Die besten Kartenspiele

Top-Kartenspiele

Gesellschaftsspiele, Solitär, Solitär, Skat, Doppelkopf, Poker, Mahjong, Rommee. Das beste Kartenspiel, das im Casino angeboten wird. Bei den Gelegenheiten, die am besten zu jedem Spiel passen. Das Online-Kartenspiel ist sehr intensiv und einfach zu spielen. Was sind die beliebtesten Kartenspiele in Deutschland?

Nicht nur für den Feiertag die besten Kartenspiele!

Die Kartenspiele sind ideal: Sie benötigen nicht viel Raum, haben kaum Körpergewicht, die Spielregeln sind einfach zu erlernen, sie sind günstig und machen richtig Spass! Die zehn besten Kartenspiele für den Winter 2014. Alles ist möglich auf den surrealistischen, comicartigen Landkarten von Last Letter: Wellenreiten auf dem Lavafluss, ein Wagen auf dem Gitter, eine Wohnstrasse als Badestrand?

Sie sind wundervoll zu sagen - aber das ist nicht der Sinn dieses Spiels! Weil der Anlasser eine Visitenkarte in die Bildmitte steckt, schreit er ein anderes Bild darauf - zum Beispiel "Badehose". Jeder schaut nun in seine Handkarte und muss einen Ausdruck suchen, der mit dem Endbuchstaben des erwähnten Worts anfängt, zum Beispiel "Eisscholle" oder "Enterhaken".

Natürlich sind strengere Spielregeln möglich, indem man z. B. bestimmte Bereiche wie "Tiere" oder "Raum" einschränkt, nur die Verwendung von Adjektiven oder Vokabeln erlaubt oder das Programm als Wortschatztrainer für die englische Sprache verwendet. Die Dromedare sind logisch aus geladenen Bromedaren aufgebaut. Schade, dass nur zwei Halbkamele auf den Zetteln sind! Vom Kartenstapel - es muss immer mehr als einen Mitspieler geben - sucht nun jeder zur gleichen Zeit nach passenden Kamelen.

Girls in Tütu lachen von jeder einzelnen Visitenkarte. Das ist die Absicht: Weil die oberen Körper aneinandergereiht sind, die Spielkarten mit den Unterfüßen. Allmählich werden alle Spielkarten offenbart und jeder Spieler tänzelt die eigenen und die vorherige Spielfigur. Weil die Spielkarten immer wieder neu mischen, gibt es viele Varianten und verschiedene Darbietungen.

Dabei funktioniert das Ganze wie ein Blitz: Zehn Spielkarten sollen in aufsteigender Folge platziert werden. Sie bewegen sich im Zahlenbereich von eins bis neununddreißig Am Anfang sind die Spielkarten vor dem Gegner nicht geordnet. Von den Kartenstapeln in der Bildmitte versuchen alle - alle zur gleichen Zeit und so rasch wie möglich - die passenden Spielkarten zu bekommen, die in ihre eigene Zeile hineinpassen.

Unbequeme Spielkarten können abgedeckt werden. Weil es darum geht, so viele High Cards wie möglich zu stehlen und zu punkten. 6 offene und 6 offene Spielkarten in jeder Karte. Bei jeder Spielrunde wirft der Mitspieler eine oder mehrere gleichwertige Ausweise ab. Jetzt wird es luxuriös: Wenn der Mitspieler zum Beispiel gerade mal drei Neunen gelegt hat und ein Mitspieler auch nur drei vor sich hat, dann kann er sie einlullen.

Selbstverständlich nur, wenn der eigene Wert der Karte größer ist. Jetzt kann der LUXUXXER die Karte aufheben. Dadurch wird der Gegenspieler gezwungen, eine Karte zu ziehen. Wenn er sie nicht annimmt, kann der Spieler wählen, ob er sie zurücknimmt oder ablegt und auszieht. Lerne rasch, spiele rasch, habe den meisten Spass mit mehr Mitspielern.

Aber Sie können es mit den Partien auf den 50 Spielkarten schaffen. Auf jeder Visitenkarte fehlen jedoch eine einzige Farbton! Jetzt geht es darum, die eigenen Blattkarten so rasch wie möglich zu suchen, zu beschriften und zu entsorgen. Da auf der abgelegten Spielkarte natürlich schon ein Gegenstand fehlte, geht das Spiel weiter bis zur Hektik, aber immer unterhaltsam und zäh.

Es wird spannend, wenn zwei Personen zur gleichen Zeit eine Spielkarte auswerfen. Natürlich können Sie auch probieren, eine Visitenkarte zu platzieren, auf der der von Ihnen gewünschte Artikel fehlen würde. Kein kompliziertes Gehirnjoggen, aber Geschwindigkeit mit Händen und Augen werden immer erlernt! Weil es zwei Spielkarten gibt, zum Beispiel sechs und neun. Wenn er eine in den Spalt passende Spielkarte in der Runde hat, setzt er sie auf einen der Haufen.

Danach kann er eine gleichwertige oder gleichfarbige auflegen. Jeder Zwischenraum wird einmal gefüllt und wenn das passiert, nimmt der/die SpielerIn eine neue Spielkarte vom Deck und setzt sie auf eine der angezeigten auf. Wenn Sie also um die eigene Achse herum überlegen, taktische Fähigkeiten und etwas Glueck haben, koennen Sie viele Spielkarten in einem Schritt abstauben.

Das ist ein ziemlich leises Geschicklichkeitsspiel, das bisweilen etwas Zeit zum Überlegen hat. Es werden in jeder Spielrunde neue Spielkarten gezeichnet und die Hände füllen sich mit Schrift. Natürlich können Sie auch vorhandene Worte ergänzen. Puh, gerade recht, bevor sie die letzten Kärtchen los wurde. Wer, was, wo, wie - das steht auf den Ausweisen.

Derjenige, der eine Geschichte schreibt, darf pro Set eine einzige auswerfen. Derjenige, der den Drache in der Nähe hat, während der Springer durch den Regenwald fährt, kann ihn hinlegen und die Geschichte erzählen. So können sich auch die Kinder einen schönen Tag mit diesen Grußkarten, Wein und Käsesorten gönnen....

Mehr zum Thema