Ein Zimmer Wohnung Einrichten

Einrichtung einer Zimmerwohnung

das heißt: Massivmöbel gehören nicht in kleine Räume. Einrichtung einer kleinen Wohnung: die Mini-Wohnung. Ein kleiner Raum ist hier geschickt in zwei Bereiche aufgeteilt. Und Schränke eignen sich als neue Staunischen und Totraumecken für einen Minischrank. Eine coole Idee für eine Einzimmerwohnung - denken Sie daran, dass die Einzimmerwohnung nicht immer mit einer kleinen Fläche verbunden ist.

Einrichtung einer kleinen Wohnung: Und so kommt die Ein-Zimmer-Wohnung groß heraus.

Geringer Platzbedarf, ungünstige Wohnungsschnitte - oft ist es nicht leicht, eine kleine Wohnung zu möblieren. Leben, Küche, Essen, Schlaf - alles in einem Zimmer. Aber mit flexiblen Möbeln und raffinierten Ideen für die Ausstattung entsteht Freiräume. So werden kleine Appartements zu echten Weltraumwundern. Wenn Sie eine Einzimmerwohnung umgestalten wollen, sollten Sie zunächst einen Grundrissplan der kleinen Wohnung erstellen und die Ausstattung auf einem Blatt oder auf dem Monitor einplanen.

Auf diese Weise können Sie leicht feststellen, ob die gewünschten Objekte wirklich in Ihr Zuhause hineinpassen oder vielleicht doch zu aufwendig sind. Zusätzlich können unterschiedliche Arrangements der Ausstattung mitgespielt werden. Beim Einrichten kleiner Einzimmerwohnungen kommt dem Zuschnitt der Wohnung eine maßgebliche Bedeutung für die Orientierung der Möblierung zu. Hierbei geht es darum, die Röhrenform mit dem Gerät zu lösen.

"Am besten geht das in der Regel über den Raum", sagt die seit 2001 in einem Düsseldorfer Büro tätige Innenarchitektin Dr. med. Claudia Häubrock. "Es ist ein Irrtum, dass viele Menschen ein Regal und andere Gegenstände an der Mauer aufstellen." Aber das unterstreicht die Form des Schlauches und gibt viel Platz", erläutert er.

Durch die Möblierung im gesamten Zimmer kann die Wohnung auch in unterschiedliche Wohnräume aufgeteilt werden. Das senkrecht zur Wandfläche verlaufende Sofabett trennt die Wohnküche vom Wohnzimmer und dem Büro. In der kleinen Wohnung steht der Tisch ebenfalls rechtwinklig zum Zimmer und trennt Wohn- und Arbeitsraum vom Schlafraum.

Die vorhandenen Flächen werden optimal genutzt. Die verbesserte Raumausnutzung wird besonders gut durch die Kreuzpositionierung der Einrichtung auf einem Raumgrundriss neben zwei unterschiedlichen Ausstattungsvarianten verdeutlicht. Bei der ersten Ausführung sind die Möbeln entlang der Mauer angebracht. Die Wohnung ist auf den ersten Blick sehr groß. Durch die große offene Fläche in der Wohnfläche wird jedoch viel Raum verschwendet.

Ausstattungsvariante 2 macht den Wohnraum besser nutzbar, so dass nicht nur ein Schlafsofa, sondern auch ein Schlafsofa hineinpassen kann. Eine halbhohe Ablage mit Tischlampe in Querrichtung zum Bettkopf trennt den Gang vom Schlafraum. Im rechten Teil des Wohnbereiches in der zweiten Version steht die Liege im rechten Winkel zur Mauer und bildet zusammen mit dem Wohnzimmertisch, dem Armlehnstuhl und dem Wandfernseher einen gemütlichen Wohnraum.

Zusätzliche Artikel können unter der Ladentheke verstaut werden. Kleine viereckige Appartements sind leichter einzurichten als röhrenförmige. "Denn die Anwohner können in der Raummitte auch Mobiliar aufstellen", sagt er. Es ist auch in viereckigen Appartements von Bedeutung, Wohnbereiche zu errichten.

"Der Innenarchitekt: Die individuellen Wohnräume, wie z. B. der Küchen- und Essbereich, sollten vernünftig miteinander verbunden werden. Wie die Querlage einzelner Möbeln zu einer verbesserten Raumnutzung auch in kleinen viereckigen Appartements und damit zu mehr Wohnlichkeit beiträgt, zeigt der folgende Grundriss. Bei der ersten Ausführung sind die Möbeln an der Mauer entlang angeordnet, so dass in der Bildmitte ein großer Freiraum geschaffen wird.

Statt einem Sofa und einer Liege gibt es in der Wohnung nur Raum für eine herausklappbare Sofabett. Bei der zweiten Ausführung grenzt eine Liege mit halbhohem Fachboden den Wohn- und Schlafraum ab. Der Schubladenschrank, der in Ausführung 1 an der Mauer zwischen Bad und Wohnraum steht, entfällt in Ausführung 2.

Statt dessen steht der Rechner jetzt an dieser Mauer. Die Idee des vollkommenen Hauses unterscheidet sich normalerweise von dem, was auf dem Immobilienmarkt bereitsteht. Aber wenn Sie unterschiedliche Wohnvarianten und Möbelarrangements auf dem Grundriß Ihrer Wohnung durchspielen, können Sie auch die kleinen Räume in ein behagliches Heim verwandeln. Ob Studentenwohnheim oder Einzimmerwohnung - mit diesen Tips kommt jede kleine Wohnung groß heraus.

Wenn Sie in nur einem Raum leben, übernachten, essen, arbeiten usw. müssen, sollten Sie die einzelnen Räume visuell abtrennen. "Die Trennwände sehen kürzer aus, damit die Rohrwohnungen stimmiger wirken", erläutert Innenarchitekt Hans Huber. Praktisch sind z.B. Fachböden ohne Hinterwand oder zwei gleiche Fachböden, die rechtwinklig zur Mauer angeordnet sind.

"Das hat den großen Pluspunkt, dass der Raumteiler auf beiden Seite mit wunderschönen Objekten wie Bechern und Teller gefüllt werden kann und von beiden Seite visuell anspricht. Bei der Einrichtung einer kleinen Wohnung gilt: Weniger ist mehr. "Das Appartement darf unter keinen Umständen mit Mobiliar geliefert oder mit Zubehör aufgeladen werden."

Vielmehr sollten sich die Anwohner für Multifunktionsmöbel entscheiden", erläutert sie. Multifunktionelle Möblierung erfüllt nicht nur eine, sondern mehrere Aufgaben und ist somit ein ideales Mobiliar für kleine Zimmer. "Der Innenarchitekt Häubrock sagt: "Ich bin ein großer Liebhaber von Lagerräumen, die mit vielen raumhohen Regalböden ausgestattet werden können, so dass weniger Mobiliar im Wohnzimmer benötigt wird.

Außerdem bietet es Stauraum für Sauger und Bürsten. Das Schönste ist, wenn die Türe zu ist, sind die Objekte außer Sicht", erklärt der Innenarchitekt. Ist in der kleinen Wohnung kein Abstellraum vorhanden, können die Anwohner in Leichtbauwänden mit Gipsplatten ihren eigenen Abstellraum bauen. Wenn Sie einen Lagerraum aufbauen wollen, ohne die Struktur des Gebäudes zu stören, können Sie zwei raumhohe Fachböden so platzieren, dass ein separater Saal geschaffen wird.

Dann werden die Regalrückseite, die nicht an der Mauer steht, und die Seiten des Regalbodens mit einer raumhohen Holzspanplatte zusammengeschraubt. Bei perfekter Anpassung an die Wandoberfläche erscheint sie nicht massiv, da die Insassen die Tiefe des Raumes nicht erahnen. "erläutert er. "Stauraum kann zum Beispiel durch Bettbühnen geschaffen werden", sagt er.

Bringen Sie dazu ein Kabel oder einen geflochtenen Korb an und es gibt zusätzlichen Raum für Zeitung, Magazin oder andere Kleinigkeiten. Dies ist auch eine gute Möglichkeit für das Badezimmer, um zusätzlichen Raum für Kosmetik zu gewinnen. Hier finden Sie weitere Hinweise zur Einrichtung von kleinen Bädern. Diejenigen, die in einem kleinen Raum in einem alten Gebäude wohnen, haben meist große Mauern.

"Vor allem in einer kleinen Wohnung sollte das Zimmer nach oben genutzt werden", empfiehlt Raumausstatterin Dr. med. Claudia Häubrock. Unter ihm finden zum Beispiel eine Garderobe oder ein Sofa und Tisch statt, so Häubrock. Auch in diesem Falle wäre oben neben dem Schlafzimmer genügend Freiraum für den Nachttisch und eine Schublade. Bei der Möblierung einer kleinen Wohnung sollte man nicht nur auf Wohnbereiche, Funktionsmöbel und ausreichend Lagerraum achten:

Auch sie unterstreichen die Nüchternheit. "Deshalb ist es besonders gut, die kleine Wohnung in einer leichten Farbgebung zu streichen", erläutert Raumausstatterin Dr. med. Claudia Häubrock. Tip: In röhrenförmigen Räumen ist es ratsam, die engen Stirnflächen in einer starken Farbgebung zu bemalen oder mit einer gemusterten Tapete zu unterstreichen - der kleine Saal erscheint weit.

Bei rechteckigen Räumlichkeiten sollte keine Mauer hervorgehoben werden. "Anstelle einer Deckenleuchte empfiehlt es sich, mehrere Leuchten in der Wohnung zu installieren und dezentral zu beleuchten", sagt er. Mit einer Deckenleuchte in der Raummitte werden die Wandungen visuell enger, so dass die Wohnung kleiner erscheint als sie ist. Zum Beispiel, wenn die Deckenhöhe zu gering ist, verlängern an der Mauer befestigte Unterlegscheiben den kleinen Saal nach oben - besonders wenn die Deckenfarbe heller ist als die Wandfarbe.

Dies hat eine optische Verkürzungswirkung. "Außerdem ist der Praxisnutzen höher, wenn es mehrere Leuchtmittel für unterschiedliche Aktivitäten wie z. B. Fernseh- oder Schreibtischarbeiten gibt", sagt er. Im Regelfall wird das Sprühwasser in engen Toleranzen gehalten, so dass auch ein Holzboden oder Vinylfußboden vorstellbar ist", so der Innenarchitekt. "Bei kleinen, röhrenförmigen Räumen sollten die Bretter gegenüberliegen."

Dadurch wirkt es etwas breiter", erläutert Innenarchitekt Hans J. Becker. Bei der Längsverlegung der Bretter wird die Rohrform noch stärker hervorgehoben. Idealerweise wird der Umlenkspiegel so montiert, dass er eine glänzende Oberfläche - zum Beispiel das Schaufenster oder eine leuchtende Mauer - reflektiert. Spiegelschranktüren erweitern nicht nur optisch die kleine Wohnung, sondern haben auch einen sinnvollen Einsatz als Vollkörperspiegel.

Wem eine kleine Einzimmerwohnung gefällt, der kommt um eine gute Raumplanung kaum rum. Besonders in kleinen Zimmern ist es notwendig, jeden cm vernünftig zu verwenden und die Ausstattung gut durchzudenken. Ihr kleines Appartement muss umgestaltet werden?

Mehr zum Thema