Dino Party Spiele

Dino-Party Spiele

Vier Spielideen für Ihre Dino-Party finden Sie hier! Nun kommen wir langsam zum wichtigsten Teil der Spiele. Diesmal gab es für jedes Spiel eine Dinosaurierkarte zu gewinnen. Letztendlich hatte jedes Kind einen kompletten Dino-Speicher. Jedes Kind erhält dafür eine Karte, und dazu gibt es neun verschiedene Minispiele.

Einladungsideen für die Einladung:

Einladungstipps, Dekorations- und Bastelanleitungen, Kochrezepte rund um das Themengebiet Saurier, Einladungsideen: Schreiben Sie eine Notiz mit dem Text der Einladungskarte auf die Rückseite des Dinosauriers. Dekorationstipps oder Bastel-Tipps während der Party: Taschentücher, Papierbecher und anderes Accessoire für die Dino-Party können über das Web bestellt werden.

Die Mütze wird hergestellt, wenn man den Saurier in dieser Art zwei Mal herstellt und an den Kanten einklebt. Music for the Dinosaurierparty: Idee für das Festessen: Machen Sie einen Butterkeksteig und schneiden Sie daraus ganz leicht Dinosaurierkekse. Die herzhaften Saurier aus Hühnerfleisch können im Lebensmittelmarkt tiefgefroren gekauft werden. Bringt zwei Spielzeugdinosaurier oder aus Pappe hergestellte Saurier an ein längeres Saitenstück an (das Saitenstück muss für beide Saurier gleich lang sein!).

Nun werden die Dinosaurier neben einander auf den Fußboden gestellt und die Kordel abgewickelt. Markieren Sie mit einem Abdeckband oder Drahtseil die Leine, hinter der die Player sich aufhalten. Jetzt gibt es immer zwei Konkurrenten, die miteinander konkurrieren. Hinter der markierten Zeile kniet oder sitzt sie neben einander. Im Handumdrehen werden die Saiten auf das Startsignal aufgezogen.

Der Gewinner ist, wessen Dino zuerst die Rolle/den Stock trifft, d.h. er stößt darauf. Sie können die Gewinner jeder Gruppe von zwei Spielern in einem Endspiel gegen einander antreten und so den endgültigen Gewinner ausmachen. Sie sind Saurier und tanzten zur Darbietung. Um das Spiel vorzubereiten, malen Sie große Dino-Fußabdrücke auf ein Blatt oder schneiden Sie sie aus Karton.

Eine Spielerin oder der Spielführer führt durch die Zeit und setzt den Duft. Hier gibt es z.B. Dino-Eier (Überraschungseier oder Dino-Ausgrabungseier aus dem Spielwarenladen oder Internet) für jedermann, die an die Sucher ausgegeben werden. Vor den fressgierigen Gegnern beschützen die Saurier (Kinder) ihre Eizellen. Der Spielverlauf ist wie beim Kartoffelrennen, nur dass Ei (hartgekochte oder Plastikeier) dabei sind.

Ihre Nachkommen ( "Ei") haben die Saurier immer dabei, auch wenn sie tanzten. Hierfür werden verschiedene Spielzeug-Dinosaurier (z.B. Dinosaurier-Crawler) gebraucht. Man sitzt um die Haustiere rum. Ein Dino wird in die Finger bekommen und sollte es sehr genau fühlen. Danach wird das Wild wieder zwischen die anderen Saurier gesetzt.

Nun hat der/die SpielerIn die Pflicht, den gefühlten Dino zu identifizieren. Dann ist der nÃ??chste Akteur an der Reihe. Er ist der NÃ?chste. Saurier legen sich auf den Spieltisch oder in die Ringmitte (genau einer weniger als die Zahl der Spieler). Jetzt erklärt der Gamemaster eine Dino-Geschichte (aus einem Büchlein oder freies Erfinden). Wann immer das Schlagwort "Dino" oder "Dinosaurier" verwendet wird, müssen die Teilnehmer einen Dino aus der Bildmitte nehmen.

Auch einer der Saurier wird in der Bildmitte abgelegt. Spielevariante: Sie können das ganze auch etwas anders abspielen. Die Spielregisseurin berichtet eine Dino-Geschichte ("fiktiv" oder aus einem Buch). Mit " Dino " oder " Dino " müssen die Akteure im Handumdrehen stehen und wie ein Dino zischen.

Sie konkurrieren miteinander. Es sind zwei Spieler, die auf einem Polster (einem Felsen) in der Mitte des Kreises stehen. Im Endspiel stehen sich die Gewinner der individuellen "Dinosaurierkämpfe" gegenüber.

Auch interessant

Mehr zum Thema