Disney 2016 Kino

Kino Disney 2016 Kino

Aschenputtel ist ein amerikanischer Märchenfilm aus den Walt Disney Studios 2015 mit Lily James in der Hauptrolle. Ursprünglicher Titel: Disney Animated/TV Event #2 (2016). Am 22. Dezember 2016 kommt der Animationsfilm in die deutschen Kinos. Die Disney-Klassiker kommen mit echten Schauspielern ins Kino.

Walt Disney will in den nächsten Jahren einige der Klassiker wieder auf die Leinwand bringen: als Real-Action-Filme oder Live-Action-Filme.

Disney's Zeichentrickfilm "Moana" erscheint 2016 - Cinema New s/Kino Nachrichten

Im " Mosaik " muss sich ein kleines Kind auf eine nahezu unlösbare Aufgabe einlassen. Der Animationsfilm von Disney hat jetzt die Freigabe des Trickfilms für 2016 bekannt gegeben. Die fröhliche Mona hat nicht lange gefackelt und macht sich auf eine Zeitreise, die ihr ganzes bisheriges Dasein verändern wird.

Auf dem Regisseurstuhl von "Moana" werden die beiden Künstler sitzen, wie die Disney Animationsstudios am kommenden Mittwoch (20. Oktober) in einer Presseerklärung bekannt gaben. Zu dem Animationsprojekt, das 2016 in den US-Kinos startet, sagte Clements: "John und ich haben an so vielen Filmen gearbeitet, von'Arielle, the Mermaid' über'Aladdin' bis'Kiss the Frog'.

Das Erstellen von Mooana ist eine der grössten Aufgaben unserer Laufbahn. Unten sehen Sie den Anhänger zur neuesten Zusammenarbeit "Kiss the Frog" des erfolgreichen Teams:

"Großer Disney-Spaß" - Kino-Kritik

In diesem Jahr findet der Disney-Weihnachtscartoon-Film im traditionsgemäß eher wenig schneebedeckten Meer statt und berichtet von der bekannten Selbstfindung der kleinen Fürstin, die nur "sie selbst sein muss", damit alles in Ordnung ist. Er ist wunderschön unterhaltend, immer lustig oder betrübt, wenn es lustig oder betrübt sein muss, und drastisch, wenn die Meeresungeheuer zornig werden.

Seit ihrer Kindheit zieht die 16-jährige Tochter des Häuptlings auf einer Polynesieninsel vergebens an die seefahrenden Wurzeln ihrer Landratte. Wenn auf der lnsel durch einen Fluch das Essen rar wird, fährt sie allein in den Pazifischen Ozean, "wo sie mit dem anarchischen Halbblut Maui als Gefährtin mit einem Geheimniss aufwächst".

Der Regisseur und Regisseur Ronald R. Clement und der Regisseur J. M. Moser, wahre Disney-Veteranen ("Aladdin"), nimmt die Südsee-Kultur angenehm ernst und verzichtet dennoch nicht auf lustige Kumpane und viel Mucke. In diesem Zusammenhang eine Triggerwarnung: In der deutschsprachigen Version wird am Ende von den beiden Sängern gesungen, und zwar von Frau H élène Fisher und Herrn Dr. med. Andreas Böhm. Schlagworte zum Artikel "Great Disney fun".

Mehr zum Thema