Eigenes Zimmer Gestalten

Erstellen Sie Ihren eigenen Raum

Ein eigener Raum ist wichtig für die Entwicklung des Jugendlichen. Die Kinder möchten dann auch ihr Zimmer einrichten und neu gestalten. Ein separates Gästezimmer ist ideal für diejenigen, die häufig Gäste empfangen möchten. Bei uns erhalten Sie die richtigen Tipps, um den Bügelraum schön zu machen. Die Einrichtung einer eigenen Wohngemeinschaft ist leichter gesagt als getan.

Ihr eigenes Zimmer - das Privatsphäre des Jungen

Lediglich für die private Nutzung | Eine Veröffentlichung - wo auch immer - ist ohne Genehmigung der Autoren nicht gestattet. Der Jugendraum ist ein Gemeinschaftsprojekt. Jedem 5. bis 10. jungen Menschen in der Bundesrepublik gibt es kein eigenes Zimmer, also keine Möglichkeit sich selbst zu sein. Geblieben ist dann nur noch die Begegnung auf der Straße.

Geradlinige in sozial benachteiligten Punktquartieren werden dabei aber auch Konflikten und bieten dem jungen Menschen auch nicht die Möglichkeit in sein eigenes Gebiet zurückzuziehenâ, oder bei Musikfreunden und in gemütlicher Atmosphäre zu begegnen - auch wenn der eine oder andere Jugendmechanismus laut gemütlich eingerichtet ist. Deshalb ist ein eigenes und selbst ausgestattetes Zimmer schon ganz wesentlich für den jungen Leuten und versichert dem jungen Menschen ein Höchstmaß an Sicherheit.

Last but not least hat ein separater Raum auch eine bestimmte Funktion als Status-Symbol â" zu âzeigenâ zu âeinladen Freundeâ. In der Kindheit war es dem Kinde nicht so wichtig, wenn kein eigenes Zimmer zu Verfügung stand - aber je älter wird das kind und spätestens im Teenager-Zeitalter wird der Wunsch älter sein eigenes Zimmer zu haben.

Und dann möchten die Kleinen auch ihr Zimmer umgestalten. Es gibt aber zu sagen: früher oder später die Kleinen werden aufwachsen und das Haus verlassen und wer die jungen Leute âpermanentâ kontrollieren will, wird ihm nicht weiterhelfen aufzuwachsen. zu leben, zu übernachten und zu Freunden einzuladen.

Er will sich in seinem Bereich wohlfühlen, will zurückziehen und seinen Frieden haben (ein Recht auf Privatsphäre) und möchte sich ungestört mit Freunde und âchillenâ triff. Aus diesem Grund gibt es auch sehr deutliche Ideen, wie das Zimmer aussieht und wie sich die Erziehungsberechtigten aufzuführen haben.

Der Raum sollte abschließbar sein, jedenfalls aber nicht ohne Klopfen betritt werden. Ein absolutes âNo Gosâ ist die Suche in den Kommoden des jungen Menschen. Manch ein Elternteil ist sehr vorsichtig bei der Bestellung und räumen wahrscheinlich noch die "Sieben Dinge" des jungen Mannes an, so dass das Zimmer immer in Ordnung ist.

Aber es ist besser, die jungen Leute selbst aufräumen zu verlassen, selbst auf die Gefahr hin, dass der Raum immer so unordentlich aussieht. Ebenso die Ausstattung des Raumes sollte man den jungen Menschen weitestgehend selbst überlassen und auch überlassen Ungeachtet des eigenen Raumes muss der junge Mensch erfahren, dass er Rücksicht auf die anderen "Bewohner" des Zuhauses aufnimmt.

Eine Quelle des Konflikts ist immer das Musiklautstärke, das Anschauen von Video-Filmen bis spät in die Abendstunden, oder der junge Mensch überhaupt kommt nicht mehr aus seinem Zimmer und ist nicht mehr am Leben der Familie beteiligt. Sogar das Futter wird in den Raum gebracht. Bei der Möblierung und Ausstattung des Raumes sollten die Kinder frei sein.

Junge Leute sollten sich in ihrem Zimmer wohlfühlen anmelden, daher ist es besonders darauf zu achten, dass die Anlage auch ihren Ideen gerecht wird. Dabei ist bei allen Möbeln auf Sicherheit und Qualitätszertifikate zu achten, denn gerade bei schlecht bearbeiteten Möbelstücken kann Unfälle, die durch das korrekte Angebot umgangen werden hätten Das ist auch ok, denn es geht nicht mehr um ein kleines Baby, sondern um einen jungen Menschen, der im Wachsen ist und erste Erlebnisse mit dem anderen Sex machen möchte, oder ganz nebenbei ein âchilligesâ Bette.

Zum Beispiel der Bau eines Lehnstuhls auf eigenständige, der nur 24, also 24. Bei entsprechendem Stoff kann so auch das wichtige Mobelstücke für ein Jugendraum geflickt werden. Die Bauanleitung finden Sie unter für Stühle, in Sesseln, Sofabetten, Regalen oder Tischen. Daher können auch diejenigen, die nicht gerade das nötige Kleingeld an Verfügung haben, die Möbel zu ihren Nachkommen aufstellen Verfügung

Für die Deko gibt es auch unterschiedliche Handwerksideen, die den Jugendraum in ein gemütliches umwandeln. Sandfotos bietet sich zum Beispiel hierfür an, weil die jungen Leute dann ihre Kreativität sogar frei laufen lassen können. In den Bastelanleitungen ist eine Pinwand beigefügt. Ein weiterer Tip am Ende: Weniger ist mehr, d.h. ein Zimmer muss nicht überfrachtet mit Möbeln und Schränken sein.

Weitere Botschaften und Beiträge für Jugendbetreuer in der Jugendhilfe....

Mehr zum Thema