Disney Film Vaiana

Vaiana, Disney movie

Die Süddeutsche Zeitung Juliane Liebert kommentiert diese Innovation, Vaiana wird stellenweise zu einem selbstironischen Disney-Film. Als deutscher Zuschauer sind Sie es nun gewohnt, den Titel fremdsprachiger Filme zu ändern. Auch der fertige Film zeigt deutlich das Bemühen um eine politisch korrekte, progressive und positive Perspektive. Diesmal wollte Disney eigentlich alles richtig machen. Auch die Regisseure Ron Clements und John Musker waren in unserem Studio und erzählten uns von ihrer Arbeit an dem Film.

Der Disney-Film ist Gegenstand einer Rassismusdebatte - Streamen

Ist Disney wirklich nichts dabei? Oh, Disney! Schon bevor der jüngste Film "Vaiana" (dt. "Moana") in die Kinos kommt, ist in den Vereinigten Staaten eine Rassismusdebatte ausgebrochen. Diesmal wollte Disney alles richtig machen. Vaiana ist eine selbstbewusste Frau. Dabei soll ihre Polynesienkultur im Film so zurückhaltend und abwechslungsreich wie möglich wiedergegeben werden.

Hier finden Sie den Anhänger zu "Vaiana": Bei Disney hat offenbar niemand daran gedacht, wie typisch Disney-Filme sind. Hier setzt das eigentliche Hauptproblem an. Neben Püppchen und Plüschtieren gibt es auch ein Kleid nach dem Vorbild des Protagonisten Michaela. Das ist das genaue Aussehen des Kostüms, das pünktlich zu Weihnachten für 44,99 Dollars (' 40 Euro) angeboten wird.

Das Kostüm ist ein Bastrock, eine Halskette - und eine dunkel tätowierte Fell. Für viele Kritikern ist das An- und Auskleiden der dunklen Häute ein Rassismus. Man sagt: Jeder Mensch kann in die Kleider der anderen hineinschlüpfen, aber niemand kann andere Menschen erobern. Das Kostüm für Kinder https://t.co/A5Phni36Vo Das ist vielleicht das Schrecklichste, was Disney je gemacht hat.

Vor allem Disney wird immer wieder dafür angeprangert, dass er "fremde" Kulturkreise als exotischen Hintergrund missbraucht. Das ist jetzt wieder geschehen - außerhalb des Kinos, aber für die Halloweenzeit auch.

Disney Zeichentrickfilm "Vaiana" - Die Fürstin, die die ganze Erde rettet.

Die 16jährige Vaiana, Fürstin und Titelheldin des Disney-Films gleichen Namens, der am kommenden Dienstag in die deutsche Kino-Landschaft kommt. In unserem Atelier waren die beiden Filmemacher Ronald R. Clement und R. M. Meier. Ich habe mit ihnen gesprochen, und zwar mit den beiden, die ich kenne. Nun haben sie ihren ersten Computeranimationsfilm veröffentlicht.

Vaiana - Paradise has a catch" ist in den USA derzeit ein großer Erfolg. Sie ist 16 und - wir sind in einem Disney-Film - eine Pazifikprinzessin. Vaiana will mit dem bösen Halbgott Miaui eine waghalsige Fahrt machen.

"Das Vaiana - Paradise has a catch" ist ab Dienstag zu beobachten, was uns zu den beiden Herren führt. Die Direktoren von "Vaiana", Johannes Mosker und Ronald Vaiana. Gehen wir zunächst zurück zu den Ursprüngen von Vaiana. Nein, wir sind selbst auf diese ldee gekommen.

Wir haben vor fünf Jahren nach einer neuen Filmidee gefragt, und die Pazifikinseln haben mich schon immer begeistert. Ich mochte besonders die Story vom Halbgott Mali. Dann haben wir eine sehr simple Story mit dem Hauptdarsteller Michael H. A. gemacht, die wir dem Artistic Director von Disney Animations und Pixel, Herrn Joh. Lasseneter, vorgeschlagen haben.

Ihm gefiel das Umfeld der Story, er mochte auch die Maui-Figur. Vaiana, die davon träumte, eine Wanderin zu werden. Wir haben diese Vorstellung zu Johannes Laßeter gebracht - er gab uns das grüne Signal und alles begann. Von Vaiana, der "Bad-Ass-Prinzessin" Frau Dr. Burgh: Jetzt gibt es viele Südseebilder, die von Künstlern inszeniert wurden.

Wir wollten die Story in die reale Lebenswelt von vor 2000 Jahren bringen. Wir sollten nicht übersehen, dass es eine Story für ein Weltpublikum sein sollte, das diese Sachen überhaupt nicht kann. Auch der Halbgott ist in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich.

Was die Heldin angeht, haben wir schon mit einigen Prinzessinen zu tun gehabt, nämlich entweder einer von ihnen, oder einer von ihnen, Vaiana. Sie ist eine harte Kämpferin, eine zähe Kämpferin. Seit jeher ist für Disney-Animationsfilme die Bedeutung der Filmmusik sehr hoch. Wieviel wolltest du dieser klassischen Musikform mit Vaiana schätzen oder beibehalten?

Wir wollten uns auf zwei Dinge konzentrieren: Sie selbst haben ihren eigenen Klang. Das ist klassischer Disney-Stil. So haben wir ein Musikteam gebildet. Ronald Clements: Ja, das ist ein großes Manko. Moderiert von Johannes Mosker und Ronald Clement. Der Regisseur von Vaiana. Natürlich ist dieser Lin-Manuel Miranda schon lange von den Hollywoods weggelockt worden und hat gerade die Lieder für Vaiana komponiert und man bekommt bestimmte Ähnlichkeiten zu Hammilton zu hören.

"Nein, nie" Wir kennen den Weg, sicher der grösste eingängige Song auf dem Filmmusikstück von Vaiana the Disney, das am kommenden Dienstag in die Kinos kommt. Wir sprachen noch weiter mit den Direktoren Johannes Mosker und Ronald Clement. Patrik Wellinski: Sie beide haben über 30 Jahre zusammengearbeitet - Sie haben den ersten Film gemacht, den ich je im Film sah.

Joao Musker: Welche? Wir diskutieren ständig. Pontifex Clements: Er weiss nicht, worüber er redet.... Wir diskutieren ständig...... "Ja, wir waren beide Disney-Fans". Ja, wir haben dort vor 43 Jahren begonnen. Was war es für Sie als Cartoon-Pioniere, Ihren ersten Computeranimationsfilm zu machen?

Das war eine Lernerfahrung. Es gab eine Zeit, da wartete die ganze Weltöffentlichkeit auf den Disney-Film des nächsten Jahrgangs.... Heute erscheint beinahe einmal pro Woche oder Monat ein neues Animationsfilmchen. Auch im eigenen Unternehmen wissen wir um die Mitbewerber. In diesem Jahr haben wir unseren Film Vaiana und den Film über den Film über das Leben in den USA veröffentlicht.

In den USA wurde der Harry-Potter-Film kurz vor unserem Film veröffentlicht und hat vermutlich ein vergleichbares Kino. Und dann kam der neue Film von uns, ebenfalls aus unseren Ateliers - die Frage war: "Was machst du da? "Aber ich denke, das Zielpublikum ist recht groß und schon gar nicht so faul, dass sie nur einen Film anschauen wollen."

Und viele Trickfilme, das ist wirklich überzeugend. Die Regisseure des Disney-Animationsfilms "Vaiana", die beiden Regisseure sind: Hans Müller und Roberts.

Mehr zum Thema