gaming-Maus bekommen wollen, ist dieses Bild von Google-Game.

Der Wert für Punkte pro Zoll (dpi) gibt die höchste Auflösungsrate an, die eine Mouse innerhalb eines Zolls (d.h. 2,5 cm) haben kann. Mit einer 3000er Mouse können 3000 einzelne Punkte auf 2,5cm erkannt werden. Bei einer Mausbewegung von 2,5 Zentimetern wird also ein Abstand von 3000 Pixel auf dem Monitor einkalkuliert. Damit zeigt der Wert der DPI die Genauigkeit der Gaming-Maus an.

Auch wenn für die Genauigkeit ein hoher DPI-Wert erforderlich ist, sind höhere als 10.000 DPI-Werte sinnvoller als Marketingmaßnahmen der Marken. Anhand der Polling-Rate wird angegeben, wie oft die Information über die Mausposition an den Computer geschickt wird. Mit 1000 Hertz schickt die Mouse 1000 Mal pro Sek. das Zeichen an den Computer.

Im Gaming ist eine gute Polling-Rate von Bedeutung. Der Abhebeabstand ist die Größe, in der der Computer das Maussignal nicht mehr aufnimmt. Dieser sollte so gering wie möglich sein, damit beim Bewegen der Mouse keine Fehlerübertragungen auftreten. Dies kann für Zeichnungsanwendungen nützlich sein, ist aber für Glücksspiele nicht erwünscht.

Daher sollte eine Gaming-Maus die Möglichkeit haben, das Winkelschnappen zu unterdrücken. Mit 100 Bildern pro Minute kann der Player 100 Zoll (254 Zentimeter) pro Minute auf dem Mousepad fahren. Hört sich viel an, aber in FPS-Spielen wird die Mouse oft innerhalb von 0,2 s über ein 30-Zentimeter-Mauspad gezogen.

Maustastenbeschleunigung ist ein Faktor, der viele Akteure irritiert. Sie zeigt an, wie sich die Kamera bei schneller Mausbewegung benimmt. Bei fehlender Beschleunigung der Mäuse verschiebt sich die Kamera bei einer Auflösung von 500 Punkten und einem Abstand von drei Zentimeter auf dem Computer. Wenn sich die Maustaste zum Beispiel in zehn Minuten über die Spur bewegen sollte, bleiben die 1.500 Bildpunkte erhalten.

Der Mauszeiger geht hier viel weiter. Abhängig von der Geschwindigkeit der Bewegung der Mouse ist das Längenverhältnis von Zeiger und Mouse verschieden. Dagegen sind viele MMORPG-Spieler auf der Suche nach Mäuse mit diesem Merkmal, um die Fähigkeit mit langsamer Bewegung genau zu setzen, aber auch um auf schnellere Bewegungsabläufe rasch agieren zu können.

Wer eine Auflösung zwischen 400 und 800 Pixel bevorzugt, ist ein Low-Sensor. Welche Art der Wahrnehmung ein Mensch ist, entscheidet seine persönliche Vorliebe und seine Lieblingsspiele. Wir haben schon viel über Mäuse diskutiert. Paßt die Mouse in meine Hände und meinen Griff? Welche der beiden Mäuse optimal ist, liegt an der individuellen Greiftechnik.

Eine recht große und ergonomische Form der Mouse macht für den Palm-Grip Sinn. Klauengreifer hingegen benutzen kleine oder mittlere Bauformen und die Form der Mouse ist für den Fingerspitzengriff fast irrelevant. Hier ist eine zu kleine Mouse genauso unerfreulich wie eine zu große. Wenn man sich die Pro-Gamer-Szene anschaut, wird klar, dass für die verschiedenen Spiele mehrere Mäuse Sinn machen.

MOBA- und RTS-Titel hingegen verlangen die schnellstmögliche Reaktion, weshalb für Klauen- oder Fingerspitzengriffe vorzuziehen sind. Für FPS-Spieler sind in der Regel Mäuse gefragt, die gut in die Handfläche oder den Klauengriff greifen und relativ wenig Gewicht auf DPI-Werte legen, weil kurze und präzise Ziele wichtiger sind.

Größter Unterscheidungsmerkmal ist die gewünschte Bildschirmauflösung (in DPI) der Mouse. Eine gute Beschleunigungswerte von mind. 30 Gramm und eine Höchstgeschwindigkeit von mehr als 100 Bildern pro Sekunde sind bei Low-Sensern sehr hilfreich. Für diese Player ist auch eine tiefe, im besten Falle verstellbare Länge für sie von Interesse. Für High-Senser sollten Mäuse mit einer Mindestauflösung von 4.000 Pixel verwendet werden.

Besser als eine kleine oder große Gaming-Maus? Dies hängt von zwei Dingen ab: dem gewünschten Grifftyp und der Auflösungen. Mit dem Fingerspitzengriff werden für einfaches Feinjustieren helle Mäuse empfohlen. Bei den anderen beiden Verfahren ist die gewünschte Bildauflösung wichtiger. Bei Low-Sensern (nicht vergessen: unter 800 DPI) werden leichtere Mäuse verwendet, um die großen Entfernungen nicht unnötigerweise zu verkomplizieren.

Manche Akteure mögen die schweren Models, weil sie denken, dass sie besser beherrschbar sind. Manche Mäuse haben ganz spezielle Funktionen. Wieso ist es lohnenswert, eine Gaming-Maus zu kaufen? Für die Player ist die Computermaus das bedeutendste Eingabemedium und hier ist eine hohe Qualitätsanforderung gegeben. Ein guter Gaming-Maus verfügt über einen einwandfreien Bildsensor, saubere Schalter und gute Mäuse.

Die Produktpalette umfasst neben handelsüblichen Keyboards und MÃ??usen auch PeripheriegerÃ?te, die sich insbesondere fÃ?r Spiele eignen. Im Jahr 2007 wurde der Hamburger Spielezubehörhersteller ROCOCAT ins Leben gerufen. Das Angebot umfasst neben Tastatur und Maus auch Kopfhörer und weiteres Zubehoer. Urspruenglich als Speicherhersteller bekannt, lanciert die US-Gesellschaft Korsar nun auch Top-Gaming-Equipment.

Scharkoon ist dafür bekannt, Spielgeräte zu entwickeln, die sich jeder trotz ihrer hohen Güte erlauben kann. Das Unternehmen wurde 2001 in Dänemark gegrÃ?ndet und ist in der Spiele-Zubehör-Szene seit langem fÃ?r die QualitÃ?t seiner Produkte bekannt. Die unter Spielern wohlbekannte Firma wurde 1998 in Amerika gegrÃ?ndet und verfÃ?gt heute Ã?ber eine breite Palette an SpielgerÃ?ten.

Weitere Infos und Infos zu Gaming-Mäusen: Seit 2007 ist er passionierter Spieler und hat unzählige Jahre in Spielen wie z. B. Word of Warcraft, Starscraft 2 oder Liga of Legenden zugebracht.

Auch interessant

Mehr zum Thema